Dienstag, 9. Februar 2016

[little memory] Wie Monde so silbern von Marissa Meyer

Dienstag, 9. Februar 2016



Autor: Marissa Meyer
Titel: Wie Monde so silbern
Reihe: Luna Chroniken #1 
 
Band 1: Wie Monde so silbern
Band 2: Wie Blut so rot
Band 3: Wie Sterne so golden
Band 4: Wie Schnee so weiß 
 
Achtung!
Folgende Beschreibungen geben den Inhalt zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen, um die weiteren Bände problemlos verfolgen zu können.
Wenn du
keine spezifischen Informationen zu jeder kleinen Situation im Buch haben möchtest, dann lies nicht weiter!
 
 
 
 
Die Hauptperson des Buches ist Cinder, ein Cyborg mit jeweils einer Hand und einem Fuß aus Metall. Sie besitzt einen Netzhautscanner und kann sämtliche Informationen, die sie bekommt, mit ihrer Datenbank abgleichen. 
Cinder befindet sich am Anfang auf dem Wochenmarkt. Sie arbeitet als Mechanikerin für Androide - Diener-Roboter. Plötzlich taucht Prinz Kaito an ihrem Stand auf und bittet sie, seine kaputte Androidin zu reparieren. Cinder willigt ein, denn schließlich ist es ja nur ein Job.
Als er geht, bricht totales Chaos auf dem Mark aus: die Bäckersfrau vom Stand gegenüber ist an der Blauen Pest erkrankt. Die Krankheit verläuft in mehreren Stadien und endet absolut tödlich. Bis dahin hat sie tausened Menschen dahin gerafft.

Cinder, die auch im Kontakt stand mit der Bäckersfrau, schleicht sich allerdings unbemerkt vom Markt weg mit der Hausandroidin Iko, die ihrer Stiefmutter gehört. Zu Hause angekommen ist die Schneiderin bei ihren beiden Stiefschwestern, Pearl & Peony. Sie fertigt wundervolle Kleider für die Geschwister an, doch Cinders Stiefmutter Adri verweigert ihr selbst das recht, ein wundervolles Kleid für den Ball des Prinzen zu bekommen. Ihrer Meinung nach soll Cinder ihr lieber Geld beschaffen und den Hover - ein fliegendes Auto - reparieren, dass sie zum Ball bringen soll.
Im Palast begleiten wir Prinz Kai, welcher die Forschung für das Gegenmittel für die Blaue Pest vorantreiben will. Seine Mutter ist bereits gestorben, sein Vater ist erkrankt und kämpft um sein Leben. Außerdem werden Cyborgs als Testpersonen einberufen.
 
Wieder bei Cinder: sie und Iko wollen den Metallriemen für den Hover auf dem Schrottplatz besorgen; sie nehmen Peony mit. Dort schlachten sie einen Hover aus und finden ein altes Benzinauto. Peony erzählt das Gerücht, dass Kai wohl Königin Levana heiraten soll. Diese ist eine Lunarierin und bekannt für ihren grausamen Ruf. Sie verzaubert ihre Untertanen und bringt sie so unter ihre Gewalt - außerdem lügt sie bei ihrem Erscheiungsbild und lässt sich stetig wunderschön erscheinen. Cinder muss feststellen, dass Peony sich mit Letumatose angesteckt hat.
Auf dem Schrottplatz bricht Chaos aus: Cinder muss einen Notruf starten. Sie selbst erscheint nicht krank und ist somit auch nicht der Überträger gewesen, so wie sie erst vermutet. Auch der Test der Medidroiden fällt negativ aus. Es folgt ein tränenreicher und verzweifelter Abschied von Peony. Schließlich zwingt sie sich, nach Hause zu gehen. Dort sind ebenfalls schon Medidroiden eingetroffen, die Adri und Pearl ebenfalls testen (haben sich nicht angesteckt). Aber Adri hat sie nun an die Forschungseinrichtung des Palastes verkauft; nun ist Cinder eine Testperson für das Gegenmittel - durch die Cyborg-Einberufung. Cinder wehrt sich gegen ihre Festnahme, kann aber nichts dagegen tun.
Cinder wird in eine Forschungseinrichtung gebracht. Der leitende Forscher, Dr. Erland, stellt fest, dass sie zu 36% ein Cyborg ist. Sie bekommt die Blaue Pest gespritzt, doch ihr Körper vernichtet die Viren in Sekunden. Daraufhin will Dr. Erland mit ihr persönlich sprechen - Cinder ist immun. Es gilt nun herauszufinden, wieso sie das ist. Cinder könnte die Lösung für alles sein und den Fortschritt für ein Gegenmittel ermöglichen.
Zurück bei Kai: er ist mit dem königlichen Berater Torin bei seinem Vater, dem es immer schlechter geht. Es folgt ein Gespräch mit der Botschafterin von Luna, Sybil. Es geht wieder darum, dass Kai die Königin heiraten soll, um einen Friedensvertrag zu ermöglichen. Aber Kai weigert sich; er glaubt den Gerüchten, dass Prinzessin Selene, die eigentliche Erbin des lunarischen Throns, am Leben ist und somit alles verändern kann. Sie kann Levana vom Thron stoßen. Anschließend gehen die beiden zum Labor um Neuigkeiten über das Gegenmittel in Erfahrung zu bringen.
Dort treffen sie auf Cinder. Dr. Erland lügt dem Prinzen vor, dass es keine Neuigkeiten gibt, obwohl Cinders Immunität ein riesigen Fortschritt darstellt. Cinder darf bis zum nächsten Tag gehen und bekommt viel Geld auf ihr eigenes Konto, worauf ihre Stiefmutter keinen Zugang bekommt. Sie bleibt die Testperson der Einrichtung mit einem gewissen Freiheitsgrad.
Zu Hause angekommen folgt ein Streit mit Adri, die denkt, dass Cinder geflüchtet ist. Cinder fasst den Plan, dass Benzinauto vom Schrottplatz zu reparieren, um ein Fluchtauto zu haben um von zu Hause abzuhauen.
 
Nachts stirbt Kais Vater, der Kaiser, an der Blauen Pest. Augenblicklich trifft eine Nachricht von Königin Levana ein, dass sie nun die Reise auf die Erde antritt.
Cinder besucht Peony, welche sich schon im Stadium III der Krankheit befindet. Sie bringt ihr eine Decke mit und macht ihr Hoffnungen durch ihre eigenen Immunität. Sie haben sich als Schwestern sehr lieb und sagen sich das auch.
Cinder geht darauf zum Forschungszentrum und trifft dort wieder auf Kai. Er lädt sie am Ende zum königlichen Ball ein, sie lehnt jedoch ab, da sie ein Cyborg ist und ihr das peinlich ist.
Zurück bei Dr. Erland eröffnet dieser ihr, dass sie gebürtige Lunarierin ist. Dennoch soll sie ohne Kräfte sein, eine sogenannte Hülle, die Königin Levanna alle umbringen lässt (sie sind immun gegen den Zauber). Aus diesem Grund soll Cinder schnell verschwinden und dem Palast fern bleiben. Ebenso erklärt ihre Herkunft, warum sie gegen die Blaue Pest immun ist (Lunarier sind immun dagegen).
Levana trifft schließlich ein, wobei Kai ihr nur schwer widerstehen kann, sich aber dann von ihrer Illusion losreißt. Cinder repariert indess Kais Droidin, da er wieder nach ihr gefragt hatte und sie streng vertrauliche Informationen über den lunarischen Hof enthält. Cinder findet einen falschen Telechip, der ihr implantiert wurde und der sie offenkundig lahm gelegt hat.
Anschließend bringt sie die Droidin zurück zum Palast. Dort finden Proteste gegen die lunarische Königin statt, doch diese kommt heraus und sofort verstummen sämtliche Proteste durch ihre Verzauberung. Auch Cinder ist kurzzeitig in ihrem Bann, kann sich aber schnell daraus befreien. Levana entdeckt sie deswegen und es spiegeln sich Hass und Wut auf ihrem Gesicht wider, bevor sie wieder rein geht.
Levana will nun, dass die Flüchtlinge aus Luna verurteilt werden - da sie nun weiß, dass es Lunarier im Land gibt, die sich als Menschen ausgeben. Sie eröffnet Kai, dass sie das Gegenmittel gegen die Blaue Pest schon länger besitzt, es aber jetzt erst Preis gibt. Es war ein politischer Schachzug von ihr, weswegen Kai fast eskaliert, denn sie hätte seinen Vater retten können, wenn sie gewollt hätte. Nainsi, seine Droidin, taucht auf und gibt ihm den perfekten Grund, zu gehen.
Cinder, die sich noch vor dem Tor des Palastes aufhält, wird zu Kai geholt. Er dankt ihr noch mal direkt und lädt sie erneut zum Ball ein. Cinder verschweigt weiterhin die Wahrheit und lehnt ab. Cinder erleidet kurz darauf einen Zusammenbruch, einen Kurzschluss. Kai bringt sie sofort zu Dr. Erland. 
Das folgende Gespräch mit Dr. Erland eröffnet Cinder, dass auch er ein Lunarier ist. Seine Tochter Cress war eine Hülle und sollte sterben, weswegen er nun Levana vom Thron stoßen will. Cinder jedoch ist keine Hülle, sondern hat einen Chip in ihrem Nervensystem, die ihre lunarische Gabe unterdrückt und sie gleichzeitig gegen fremden Einfluss schützt. Dr. Erland hält sein Versprechen und gibt ihr vom Gegenmittel 1/4 für Pearl mit; das soll sie heilen. Er selbst kann das Gegenmittel nicht vervielfältigen, da es einige der Inhaltsstoffe nur auf Luna gibt.
Kai geht kurz darauf zur Versammlung der Weltnationen, welche digital über die Netscreens stattfinden soll. Er weiß nun, dass Levana ihn ausspioniert hat. Es entbrennt eine Diskussion über das weitere Vorgehen, denn Levana braucht einen Erben. Man erfährt von ihrer Stieftochter Winter und der Werwolfarmee, die Levana auf Luna bereit hält.
Cinder bringt das Gegenmittel zu Peony, doch sie kommt zu spät. Bevor sie es ihr verabreichen kann, stirbt Peony in ihren Armen. Cinder entfernt ihren ID-Chip und wird kurz darauf von einem Droiden festgenommen, da sie sich unerlaubt von zu Hause entfernt hat. Vorher gibt sie einem kleinen Jungen das Gegenmittel, welcher im Laufe der Tage wirklich geheilt wird.
Kai ist kurz darauf beim Abendessen mit Levana - beim Hauptgang befindet sich urplötzlich ein Spiegel auf ihrem Tablett. Da Spiegel ihre wirkliche Gestalt zeigen, rastet die Königin aus und will die Dienerin dafür sofort umbringen. Kai setzt sich für sie ein und behauptet, es war seine Idee, den Spiegel auf ihr Tablett zu legen. Dadurch besänftigt er Levana, die ihm eröffnet, dass das nur ein Test für ihn war, damit sie mehr über ihn erfährt. Anschließend verlassen sie und ihr Gefolge das Essen.
Cinder kommt nach Hause und Adri verlangt das Geld von ihr für den Stahlfuß, den sie trägt, den Cinder sich geleistet hat von dem verdienten Geld (was eigentlich Adri zusteht als ihr gesetzlicher Vormund). Adri duldtet ihr weg schleichen nicht mehr; Cinder muss den Fuß abgeben und stellt fest, dass sie Iko auch zerlegt und verkauft hat. Doch sie findet ihren Persönlichkeitschip und steckt ihn ein.
Einige Wochen später ist ist Cinder wieder auf dem Markt an ihrem Stand. An diesem Abend plant sie ihre Flucht mit dem Benzinauto. Am Abend soll die Krönung von Kai und der königliche Ball endlich stattfinden. Plötzlich kommt er zu ihr an den Stand und bringt ein Geschenk für sie mit. Erneut lädt er sie zum Ball ein, was sie erneut ablehnt, aber das Geschenk nimmt sie doch widerwillig an. Kai erzählt ihr, dass er Levana heiraten wird, damit er an das Gegenmittel für sein Volk kommt. Pearl kommt dazu und behandelt Cinder schlecht, bevor sie merkt, dass Kai dortsteht. Er mag sie deswegen nicht und geht kurz darauf. Pearl sieht sich das Geschenk von Cinder an (wunderschöne weiße Handschuhe für eine Prinzessin) und macht sich lustig über sie, vor allem da der Prinz nicht weiß, dass sie ein Cyborg ist. Pearl schüttet Ersatzteile und Schmieröl über die edlen Handschuhe aus, die dadurch dreckig werden.
Kurz darauf wird die Krönung übertragen, Kai hält eine Rede, indem er alles dafür tun möchte, einen Frieden mit Luna zu ermöglichen.
 
Alle gehen zum Ball und Cinder packt ihre Sachen um zu flüchten. Plötzlich springt Cinders Tele mit dem lunarischen Chip an und sendet ein Mädchen aus Luna mit unfassbar langen Haaren. Sie erzählt von Levanas teuflischem Plan: sie will Kaiserin werden, dann Kai töten und die Erde in einem Krieg zerstören. Diesen Plan hat sie, da sie weiß, dass Kai nach Prinzessin Selene gesucht hat, um Levana zu enthronen. Sie will sich rächen. Cinder muss zum Palast und Kai warnen, sie schnappt sich ihren alten, viel zu kleinen Fuß, das Kleid von Peony und die Handschuhe mit dem Telechip.
Mit ihrem Fluchtauto fährt sie zum Palast und setzt es dabei gegen einen Baum: es ist kaputt. Sie geht rein und sucht Kai, welcher mit Königin Levana tanzt. Nach dem Tanz geht er direkt auf Cinder zu, doch bevor sie auf sich aufmerksam machen kann, quatscht Pearl Kai an. Ein Diener wird auf Cinder aufmerksam und scannt ihre ID; kurz darauf lässt er sie als Ehrengast von Kai groß ankündigen.
Kurz darauf macht Adri ihre eine Szene, alle spotten über Cinders Aufzug, da sie auch noch klatschnass und dreckig war. Kai führt sie von dort weg und tanzt mit ihr - er freut sich, sie zu sehen. Er weiß immer noch nicht, dass sie ein Cyborg ist. Cinder enthüllt die Erkenntnisse des Mädchens von Luna und will Kai den Chip aus ihrem Wadenfach geben, doch dazu möchte sie mit ihm sich zurückziehen, dass nicht alle erfahren, dass sie ein Cyborg ist. Doch werden sie unterbrochen von Torin, der Kai auf seine Verkündung drängt.
Kai will sich trotz allem opfern und die Ankündigung der Hochzeit machen. Um ihn aufzuhalten küsst Cinder ihn vor den ganzen Leuten und behauptet, dass Levana doch niemanden heiraten will, der eine andere liebt. Levana kommt dazu und ist amüsiert. Sie lüftet Cinders Herkunft als Lunarierin und verhandelt mit Kai um Cinders Leben: wenn er Levana heiratet, dann darf Cinder leben, wenn er ablehnt, dann muss sie sterben. Kai willigt nicht ein, was Cinder akzeptiert und sich gewünscht hat. Kurz darauf durchbricht sie Levanas Fassade und sieht ihr wahres Ich. Darauf hin zwingt Levana sie, sich eine Pistole an den Kopf zu halten und abzudrücken. Doch kurz vorher kann Cinder die Kontrolle über ihren Körper und Geist zurückerlangen und schießt auf Levana, die von einer Leibwache gerettet wird. Cinder flüchtet nach draußen, wo sie die Treppe herunterstürzt durch ihren zu kleinen Fuß. Der bricht ab - Kai und der Rest sieht ihre Cyborg-Gliedmaßen; er ist schockiert und übergibt sie als Gefangene an Levana, die sie auf Luna vor Gericht stellen will. Dafür willigt sie ein, keinen Krieg mit der Erde anzufangen.
Cinder befindet sich kurz darauf in einer Zelle im Palast und wartet auf ihre Exekution durch die Königin von Luna. Dr. Erland kommt zu ihr und bringt ihr hightechnisierte Prothesen für Arm und Bein, da sie beide beschädigt oder verloren sind. Er eröffnet ihr, dass sie flüchten soll, da sie es wert sein, dass wegen ihr ein Krieg begonnen wird. Denn Cinder soll Prinzessin Selene sein.
Für Cinder erscheint dies erst unglaublich, doch Erland erklärt ihr, dass sie durch die Operation zum Cyborg damals gerettet werden konnte. Levana weiß es nun auch, da sie sie selbst erlebt hat und Dr. Erland drängt sie erneut auf eine Flucht nach Afrika.
Cinder entschließt sich, ihr Schicksal zu akzeptieren und selbst in die Hand zu nehmen - vor allem für Kai. Sie entfernt ihren ID-Chip und wird somit unsichtbar für die Scanner. Sie nutzt ihre neuen Prothesen, ihre Gabe und Dr. Erlands offen gelassene Tür um zu entkommen.
 

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena