Sonntag, 7. August 2016

[little memory] Witch Hunter von Virginia Boecker

Sonntag, 7. August 2016



Autor: Virginia Boecker
Titel: Witch Hunter
Reihe: Witch Hunter #1

Band 1: Witch Hunter
Band 2: Herz aus Dunkelheit


Achtung!
Folgende Beschreibungen geben den Inhalt zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen, um die weiteren Bände problemlos verfolgen zu können.
Wenn du
keine spezifischen Informationen zu jeder kleinen Situation im Buch haben möchtest, dann lies nicht weiter!



Die Protagonistin Elizabeth schaut sich eine Hexenverbrennung an und geht danach mit ihrem besten Freund und heimlichen Schwarm Caleb los auf Mission. Sie ist selbst eine Hexenjägerin und sie wollen fünf Totenbeschwörer verhaften. Elizabeth will sich endlich beweisen und die Mission allein erledigen. Doch die Totenbeschwörer achten gar nicht auf sie und beschwören einen Ghoul. Elizabeth ist davon abgelenkt und wird von einem Dolch in die Brust getroffen.
Doch durch ihr Hexenjäger-Symbol (Stigma, XIII) heilt die Wunde sofort und sie stürzt sich in den Kampf gegen die Männer. Zusammen mit Caleb kann sie diesen auch gewinnen - Eli wird zwischenzeitlich vom Ghoul gewürgt. Einer der Beschwörer ist tot, was Probleme verursacht, da die Hexen und Zauberer alle lebend eingesperrt werden sollen um dann einen Prozess zu kriegen. Caleb trickst die Wachen aus und so gibt es keinen Ärger. Anschließend gehen sie in eine Schänke und trinken mit anderen Hexenjägern namens Marcus und Linus. Eli erfährt beim Gespräch der Jungs von Calebs Liebschaft mit einer Adligen, was sie sehr verletzt.
Eli bleibt in der Bar und betrinkt sich. Zwei Männer bringen sie Richtung Schloss und Fragen sie aus über ihre Idendität. Eli darf nicht sagen, dass sie Hexenjägerin ist und hält der Lüge stand, dass sie nur eine Magd im Palast ist. Die neugierigen Männer, darunter der neue Hofnarr des Königs, George, lassen schließlich ab von ihr und haben sich wohl getäuscht.
Im Geheimgang des Schlosses, welcher sie zu ihrem Zimmer bringen soll, trifft sie wieder auf Caleb. Er sieht ihren schlechten Zustand und bringt sie zu ihrem Zimmer. Dort wartet vor der Tür eine Wache des Königs, welcher sie mit zum König nehmen will (der ruft Eli regelmäßig zu sich um mit ihr zu schlafen. Weil Eli betrunken ist und unachtsam fallen ihr Kräuter aus der Tasche, die sie gegen Schwangerschaft schützen und die sie einnimmt, wenn der König sie ruft. Daraufhin wird sie von der Wache als Hexe bezichtigt und festgenommen. Sie wird zum Inquisitor gebracht.

Kurz darauf findet sie sich beim Inquisitor Blackwell wieder. Sie redet mit ihm über des Königs Interesse ihr gegenüber und gesteht, die Kräuter genommen zu haben - sie hofft so von ihrem Ausbilder und Vorgesetzten Barmherzigkeit zu erfahren. Doch dieser fertigt sie bösartig als Hexe ab; sie bedeutet ihm nichts mehr. Er verurteilt sie zum Tode und lässt sie in den Kerker werfen. Caleb taucht kurze Zeit später bei ihr auf und verspricht ihr, sie zu retten. Sie soll dort warten, bis er sich einen Plan überlegt hat.
Eli vertraut Caleb und wartet unzählige Tage auf ihn - sie hat nichts zu trinken und nichts zu essen. Doch niemand kommt. Der Tag der wöchentlichen Hexenverbrennungen ist gekommen und Eli ist dazu noch schwer erkrankt und hat hohes Fieber. Plötzlich taucht der Zauberer Nicholas Perevil auf und befreit sie und flüchtet mit ihr - auch wenn Eli sich ab und an versucht gegen ihn zu wehren.
Als Eli aufwacht befindet sie sich sauber und ausgeruht in einem weichen Bett. George ist dort und hat sie beobachtet. Sie ist in Nicholas Haus und erfährt, dass eine Seherin ihnen gesagt hat, dass sie sie brauchen werden. Eli plant zu flüchten und dann den Unterschlupf zu verraten, um die Gunst von Blackwell wiederzuerlangen. George bleibt allerdings bei ihr, um auf sie aufzupassen. (Er ist bei König nur Spion, gehört zu den Reformisten).
Beim nächsten Aufwachen wird Eli in ein schönes Gewand gesteckt und zum Essen mit den Reformisten eingeladen. Sie steckt in einem Zwiespalt: zwar haben die Reformisten ihr das Leben gerettet, aber sie sind ihre Feinde. Oder? Als sie im Saal ankommt sieht sie eine Decke, die nur aus dem Nachthimmel besteht (aus Magie).

Als sie dazukommt wird sie herzlich begrüßt von Nicholas, Peter - dem Piraten -, John - dessen Sohn und Heiler, der ihr das Leben gerettet hat - und George. Während Fifer, Nicholas Novizin, und der Schreiber Gareth ihr gegenüber verhalten und misstrauisch sind. Eli erfährt, dass sie nach den neusten Begebenheiten als Spionin der Reformisten, Hexe und Verbrecherin Nr. 1 beschimpft wird und Blackwell ein hohe Kopfgeld auf sie ausgesetzt hat. Das Volk hasst sie nun und Caleb wurde zum Inquisitor befördert.
Vor Wut und Schreck zerspringt Eli das Glas in der Hand. Caleb will also ihren Tod, da er als Inquisitor die Macht über solche Neuigkeiten hat. Außerde hat er sie im Kerker verotten lassen und wollte sie wohl nie befreien. Sie ist verletzt und auf ihre Reaktion hin muss Eli erklären, woher sie Caleb kennt, was sie in ein kleine Notlüge bringt (kennt ihn nur aus der Kindheit). John geht schließlich mit ihr hoch und kümmert sich um ihre Hand, die sie schon von selbst heilt, was er keinesfalls sehen darf (hält wahre Idendität geheim). Beide führen ein kleines Streitgespräch über ihre verschiedenen Ansichten über Hexen und Normalos.
Am nächsten Tag ist Eli alleine und durchsucht das Haus nach Waffen und Gegenständen, die sie gut verkaufen kann. Sie plant in eines der Nachbarländer zu flüchten und findet in der Küche einige scharfe Messer. Sie muss sich allerdings gegen den Hausgeist Hastings zur Wehr setzen, der den Diebstahl gar nicht gern sieht. George kommt still dazu und bewirft Eli mit einem Dolch, den sie gerade so abfangen kann. George behauptet daraufhin, dass sie eine Hexenjägerin ist und sie bejaht es. Sie treffen eine Abmachung miteinander, die besagt, dass sie ihnen beim Brechen des Fluchs hilft, der auf Nicholas lastet und dagegen bekommt sie Hilfe zur Flucht und keiner erfährt von ihrem "Job". Eli willigt ein.

Alle zusammen gehen zur Seherin Veda, ein fünfjähriges Mädchen. Auf dem Weg dorthin erfährt Eli ein bisschen mehr über Magie und das Können von Nicholas. Eli denkt dabei auch an ihre Ausbildung, wobei sie auch sehr gebildet ist und Astronomie mag.
Bei Veda angekommen: sie erzählt die Vision, die sie sieht und deckt auch auf, dass Eli eine Hexenjägerin ist (nur sie, Veda und Nicholas im Raum). Dieser ist nun sehr misstrauisch und sie unterhalten sich und klären die Fronten: (Ziele, Abmachung und Überzeugungen). Aber es gibt plötzlich ein Problem: sie kommen um Eli zu holen.
Sie bestehen aus Caleb und anderen Hexenjägern, die aus irgendeinem Grund Eli gefunden haben. Sie verstecken sich alle im Haus in einem unterirdischen Tunnel. Eli holen dort die Erinnerungen an ihre letzte Prüfung ein und sie bekommt eine Panikattacke vom Trauma. Dabei musste sie sich ihrer größten Angst stellen und wurde sozusagen lebendig begraben. Eli ist in ihren Erinnerungen gefangen.
Am nächsten Tag wacht Eli wieder in ihrem Bett auf. Sie soll zu Nicholas, welcher ihr erklärt, dass Blackwell ebenfalls ein Hexenmeister ist und Nicholas mittels einer Fluchtafel verflucht hat. Er wendete auch Magie an während der Ausbildung der Hexenjäger und auch das Stigma ist magisch. Durch einen eigenen Seher konnte er sie am Vortag finden und er war es auch, der vor vielen Jahren die Pest erschaffen hat, die unter anderem Elis Familie getötet hat. Sein Ziel ist es, den Thron zu besteigen. Eli soll die Fluchtafel zerstören (= 13. Tafel der Gesetze), damit Nicholas überlebt und sie eine Chance gegen Blackwell haben. Sie geht mit den anderen nach Stepney Greene: so wie Veda es in der Vision gedeutet hat. Doch was genau sie suchen müssen ist unklar. Eli soll auf ihr Bauchgefühl hören.

John, Fifer, Eli und George brechen schließlich gemeinsam auf. Eli erfährt, dass Johns Mutter und Schwester vor einem Jahr von Hexenjägern gefangen wurden und verbrannt. Sie waren auch Heiler.
Auf dem Weg begegnet ihnen eine Gruppe von Reitern, die sie schnell als Soldaten von Blackwell identifizieren. Alle suchen sich schnell Verstecke; Fifer lässt eine Hecke wachsen, in der sie sich mit Eli versteckt. Die Soldaten plaudern, wobei Fifer von Elis wahrer Idendität erfährt. Fifer hasst sie jetzt und es entbrennt ein Kampf. George kommt rechtzeitig, um zu schlichten und alle einigen sich darauf, es John nicht zu sagen, weil er es nicht verkraften würde durch den Verlust seiner Familie.
Sie kommen an ihrem Ziel an und werden von Humbert, einen reichen Reformisten, aufgenommen. Dort wird Eli herausgeputzt, bekommt ein schönes Gewand und nach dem leckeren Essen schauen sie sich seine Artefakte an. Dabei betrachten sie und John die Dinge gemeinsam und kommen sich dabei etwas näher.
Einen Tag später gehen John und Eli in die Bibliothek, die einen großen magischen Baum beinhaltet. Fifer kommt dann dazu und legt einen sehr merkwürdigen Auftritt hin, der Eli misstrauisch macht. Eli geht dem kurz darauf nach, lauscht an ihrem Zimmer und wird auch schon direkt hinein gezogen. Fifer denkt sehr an die Prophezeiung und weiß, dass gerade eine Party stattfindet und sie dort höchstwahrscheinlich einen Hinweis finden, wie es weitergehen soll. Sie wollen zu zweit hingehen, da der Rest nicht daran glaubt und Fifer hat noch den Wiedergänger Skyler dazu eingeladen - als Begleitung und Schutz.
Eli erfährt, dass Fifer und Skyler anbandeln, er aber durch Untreue immer wieder in Ungnade fällt. Skyler verhält sich allerdings merkwürdig und beide wollen erfahren, was er ausheckt und folgen ihm unauffällig.

Sie kommen in einer Höhle an und findet dort das mächtigste verfluchte Schwert, welches alles zerschneidet und bei jedem Schnitt den Kämpfer mehr verflucht. Skyler hat den Auftrag es Blackwell zu bringen, doch die Mädels nehmen ihm das Schwert ab, betäuben ihn mit Salz und flüchten.
Sie laufen zurück und durch eine Kombination verschiedener Beobachtungen findet Eli heraus, wo die 13. Tafel zu finden ist - bei Blackwell. Kurz darauf werden beide von den Soldaten angegriffen, denen sie damals nur knapp entkommen sind. Eli befreit sich aus ihren Fesseln und beginnt einige der Männer zu töten. Sie rettet Fifer, wird allerdings vom letzten mit dem verfluchten Schwert am Bauch verletzt und muss schockiert feststellen, dass ihr Stigma diese Wunde nicht heilt. Fifer schleppt sie schwer verletzt nach Hause, wo John sie sofort nähen will. Er sieht das Stigma und ringt einen Moment mit sich, rettet sie aber doch und Fifer verteidigt Eli, da sie durch ihre Rettung eine Art Waffenstillstand geschlossen haben.
Als Eli wieder erwacht hilft Fifer ihr beim Waschen. Eli weint, da sie Angst hat zu sterben, jetzt wo sie weiß, dass sie die letzte Prüfung für Hexenjäger wiederholen muss. Aber Fifer beruhigt sie und bittet sie, sich erst mal auszuruhen. Doch Eli hat den Geistesblitz: am nächsten Tag findet der alljährliche Maskenball bei Blackwell statt und es ist die beste Chance, die Tafel zu zerstören. Es ist auch nötig, denn kurz darauf kommt die Information, dass Nicolai im Sterben liegt.
John, Fifer und George wollen Eli begleiten und unterstützen. Sie muss widerwillig zustimmen und sie reisen zum Hafen, um mit einem Schiff zum Anwesen zu schippern. Dort findet Caleb Eli und bittet sie darum, mit ihm zu kommen um wieder eine Hexenjägerin zu sein. Eli lehnt ab, da sie sich nicht mehr damit identifizieren kann. Sie enthüllt Caleb Blackwells wahre Pläne und Idendität, welche sie für unwahr hält. Sie gehen getrennte Wege, er verschont sie noch ein letztes Mal und die Bindung bricht.

Auf dem Schiff wird deutlich, dass Fifer Skyler auch eingeladen hat, da sie seine Hilfe gut gebrauchen können. Sein Motiv: er tut es für Fifer, seine Freiheit und um das Übel namens Blackwell zu vernichten. John gehört das Schiff, auf dem sie sich befinden. Fifer und die anderen geben Eli zu bedenken, dass sich der Zauber über ihre größte Angst geändert haben kann und sie keine Ahnung haben, was auf sie zukommen könnte und wie sie ihre Angst überwinden kann. Am Abend ist Eli mit John alleine und sie führen das erste Mal nach ihrer Enthüllung als Hexenjägerin wieder ein längeres Gespräch miteinander. John fragt sie, ob sie noch in Caleb verliebt ist und Eli verneint es sicher.
Sie kommen schließlich so langsam an, ziehen sich um und alle sind sehr nervös. Sie kommen gut hinein auf das Fest und John und Eli tanzen bald miteinander. Sie küssen sich auch und plötzlich taucht Blackwell an ihrer Seite auf und will mit ihr tanzen. Er erkennt sie nicht sofort, sondern hält sie für eine Adlige, da sie deren Kleid trägt. Nach einem kurzen Tanz geht er wieder, da er unerwartete Gäste erwartet, wobei Eli klar wird, dass damit sie gemeint ist und sofort handeln muss. Sie zieht sich in ihrem alten Zimmer um und geht in den Wald, wo die letzte Prüfung stattgefunden hat. Skyler folgt ihr, nachdem er die anderen sicher rausgeschafft hat. Sie kommen bei besagter Falltür an - Eli geht rein und stellt sich dem Zauber und damit ihrer Angst.
Die Illusion zeigt: ihre Liebsten sterben und sie kann nichts dagegen tun. Sie kann sich aus der Illusion befreien und zusammen mit Skyler die 13. Tafel zerstören. Eli flüchtet dann und tötet von Blackwell erschaffene Wesen; sie ist sich unsicher, ob sie sich noch in der Illusion befindet. John kommt plötzlich dazu und sie küssen sich, nachdem er ihre Liebe gesteht. Blackwell ist plötzlich da und sticht ihn mit einem Dolch in den Leib.

Eli bemerkt hier, dass es absolut echt ist. John wird in 30 Minuten sterben. Caleb und Co kommen dazu und haben George und Fifer in ihrer Gewalt. Eli kämpft mit Blackwell und schlägt sich nicht schlecht. Er will sie schließlich erwürgen; sie ruft in Gedanken Skyler um Hilfe, der sich das verfluchte Schwert schnappt und die jungen Hexenjäger tötet. Blackwell lässt ab von ihr und alles verschwindet in einem heftigen Regenguss. Eli wirft Caleb einen Dolch entgegen, damit er Fifer loslässt. Eli schnappt sich dann das Schwert von Skyler und zielt auf Blackwell. Sie erwischt ihn, kann ihn aber nicht töten, da sich Caleb dazwischen wirft. Beide verschwinden mit einem Magnetstein in die Nacht. Nun müssen die Freunde John retten; sie übertragen Elis Stigma mittels eines Zaubers auf ihn, um seine gefährliche Wunde zu heilen. Eli wird dann ohnmächtig.
Eli wacht nach vielen Tagen endlich wieder auf - sie ist am Leben und auch John ist lebendig. Nicolai ist ebenfalls befreit und lebendig. Sie hat die Fluchtafel zerstört gehabt. Blackwell ist nun öffentlich an der Macht und möchte scheinbar alles ins Gute wenden für die Zauberer - Reformisten glauben das nicht. Es gibt keine Verbrennungen mehr, aber die Reformisten warten ab. Elis Stigma ist vollständig verschwunden. Zusammen mit John findet bei ihm die Genesung statt. Beide lieben sich.


0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena