Montag, 18. Juli 2016

[little Bookies] Legend #1 Fallender Himmel & Waterfire-Saga #1 Das erste Lied der Meere

Montag, 18. Juli 2016


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies.




Legend #1 Fallender Himmel von Marie Lu


Reihe: Legend #1

Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Es gab einen riesigen Hype um den Trilogie-Start von Marie Lu und nachdem der nun schon lang' abgeklungen war, griff ich nun doch zum Buch – ich tanze gerne aus der Reihe. Zum Glück wurde mir eine gute Dystopie geboten, sonst wäre ich auch schwer enttäuscht gewesen. 
     Gut gefallen hat mir, dass die Kapitel abwechselnd aus Days und Junes Ich-Perspektive beschrieben wurden. So konnte man sich in beide gut einfühlen und sie langsam kennenlernen. Beide Protagonisten waren mir sehr sympathisch und sind realistisch gestaltet: sie haben gute Charaktermerkmale und sind dennoch nicht perfekt. Auch der Einstieg der Story war gut gewählt: mein Interesse war von der ersten Seite an geweckt, auch wenn die Spannung sehr flach gehalten wurde. Sei es drum: ich blieb ständig am Buch dran. Neben den Handlungssträngen erfuhr man auch brockenhaft mehr über diese Welt, die Marie Lu geschaffen hat. Bis zum Ende des Buches war es mir allerdings insgesamt zu wenig Informationen über die Republik, die Kolonien und ihren Krieg, ebenso fehlten mir Informationen über das alte Amerika und wie es nun genau zu diesem Wandel kam. Immerhin wurde meine Frage nach der Entstehung der Seuchen gut geklärt und auch sonst kann ich nicht über den Weltentwurf meckern. 
     Der Schreibstil der Autorin ist prägnant und flüssig, was mich schier durch die Seiten fliegen ließ. Ich konnte mir jedes Detail und jede Situation sehr gut vorstellen und fühlte mich an das Buch gefesselt. Gerade als June einen herben Verlust erleiden muss, fühlte ich mich emotional sehr an das Buch gebunden. Auch die Grausamkeiten der Republik erweckten Emotionen in mir und so war ich auch gedanklich an das Buch gebunden. Die Story vollführte einen realistischen Werdegang und dieser war stetig gut nachvollziehbar. Die Autorin zeigt eine große Ideenvielfalt und es dauert nicht lange, bis das erste Aufeinandertreffen von Day und June anstand. Im weiteren Verlauf musste ich allerdings unangenehm feststellen, dass eine Instant-Love vorliegt... die beiden waren einfach viel zu schnell verliebt bzw. wurde zu schnell von „verliebt sein“ gesprochen und das fand ich richtig schade. 
     Während ich an wenigen Stellen die Story vorhersehbar fand, so konnten mich einige gesponnene Intrigen von sich überzeugen. Auch die Protagonisten konnten über sich hinauswachsen und mich als einzelne Personen überzeugen. Auf den letzten Metern wurde es noch mal richtig spannend und ich kann es nun kaum erwarten, Band Zwei in meine Finger zu kriegen. Vielleicht füllt er ja das bisschen Luft nach oben noch aus.
4/5 Herzen




Waterfire-Saga #1 Das erste Lied der Meere von Jennifer Donnelly


Reihe: Waterfire-Saga #1
Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!  

Mal wieder ein Buch über Meerjungfrauen – bis dato hatte ich nur Bücher gelesen, die mir absolut nicht zugesagt haben. Jetzt sollte endlich alles anders werden. Seht' her, liebe Autoren: so kann man es auch machen! 
     Schon allein der Prolog war absolut magisch: Flusshexen singen ein uraltes rumänisches Lied von einer Prophezeiung, die sechs Frauen thematisiert, die sechs Talismane in den Weltmeeren finden sollen, um das Böse aus der Welt zu bannen. Die Geschichte ist allerdings auch stark griechisch angehaucht, weswegen ich sehr schnell zum Glossar griff, welches sich am Ende des Buches befand. Gerade am Anfang verwirrten einen die ganzen fremden Begriffe, mit denen die Figuren umgingen, als wären sie nur natürlich und mich immer wieder genervt zum Glossar blättern ließen. Der Start in die Geschichte wurde dadurch massiv gestört. Es folgten anstrengende, geschwollene Gespräche, worunter der Lesefluss automatisch litt. Im Gegensatz dazu standen die vielen fantastischen Beschreibungen der Unterwasserwelt, die einen real in diese Wirklichkeit versetzten. Man spürt die Gefühle der Autorin und diese verzaubern einen selbst. 
     Ich brauchte dennoch einige Zeit, bis ich in die süße und interessante Geschichte eintauchen konnte und den Draht dazu gefunden hatte. Als dann endlich der Funken übergesprungen war, war ich sehr gefesselt an die Story: der Überfall während einer zeremoniellen Feier und die anschließende Flucht der Protagonistin und Prinzessin Serafina mit ihrer Freundin Neela konnte mich endlich komplett fangen. Auf ihrer Reise folgten viele Auf und Abs, die die Handlung und ihren Verlauf bestimmten. Es kamen viele Personen dazu, von denen man sich teilweise schnell wieder verabschieden musste und es gab auch tolle Charakterentwicklungen, v.a. von Serafina, die aus ihrer kindlichen Naivität herauswuchs und eine mutige junge Frau wurde. 
     Der Höhepunkt war ganz klar der Moment, als die sechs jungen Frauen wirklich zusammen fanden, sich stärkten und gemeinsam wuchsen. Der Cliffhanger war mal wieder mies und lief nach altbekanntem Schema ab: eine Flucht! Leider war ich diesem Handlungsmuster irgendwann leid... Man merkt, dass die Reise der Merlen erst beginnt und dieser Band sehr einleitend wirkt, aber er kann fesseln... 
     Vielleicht entspricht das Buch nicht ganz meiner Altersklasse, aber dennoch fand ich wohl endlich das, was ich gesucht habe. Eine fantastische Meereswelt, Abenteuer, Action und innige Freundschaften. Das Buch thematisiert auch das Erwachsen werden – wieso also nicht ausprobieren und weiterlesen?
3,5/5 Herzen
 

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena