Montag, 3. Oktober 2016

[Rezension] Die Überlebenden 02. Furchtlose Liebe von Alexandra Bracken

Montag, 3. Oktober 2016


Originaltitel: Never Fade
Reihe: Die Überlebenden #2
Verlag: Goldmann
Umfang:
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3-4424-7909-2

Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse des Vorgängers enthalten.



Klappentext

Nachdem Ruby das Virus überstanden hat, behält sie eine Gabe zurück, die sie sich selbst niemals gewünscht hätte. Sie kann Gedanken lesen und manipulieren. Deshalb hat sie schon ihre Eltern verloren, viele Freunde und zuletzt sogar ihre große Liebe Liam. Jetzt muss sie für die Children's League arbeiten, die versucht, Kinder mit übersinnlichen Kräften vor der Regierung zu schützen. 
Aus Versehen gelangen wichtige Dokumente in Liams Hände, die eigentlich für die Children's League vorgesehen waren. Liam befindet sich deshalb in größerer Gefahr als je zuvor. Ruby muss versuchen, ihm die Dokumente zu entwenden, bevor es jemand anderes tut. Doch wie soll sie an ihn herankommen, wenn er sie nicht einmal erkennen wird? Schließlich hat sie dafür gesorgt, dass er sich nicht mehr an sie erinnern kann. 
Ruby begibt such auf eine gefährliche Mission, bei der sie sich einerseits vor den Häschern der Regierung in Acht nehmen und andererseits die Children's League auf Abstand halten muss. Denn wenn diese herausfinden, dass Liam die Informationen hat, werden sie nicht lange zögern und alles tun, um diese so schnell wie möglich sicherzustellen, egal, was mit Liam dabei passiert... (Bild- und Textquelle: Goldmann Verlag)




Meine Meinung

Ich hatte zu Beginn dieses Buches kaum noch Erinnerungen an den Vorgänger und musste mich erst mal wieder informieren, worum es genau ging. Ich hatte große Hoffnungen in Teil Zwei – gerade weil ich schon so viel Gutes gehört hatte. Wie man sich vorstellen kann war ich mehr als glücklich als ich feststellen konnte, dass Band Zwei noch überragender ist als es Band Eins jemals war!

Der Einstieg in das Buch war dennoch alles andere als leicht für mich. Ich konnte dem Geschehen erst einmal gar nicht folgen und war permanent verwirrt, wo man sich befindet und um was es gerade geht. Kurz nach den ersten beiden Kapitel folgt allerdings auch schon die Auflösung, was mich zufriedenstellte. Das Ende des ersten Bandes liegt sechs Monate zurück und Ruby ist bei League. Rückblickend erfährt man auch direkt ihre Ankunft in der League und lernt ihre neuen Teamkollegen kennen. 
Die Idee aus Band Eins wird in diesem Buch gut fortgesetzt: Rubys und Liams Wege sollen sich unabdingbar kreuzen. Anders als der Klappentext es verrät, geht es aber nicht vordergründig um ihre verlorene Liebe, sondern um weitaus mehr. Die wichtigen Dokumente beinhalten Forschungsergebnisse, mit der Ruby und die League die ganze Welt verändern können – like a Dystopie. 
Die Umsetzung der Ideen ist wieder einmal grandios! Mir hat es nicht viel ausgemacht, dass es nicht nur um Liebeleien geht. Es geht um so viel mehr und Frau Bracken versteht es sehr gut, die verschiedenen Genre zu vermischen. Neben Romantik und vielen anderen Emotionen wie Freundschaft, Vertrauen, Hoffnung und Verluste spinnt sie immer wieder actionreiche Szenen ein und kann mit Wendungen im Handlungsverlauf sehr überraschen. Das Buch ist so viel mehr, als das, was der Klappentext beschreibt und das weiß ich wirklich gut zu würdigen! 
Das Buch über begleitet man erneut Ruby und ihre Erzähler-Perspektive. Der Schreibstil ist flüssig, beschreibend und dennoch knackig.

Die Charaktere sind auch in diesem Buch wieder sehr übersichtlich, auch wenn ich am Anfang des Buches kurzzeitig sehr erschlagen war. Einige lieb gewonnene Charaktere behält man, andere trifft man wieder und wieder andere, völlig neue, wachsen einem schnell ans Herz. Aber die Autorin kann auch Charaktere unsympathisch und/oder undurchsichtig wirken lassen. Da ist wirklich alles dabei! 
Die Protagonistin Ruby ist stark und mutig, entwickelt sich auch in diesem Band immer weiter und kann vor allem Vertrauen fassen. Ihre anfängliche soziale Zurückgezogenheit kann Ruby irgendwann ablegen und neue Freundschaften knüpfen – auch wenn das nicht immer gut ausgeht. Auch Liam hat ab einen bestimmten Zeitpunkt seine Auftritte im Buch, auch wenn er mir erst einmal fürchterlich leid tat. Charakterlich ist er immer noch ein smarter, hilfsbereiter, junger Mann, der für das Wohl seiner Mitmenschen einfach alles tun würde. 
Womit ich zu der Beziehung von den beiden ein paar Worte verlieren möchte: sie sind und bleiben das perfekte Paar. Bracken konnte gut diese missliche Lage am Ende des ersten Bandes lösen und ich hatte das Gefühl, dass es nicht mal an den Haaren herbei gezogen war. Gut gefiel mir auch, dass die Beziehung nicht einen Großteil der Geschichte einnahm, sondern eher schmückendes Beiwerk war, was mir die Geschichte ungemein versüßte. Außerdem verzichtet sie gänzlich auf nervige Dreiecks-Beziehungen – Juchhu!

Die Handlung beginnt schon sehr spannend mitten in einem Einsatz der Childrens League. Da man Ruby die ganze Zeit begleitet, ist man sozusagen „live dabei“, wenn sie auf ihre abenteuerliche Suche nach Liam aufbricht. Immer wieder kommen Situationen vor, bei dem man einfach nicht weiß, wen man genau trauen soll. Genau diese Szenen steigern enorm die Spannung und fesselten mich regelrecht an das Buch! Es ist abenteuerlich und spannend – auch in emotionaler Hinsicht! 
Ruby trifft im Verlauf auf alte Bekannte und kommt zu neuen Freunden – diese fliegenden Wechsel und doch das Wiedersehen mit bereits Bekannten gefiel mir sehr gut. So war immer eine gewisse Abwechslung dabei und ich hatte wirklich das Gefühl, Bracken weiß ganz genau, wohin die Geschichte gehen soll. Viele Überraschungen pflastern den Weg zum Finale, die immer wieder einfach alles enorm ändern können und neue Wendungen hervorrufen. Meine Spannungskurve wurde immer größer – zeitweise hatte ich Angst zu platzen. 
An einigen wenigen Stellen war ich kurzzeitig verwirrt und musste einzelne Passagen noch einmal lesen, z.B. Rubys Erleben, wenn sie in einer lebensgefährlichen Situation war oder auch Liams verwaschene Erinnerungen. Ich denke, dies ist von der Autorin so gewollt, behinderte mich dennoch leicht in meinem Lesevergnügen. Genauso wie eine – für mich – mehr als schwachsinnige Entscheidungen der Protagonisten gegen Ende des Buches; es war eindeutig klar und den Charakteren auch bekannt, dass es sich um eine Falle handelt. Trotzdem gehen sie hin... nun gut. 
Die letzten 150 Seiten und das Finale waren noch einmal der blanke Wahnsinn! Ich konnte das Buch keine Sekunde mehr weglegen und saugte die Worte auf wie ein Schwamm. Es passiert so unglaublich viel, dass mir zwischenzeitlich auch mal der Kopf geraucht hat. Ich habe jetzt wirklich Angst vor dem finalen Band, denn der wird richtig krass werden!
 
 
 

Fazit

Zusammenfassend kann ich sagen, dass „Furchtlose Liebe“ ein sehr würdiger zweiter Band der „Die Überlebenden“-Trilogie von Alexandra Bracken ist. Die Autorin versteht, die verschiedensten Genre miteinander zu verknüpfen, unzählige Emotionen beim Leser hervorzurufen und eine unglaubliche Spannungskurve aufzubauen. Sie überrascht mit etlichen Wendungen, die immer wieder alles komplett ändern und sympathischen Protagonisten, die man gerne auf ihrer abenteuerlichen Reise begleitet. Ein Kampf für die Gerechtigkeit – wobei das Finale sicherlich genauso grandios werden wird!


Furchtlose Liebe bekommt:

5/5 Herzen

 
 
Band 2: Furchtlose Liebe
Band 3: Blut und Feuer 


2 Kommentar[e]:

  1. Guten Morgen Lisa :)

    Mir hat die Trilogie insgesamt auch sehr gut gefallen, auch wenn ich den ersten Band für den stärksten halte. Es lohnt sich auf jeden Fall weiterzulesen!

    Liebe Grüße
    Ivy

    AntwortenLöschen
  2. @Ivy:
    Das glaube ich, auch wenn ich echt Angst habe vor dem finalen Band - ich denke, Bracken kann noch einmal ganz schön fies sein zu ihren Charakteren! :x
    Danke für dein Kommentar! :)

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena