Sonntag, 15. November 2015

[little memory] Flammen über Arcadion von Bernd Perplies

Sonntag, 15. November 2015



Autor: Bernd Perplies
Titel: Flammen über Arcadion
Reihe: Carya & Jonan #1

Band 1: Flammen über Arcadion
Band 2: Im Schatten des Mondkaisers
Band 3: Das geraubte Paradies


Achtung!
Folgende Beschreibungen geben den Inhalt zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen, um die weiteren Bände problemlos verfolgen zu können.
Wenn du keine spezifischen Informationen zu jeder kleinen Situation im Buch haben möchtest, dann lies nicht weiter! 




Die Götter haben die Menschen für ihre Sünden mit einem Sternenfall bestraft. Nach den dunklen Zeiten kam der Orden der Lux Dei, welche die oberste Macht in Arcadion bilden und für Ordnung sorgen. Es ist ein religiöser, fanatischer Orden mit strengen Regel für die Stadt Arcadion - früher bekannt als Rom. Alles was gegen ihre Ideale verstößt, wird gejagt und exekutiert.
Carya ist eine junge Frau, die im Rahmen des Ordens ihre schulische Ausbildung ablegt. Als sie nach dem Unterricht heim geht trifft sie ihre gute Freundin Rajael. Nach einem kurzen Gespräch lernt man auch ihre Eltern und ihren Onkel Giac kennen. Hier werden die ungleichen Meinungen über die Herrschaft von Arcadion deutlich.
Bei einem Ausflug mit der Templerjugend lernt Carya dann auch Jonan kennen, der ein Mitglied der schwarzen Templer ist, der Elite-Einheit des Ordens. Allerdings ist er nur bei den Templer, weil sein Vater - ein reicher einflussreicher Mann des Rates von Arcadion - das so will.
Einige Tage später stellt Rajael Carya ihren Freund Tobyn vor. Dieser ist ein Invitro - ein küstlich geschaffener Mensch - der von Jonan und seinem Trupp eines Nachts gefangen wird, als sein illegales Brutlabor betreiben. Rajael wünscht sich Tobyn noch einmal zu sehen und Carya soll sie dort hineinbringen, da ihr Vater dort arbeitet.
Bei Tobyns Anklage sind beide Mädchen nun anwesend. Als dieser vom Inquisitior zu Tode gefoltert wird, beschließt Rajael ihn mit einer Pistole zu erschießen und ihrem Geliebten nun von seinem Leid zu erlösen. Doch sie schafft es nicht und kurzerhand setzt Carya den Plan in die Tat um. Sie erschießt Tobyn und feuert auf den hohen Rat, mehrmals. Nach dem Blutbad bricht das Chaos aus, Carya und Rajael flüchten. Die Templer lassen sie nach einem Feuerwechsel flüchten, denn sie haben Caryas Namen und werden sie finden können. Dies wird auch Carya klar, die sich von Rajael in einem einseitigen Streit lossagt.
Zu Hause angekommen berichtet Carya atemlos ihren Eltern all das Geschehen. Ihre Eltern sind entsetzt, aber ihr Vater fasst sofort den Plan, alles Rajael in die Schuhe zu schieben. Diese hat kurz zuvor gesagt, dass Carya ihr sämtliche Schuld zuweisen soll. Ihr Vater zieht los um alles zu klären, während ihre Mutter sich um Carya selbst kümmert. Sie gibt ihrer Tochter den Rat, auf ihr Herz zu hören.
Carya schleicht sich kurz darauf aus dem Haus um noch einmal Rajael aufzusuchen, mit ihr zu reden. In ihren Schuhen findet sie ein Amulett mit einer Nachricht von ihrer Mutter, welches sie kurzerhand umhängt und dann losgeht. Bei Rajael angekommen stellt sie fest, dass ihre Freundin sich suizidiert hat mittels Gift und neben einer Nachricht für den Orden für Caryas Rettung auch einen Abschiedsbrief für Carya dagelassen hat. Sie nimmt Rajaels Heiligtümer mit und macht sich auf den Weg nach Hause. Dort muss sie feststellen, dass ihr Vater versagt hat: ihr Haus wird von den schwarzen Templern überrannt und ihre Eltern fest genommen. Carya flüchtet und rennt direkt Jonan in die Arme. Überraschenderweise rettet er sie, auch vor einem Kameraden, der sie ebenfalls aufspürt und flüchtet gemeinsam mit ihr.
Unterschlupf finden sie in einem Lagerhaus im Süden, welches Jonans Onkel gehört. Am nächsten Tag reisen sie weiter zu Caryas Onkel Giac, der sie zu einem Geheimbund namens "Ascherose" führt. Dieser Bund besteht aus verschiedenen Professoren und Lehrkräften der Universität, welche mit der Regierung Arcadions nicht länger zufrieden sind. Diese wollen bei einer Informationsbeschaffung über Caryas Eltern helfen. 
Außerdem erzählt ihr Giac, dass Carya als Sechsjährige in der Ödnis gefunden wurde und damit ein Findelkind ist. Sie saß in einer fliegenden Kapsel, die abgestürzt war. Sie ist etwas Besonderes und hat deswegen manchmal besondere Fähigkeiten, die sie allerdings nicht willentlich steuern kann.
Nach umschweifender Planung hilft die Ascherose dabei, Caryas Eltern zu befreien. Aber sie geraten in einen Hinterhalt und werden von den schwarzen Templern überrascht. Die Hälfte der Mitglieder stirbt, auch Giac und der Bund zerstreut sich. Carya und Jonan verlassen die Stadt und werden vom Straßenjungen Pitlit begleitet, der ebenfalls der Ascherose angehört hat.
Nach ihrer Flucht aus Arcadion suchen sie die Absturzstelle von Caryas Kapsel, da ihr Onkel ihr auch eine gezeichnete Karte gegeben hat. Dort angekommen werden sie von Mutanten (Menschen, die in verseuchten Zonen gelebt haben bzw. verseuchte Gene haben) überrascht, welche Caryas Kette sehen, erkennen und sie von da an verehren. Sie nehmen Carya mit und verblüffenderweise haben sie ihre Kapsel abtransportiert und aufbewahrt. Ihre Kette ist der Schlüssel um das Ganze zu starten, was Carya bald herausfindet. Sie ist für die Mutanten die "Tochter des Himmels" und wird herzlichst empfangen und aufgenommen. Als sie die Kapsel erkundet, hat sie eine Halluzination über einige Koordinaten, die ihr womöglich mehr über ihre Herkunft verraten könnten.
Erstmals findet eine Szene statt, wo Carya und Jonan sich wirklich annähern. Allerdings wird kurz darauf das Dorf der Mutanten von Motorradgangs angegriffen. Diese vernichten alles, was ihnen unter die Pistole gerät und tun dies auch noch im Auftrag der Templer, die kurz darauf in einem Helicopter ebenfalls antreten und Carya + ihre Kapsel entführen. 
Carya wacht in einer Zelle auf, in der sie festgehalten wird. Sie untersuchen sie klinisch und wollen wissen, woher sie kommt. Dies ähnelt einfachen Foltermethoden.
Jonan schmiedet indess mit den Mutanten Pläne, Carya und ihre Kapsel zu befreien. Die Mutanten zeigen ihm einige Kriegsmaschienen, darunter ein recht intakter Panzer, den sie zum laufen bringen müssen. Jonan beschließt, die Invitros im Norden aufzusuchen, zu denen Caryas Freundin Rajael schlussendlich auch gehört hat - diese hat Carya eine Karte mit einer Zuversicherung hinterlassen. Jonan erhofft sich von den Invitros technische Hilfe. Dort angekommen trifft er auf Enzo - ein Invitro, der vor dem Sternfall der Armee gedient hat - und er beschließt Jonan zu helfen.
Carya und ihre Eltern kommen vor Gericht und werden augenblicklich vorgeführt und zum Tode verurteilt. Dies soll nur einen Tag später stattfinden bei einer öffentlichen Hängung.
Enzo kann indess den Panzer zum Laufen bringen. Durch ein Ablenkungsmanöver mittels Panzer und den Mutanten gelingt es Jonan, Enzo und Pitlit in Arcadion einzudringen. Lucai, Jonans Freund, der ihnen schon einmal zur Flucht verholfen hat, beteiligt sich aktiv als Hilfsstütze. Durch eine List können sie den heiligen Helicopter stehlen und kommen Carya und ihren Eltern rechtzeitig zur Hilfe - denn diese hängen schon und waren kurz vorm Ersticken. Durch den Helicopter gelingt ihnen eine schnelle Flucht, und Carya bereut augenblicklich, dass sie Großinquisitor Aidalon nicht umgebracht hat, obwohl sie die Chance hatte.
Jonan, Carya, ihre Eltern und Pitlit treten ihre Reise in den Norden an und suchen die Koordinaten aus Caryas Halluzination in der Kapsel auf, die sie damals gesehen hat. Enzo und einer der Professoren der Ascherose, der bei der letzten Aktion aktiv dabei war, kehren zurück nach Arcadion, um dort etwas zu ändern.

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena