Samstag, 3. Oktober 2015

[little Bookies] Engel der Nacht & Bis ans Ende der Welt und zurück

Samstag, 3. Oktober 2015


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies. 



Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick


Reihe: Hush Hush #1

Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


„Klingt nach einer netten Geschichte“, dachte ich mir und bestellte das Buch schwuppdiwupp. Rückblickend hatte ich also nun den Salat. Es war ein typisches Jugendbuch, welches mich absolut in die Verzweiflung trieb. 
     Wie immer ist am Anfang alles schön: der Prolog wirft Fragen und Spannung auf, wie z.B. Wo ist der Zusammenhang zur Gegenwart? Wieso brauchen die gefallenen Engel einen Jungen für ihre Aufgaben? Es hieß abwarten und Tee trinken für mich! Doch mein Interesse war augenblicklich geweckt, so viel stand fest. 
     Nora, die Protagonistin, wird anfangs sehr vielschichtig beleuchtet, was sie sympathisch erscheinen lässt. Mit der Zeit ändert sie sich jedoch in total naiv, nervig und dumm. Dagegen mochte ich Patch von Anfang an nicht, denn er stellte für mich sofort ein wandelndes Klischee dar. Auch wenn er durch amüsante Passagen hervorstechen kann, so überzeugt er mich das ganze Buch über kein Stück. 
     Ich möchte eigentlich gar nicht auf die Handlung eingehen, aber soviel sei gesagt: Nora bringt sich in Gefahr, wird gerettet, ihr wird gesagt, dass sie auf sich Acht geben soll und der Kreis beginnt von vorn! Wie viele Situationen dadurch erzwungen worden sind? So ziemlich alle. Anfangs, als Nora von einem Mann mit einer Skimaske angegriffen wird, wurde noch mysteriöse Spannung erzeugt. Aber dieses Gefühl flaute viel zu schnell ab und kam nie zurück. Dazu kam, dass ihre beste Freundin wie absolut nervig ist – das schlimmste am ganzen Buch für mich! 
     Bis zum Ende des Buches wechselten sich erzwungene Situationen mit absolut vorhersehbaren Konflikten ab und man bekam überhaupt keine Antworten auf offene Fragen. Dieser Strang zog sich wie eine gefährliche Ölspur durch das Buch und vermiesten mir mein Lesegefühl. Teilweise dachte ich, ich muss vor Wut platzen, wenn Nora wieder einmal total unüberlegt gehandelt hat. Am Ende und mitten in der kurzen Auflösung war ich einfach nur noch verwirrt und unzufrieden, da mir die gelieferten Erklärungen überhaupt nicht gereicht haben und man am Ende des Buches den handelnden Personen ferner ist als man es je war. 
     Für mich gibt es absolut keinen Grund weiterzulesen – meine Suche nach einer richtig guten Engelreihe neben der von Nalini Singh bleibt weiterhin erfolglos.

1,5/5 Herzen





Bis ans Ende der Welt und zurück von Ruthie Knox


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Schon ein weiteres Buch von Ruthie Knox lieferte mir eine zuckersüße Romanze mit dramatischen Elementen. Dieses Mal erwartete mich ein zuckersüßes und romantischen Radabenteuer quer durch die USA. Auch wenn ich mich anfangs an das doch hoch angesetzte Alter der Protagonisten erst mal gewöhnen musste – immerhin ist Tom 35 und der Inhalt passte irgendwie für mich erst mal gar nicht zu dieser Zahl! Dies legte sich glücklicherweise schnell wieder und ich genoss die Geschichte. 
     Tom beschreibt sich selbst als unsozial, tätowiert und als Einsiedler. Ich beschreibe Tom als harte Nuss mit weichem Kern. Er hat viel Mist durchgemacht um das Richtige zu tun und leidet noch immer unter den Folgen seines Prozesses. Als er die Fahrradroute von der West- zur Ostküste schließlich fahren will, organisiert seine süße große Schwester ihm einen Partner – oder besser: eine Partnerin. Denn Lexie bietet dem wortkargen und mies gelaunten Tom mehrmals Paroli und kann sich in sein Herz schleichen. 
     Die Fahrt wird ihr gemeinsames Abenteuer, bei welchem Tom aus seinem Schneckenhaus kommt und wieder anfangen kann zu leben. Er wird charmant, witzig und betet seine Lexie förmlich an. Lexie selbst hat viel Feuer im Arsch und lockt ihn Stück für Stück hervor, bis sie sein Herz gewinnen kann. 
     Der Schreibstil des Roadtrips ist locker-leicht und es kommt bei mir sofort ein Sommer-Feeling auf. Einige witzige Passagen sorgen für das ein oder andere Lächeln und versüßen einem das sowieso schon toll geschriebene Abenteuer. Die Story ist wie die Landschaft sehr abwechslungsreich und die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten steht im Vordergrund. Außerdem sind Tom und Lexie zu zweit, aber auch allein, mehr als sympathisch und absolut authentisch, was einen regelrecht mitfiebern lässt und an das Buch fesselt. 
     Den Mittelteil empfand ich zwischenzeitlich als etwas anstrengend, da es teilweise zu viel prickelnd-erotische Szenen gab, die man bei so einer kurzen Geschichte auch kürzer hätte schreiben können. Ebenso fehlte mir noch der Schuss Dramatik zur vollen Punktzahl, weswegen ich schlussendlich auf gute vier Pfoten gekommen bin! 
     Insgesamt finde ich das Buch gelungen; die Entwicklung der Beziehung und die vergangene Zeit über mehrere Monate machen das Buch authentisch und realistisch. Es macht Spaß zusammen mit Tom und Lexie das Leben lieben zu lernen und die Natur zu entdecken. Empfehlenswert als leichte, süße Lektüre für den Sommer!

4/5 Herzen

1 Kommentar[e]:

  1. Eyyy, wir hätten "Engel der Nacht" mal zusammen lesen sollen, Mädchen! Hättste mal was gesagt, ne, dann hätte ich das rausgewühlt und wir hätten uns zusammen aufregen können! - Habe nämlich, nach deiner Beschreibung zu urteilen, das recht sichere Gefühl, dass es mir genauso gehen würde. Klingt ja grauenerregend O.o Der 4. Band wird sogar von eingefleischten Fans als furchtbar beschrieben, also ist es wahrscheinlich ganz gut, dass du nicht weiterliest :D

    Aber ansonsten, wir müssen irgendwann mal das gleiche Buch gemeinsam lesen! Das würde witzig, da bin ich mir sicher ;)

    Ruthie Knox will ich ja ansonsten schon lange mal lesen - darfst das mal auf die Liste schreiben. Leichte Lektüre für den Sommer klingt gar nicht schlecht ;) (Hab ich eigentlich mal gesagt, dass ich mit den Listen mittlerweile nicht mehr hinterher komme? Hab das Gefühl, du hast mittlerweile alles von meiner und ich komme nicht mehr mit O.o :D)

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena