Donnerstag, 10. August 2017

[little Bookies] Stadt der Finsternis #5,5 Geheime Macht & Die Bestimmung #3 Letzte Entscheidung

Donnerstag, 10. August 2017


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies.




Geheime Macht von Ilona Andrews


Reihe: Stadt der Finsternis #5,5

Appetitmacher:
Rezensionen der Folgebände auf dem Blog vorhanden.

Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Endlich bekommt nun auch mal Andrea das Hauptwort; endlich wird sie als Person klarer, ihre Gründe nachvollziehbarer und ihre Beziehung zu Raphael entsprechend thematisiert. Sie ist eine ähnlich tolle Protagonistin wie Kate und auch bei ihr wie ein Nachhause-Kommen in eine fantastisch-düstere Welt. Ich habe lang auf die Klärung über ihr plötzliches Verschwinden gewartet – besser spät als nie würde ich sagen. 
     Auch Andrea hat einen mysteriösen Fall, der eng mit uralter ägyptischer Magie verwandt ist, als zuerst gedacht. Auch hier überraschen mich wieder einmal die Autoren über die Umsetzung so lapidar klingender Ideen und ihrer Unmengen an Kreativität, die sie in jedes Buch stecken. Auch die Action- und Kampfszenen, sowie die humorvollen Einlagen bringen eine ganz besondere Saite in mir zum klingen und runden das Buch perfekt ab. 
     Sehr schön fand ich auch, dass Andrea und Kate von Natur her ja gleich scheinen, im Inneren aber komplett unterschiedlich sind und sich facettenreich unterscheiden. Dafür ist sie eine genauso geniale und harte Protagonistin wie Kate mit einem vielleicht noch weicheren Kern als ihre Freundin. Toll übrigens auch, mal Kate und Curran als Nebenpersonen beobachten zu können – da machen sie einem fast genauso viel Spaß wie als Protagonisten. 
     Genial war auch, dass sich die Handlung um so viele Dinge drehte: der Fall von Andrea, die ägyptische Mythologie, ihre Kindheit und die Beziehung zu Raphael. Alle gleich präsent und unterhaltsam. Das Ende noch einmal ein ganz besonderer Leckerbissen in Vorfreude auf MEHR. Mehr von allem!
 
5/5 Herzen
 
 
 
 
Letzte Entscheidung von Veronica Roth
 
 
Reihe: Divergent #3


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!
 

Es war wirklich ewig her seitdem ich den zweiten Band gelesen hatte (ca. 4 Jahre); dementsprechend wusste ich auch noch kaum etwas als ich mit dem Lesen begann. Mit einer Zusammenfassung hatte ich zwar mein Wissen aufgefrischt, dennoch ertappte ich mich beim Lesen immer wieder dabei, dass ich viele Figuren null zuordnen konnte zu früherer Büchern. Hm, das war suboptimal. 
     Dazu kam natürlich noch, dass mir der Einstieg extrem erschwert wurde und alles sehr auf der Stelle herumtritt. Es gibt viele Gespräche, aber Handlungen? Heiße Luft um nichts, und die war auch noch sehr langatmig. Wichtige Szenen waren meiner Meinung nach auch viel zu kurz dargestellt und wirkten halbherzig hingeschrieben. Dennoch: ich war neugierig auf den Ausgang des Buches. 
     Endlich geht es dann auch mal hinter den Zaun und viele Geheimnisse werden gelüftet, sowie der frühere Weltentwurf rund um die Fraktionen stark erweitert. Ich war gefesselt und neugierig, konnte die Überforderung der Charaktere gut verstehen und ihren verschiedenen Reaktionen fand ich sehr menschlich dargestellt. 
     Alle weiteren Entwicklungen, sei es die Handlung oder die Charaktere allgemein, empfand ich als sehr realistisch und gut terminiert. Endlich wusste das Buch zu fesseln und schneller als gedacht kam dann doch das Ende – wobei mich der brutale Ausgang sehr schockiert hat. Aber dies war genau richtig, machte alles glaubwürdig und realistisch. 
     Dennoch muss ich Punkte abziehen, aber nicht für das geniale Ende sondern für den langweiligen Anfang. Generell war mir das Buch für ein fulminantes Finale viel zu seicht und nur ein kleiner Knall im Vergleich zu den beiden Vorgängerbänden. Einfach und unspektakulär. Sehr schade.
 
3,5/5 Herzen



0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena