Mittwoch, 12. August 2015

[little Bookies] Feuer 04. Verhängnisvolle Liebe & Guild Wars - Das Meer des Leids

Mittwoch, 12. August 2015


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies.




Feuer #4 Verhängnisvolle Liebe von Coreene Callahan

Autor: Coreene Callahan
Titel: Verhängnisvolle Liebe
Reihe: Feuer #4


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Wieder ist eine auf über 500 Seiten prall gefüllte Geschichte über meine heiß geliebten Nightfury-Drachen aus Seattle erzählt. Dieses Mal ging es um Wick, den ruhigen und unberechenbaren Feuerdrachen, der eine schwierige Kindheit hinter sich hat. Er erlebte ein emotionales Trauma, da er an illegalen Drachenkämpfen ab dem Alter von sechs Jahren teilnehmen musste und gegen Gleichaltrige kämpfte. Nur der Tod des Gegners entschied über den Sieg. Wick hat von dieser Seit viele Narben davongetragen und diese Zeit macht ihn zu dem Mann, welcher er nun ist. 
     Wicks Sicht war für mich nicht nur aus diesem Grund total interessant, sondern endlich konnte ich mal hinter die Fassade des schweigsamen Mr. Cools blicken. Seine Sichtweise berührt mich, so wirkt er oftmals kalt und grenzenlos, doch in seinem Kopf macht er sich viele Gedanken um sich und seine Umwelt. Er kann z.B. gar nicht mit Berührungen umgehen und dann kommt im ausgerechnet J.J. unter die Drachennase. Nicht so prickelnd für Venom, Wicks bester Freund und Anker in der Welt, da Wick sofort mehr für J.J. empfindet, als vermutlich gut für ihn ist. Wick ist von Anfang an sehr fasziniert von J.J., was ihn gleichzeitig fürchterlich erschreckt. 
     So weit, so gut: J.J. soll also befreit werden und Wick ist der Drahtzieher hinter dem Plan. Die Spannung ist hier schon sehr präsent, auch wenn sich die Handlung bis zur Hälfte des Buches ziehen lässt wie Kaugummi. Erst nach 50% des Buches ist J.J. schlussendlich befreit... Hurra. Es gab eine totale Dehnung der Zeit... auch wenn der bizarre Azrad und Einblicke in die Ratsversammlung nach Prag, sowie zum Erzfeind Ivar Abwechslung bringen, so war das doch ein Minuspunkt. 
      J.J. und Wick passen meiner Meinung nach einfach perfekt zusammen. Sie reagiert exzellent auf ihn und kann ihn regelmäßig aus der Reserve locken. Schon recht früh sind beide über den Meridian magisch verbunden ,weswegen ihr gemeinsames Schicksal und die aufkommende starke Anziehung eindeutig erklärt sind. Was ich am meisten geliebt habe, war dieses absolut tolle Drama widersprüchlicher Gefühle von Wick, die ihn so natürlich toll gemacht haben. 
     Weiter geht’s dann außerdem in der zweiten Hälfte des Buches mit der wahren Identität von Azrad, sowie Wicks Beichte seiner Kindheit vor seinen Nighfury-Brüdern. Die Spannung steigt, auch wenn die schlussendliche Suche nach Ivar abrupt abbricht. Auch wird die Situation um die Metallenen und Nian in Prag, die eine gefährliche Wendung einnimmt, nicht aufgeklärt... sehr schade! 
     Aber: ich bin weiterhin verliebt in Wick und alles endet in einem wunderschönen Happy-End, was er und J.J. absolut verdient haben! Und das Beste: Wick bleibt trotzdem irgendwie der Alte. Genial, Frau Callahan!

5/5 Pfoten





Guild Wars - Das Meer des Leids von Ree Soesbee

Autor: Ree Soesbee
Titel: Das Meer des Leids
Reihe: Guild Wars Roman #3

Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich! 


Der dritte Guild Wars Roman handelt vom Leben des Cobiah Marriner, ein Mann, der ein mehr als interessantes Leben als Schiffsjunge, Pirat, Kapitän und schließlich Kommodore von Löwenstein führte. In diesem Buch begleitet man eben diesen Mann im Laufe seines Lebens und erfährt, wieso er noch in der Gegenwart so unglaublich berühmt ist und gefeiert wird. 
     Es handelt sich bei diesem Buch um ein sehr seelastiges Abenteuer, bei dem vor allem Anfangs mit unbekannten Schiffsbegriffen um sich geworfen wird. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran und auch an den Charakter des Buches, der seinen ganz eigenen Charme besitzt. Vor allem im ersten Teil des Buches ist Cobiah oft auf den Meeren unterwegs und verdient sich durch seine Taten den Respekt der verschiedenen Rassen. Mir hat es Spaß gemacht, Cobiah auf seinen Reisen zu begleiten. Einzig allein als er alt und gebrechlich ist, war ich nicht mehr ganz so begeistert... natürlich war dieses Alter absolut wichtig für die Geschichte und für Löwenstein, auch um die Zusammenhänge zu verstehen. Aber in meinem Kopf macht sich ein jüngerer Cobiah einfach besser. 
     Die verschiedenen Figuren neben ihm, damit meine ich vor allem seine treuen Charrgefährten, allen voran dem Ingenieur Sykox und der Mesmerdame Macha, eine kleine Asura, sind richtig gut gelungen und passen perfekt zu den Bildern ihrer Rassen. Auch so gut wie allen Figuren, denen man begegnet, passen gut in ihre Schemata und können über sich und dessen Grenzen hinauswachsen, wenn es nötig war. Auch Isaye, Cobiahs Geliebte und spätere Frau, ist charakterstark und ihrem Volk treu. Es macht immer wieder riesigen Spaß von beiden zu lesen – auch wenn sie zusammen sind, sich necken und manchmal auch aneinander geraten. Ein Paar, welches perfekt zueinander passt, in jeder Hinsicht. 
     Mir machte das Buch riesigen Spaß, ich war immer voller Spannung dabei und sehr gefesselt an die Story. Immer wieder schaffen die Autoren der Romane es, mich komplett hinters Licht zu führen und zu überraschen, was eine Glanzleistung ist. Die Handlung ist abwechslungsreich, wenn auch sehr an Cobiah gebunden – das macht allerdings gar nichts, da er als Abenteuer sehr viel erlebt und einen wirklich klugen Geist besitzt. Generell ist Cobiah ein sehr angenehmer Charakter, den man gerne so auf seinem Lebensweg begleitet. 
     Schade, dass ich nun alle Guild Wars Romane fürs Erste durch gelesen habe, aber wer weiß: vielleicht gibt es früher oder später neue Abenteuer, die es zu erzählen gibt. Und dann werde ich auch diese Lesen bzw. hungrig verschlingen!

4/5 Pfoten

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena