Sonntag, 30. August 2015

[SuB-Futter] Neuzugänge im Juli & August 2015

Sonntag, 30. August 2015



Da ich Ende Juli keine Neuzugänge zeigen konnte, da ich im Urlaub war, folgen diese nun gebündelt. Allerdings habe ich so nicht alle Neuzugänge vom Monat August auftischen können... bis auf weiteres werde ich zwei Monate wohl zusammen fassen müssen. Aber das stört ja sicherlich niemanden... ;)
Ja, was gibt es zum Monat August noch zu sagen: mein Leseverhalten war eher bescheiden. Erst Urlaub, dann die stressige Heimreise und anschließend einen Haufen voller Erledigungen bis das nächste Praktikum wieder anstand. Nun habe ich da schon wieder 2 Wochen geschafft und versuche mich so langsam mit dem Rhythmus einzuleben, damit es im September wieder etwas besser aussieht.

Lange Rede, kurzer Sinn: hier sind nun die Bücher aus den Verlagen Coppenrath, Heyne, Loewe, Egmont LYX,  Mira Taschenbuch und Piper.




Zuerst kam bei mir das Buch "Mind Games" an - das neuste Werk von Teri Terry. Es glitzert wunderschön und klingt nach einer tollen neuen Dystopie. Da ich Teri Terry nicht schlecht fand, habe ich dann zu diesem Buch gegriffen. Allerdings erinnert es mich kurzzeitig auch an ein anderes Buch aus dem Genre... da muss es sich dann erst mal beweisen.
Zu "Dunkle Flammen" von Donna Grant griff ich aus dem Grund, da ich eine andere Drachenreihe vom Heyne Verlag verfolge und kurzzeitig dachte, diese wird eingestellt. Umso besser: nun habe ich zwei Schmuckstück-Reihen, die ich lesen und lieben kann.
Und dann gibt es noch "Das Licht von Aurora" von Anna Jarzab, welches mit einer wunderbaren Idee von einer Parallelwelt und Monarchien daher kommt. Ein Abenteuer, was mich mega neugierig macht auf jedes geschriebene Wort. Bald...




Die nächste Fuhre aus dem Hause LYX: zuerst das Buch "Verlockung der Dunkelheit", welches eine Novelle aus Adrians Universum darstellt und mit seiner geringen Dicke nur sehr wenig Platz im eh schon vollen Regal einnimmt.
Dann wäre da noch "Forever in Love: Das Beste bist du" von Cora Carmack, welches auf gleich auf meiner To-Be-Read-Liste gelandet ist. Denn ich bin sehr neugierig, wie Carmack schreibt und ob mir diese YA-Literatur von LYX auch gefällt.
Das neue Buch von Ruthie Knox musste bei mir auch einziehen: "Sonnenaufgang über New York" klingt schon einmal sehr romantisch. Wie lieblich es schlussendlich ist, werde ich bald erfahren. Es wird nicht lange ungelesen bleiben. ;)




Die letzten drei Werke für diesen Post sind zunächst "Midnight Man" von Lisa Marie Rice. LYX hat die Trilogie in der falschen Reihenfolge herausgebracht, worauf ich durch einen kleinen Tipp gebracht wurde. Nach Abgleich mit Goodreads habe ich dann doch den ersten Band gefunden und freue mich auf eine neue SEAL-Geschichte.
Weiter mit den SEALs geht es auch in "Ian: Im Herzen der Gefahr" von Suzanne Brockmann. Der Klappentext klingt exotisch und gleichzeitig irgendwie problematisch. Ich kann mir noch nicht vorstellen, wie das Ganze aufgezogen wird. Aber: alles wird zur rechten Zeit herausgefunden.
Das letzte Buch ist "Breathe: Jax & Sadie" von Abbi Glines. Von Abbi Glines gibt es ja nun schon verdammt viele Bücher und Reihen und eine hat mich nun auch angesprochen. Ich bin gespannt, was mich da erwarten darf und er weiß, vielleicht greife ich dann auch noch zu anderen Büchern der Autorin.


Read More

Freitag, 28. August 2015

[Zitat] Herzkönigin #1

Freitag, 28. August 2015



Muskeln zucken – Knochen klappern. Jeder Zentimeter meiner Haut wärmt und spannt sich, als werde ich in einem Wäschetrockner umhergeschleudert, und ich werde mit jedem Schritt kleiner. Vor Übelkeit dreht sich mir der Magen um, während der Flur neben mir zu wachsen scheint. 
Als ich zurückschaue, liegt Jeb auf dem Bauch und schlängelt sich mit ausgestreckten Arm auf ich zu, um mich zu erwischen. Ich bahne mir den Weg zwischen seinen Fingern hindurch, stolpere vorwärts und schließe die Tür auf, während ich mit dem Schlüssel ringe, der jetzt die Größe meiner Handfläche hat. Dann stürze ich mich kopfüber ins Wunderland.

S. 136, Dark Wonderland #1 Herzkönigin, Cbt Verlag
Read More

Dienstag, 25. August 2015

[Rezension] Gesandte des Zwielichts von Lara Adrian

Dienstag, 25. August 2015


Autor: Lara Adrian
Titel: Gesandte des Zwielichts
Originaltitel: Ashes of Midnight
Reihe:
Midnight Breed #6
Verlag: Egmont LYX
Umfang:
366 Seiten
Preis: 9,95 €uro 
ISBN: 978-3-8025-8186-1
Leseprobe 

Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse der Vorgänger enthalten.



Klappentext

Claire ist an den Vampir Wilhelm Roth gebunden, doch ihre Beziehung ist kühl und distanziert. Eines Nachts muss Claire mit ihren Bodyguards fluchtartig das Haus verlassen. Sie gerät in einen Hinterhalt, und ihre Wächter werden zu Opfern eines flammenden Infernos. Aus der Asche der Zerstörung tritt ein Vampir hervor, den Claire nur zu gut kennt: Andreas Reichen, ihr früherer Geliebter. Er ist auf einem Rachefeldzug, denn es war Claires Gefährte Wilhelm, der Andreas' Familie einst ermorden ließ. Claire kann nicht glauben, dass Wilhelm zu solchen Gräueltaten fähig ist, und versucht Andreas von seinem Plan abzuhalten. Andreas dagegen sieht die Chance, über Claire endlich an seinen Todfeind heranzukommen. Claire gerät so ungewollt zwischen die Fronden eines erbitterten Kampfes – und bemerkt, dass sie immer noch starke Gefühle für Andreas hegt. Getrieben von seinem unstillbaren Hass droht dieser die Kontrolle über seine feuerentfachenden Kräfte zu verlieren und der Blutgier zu verfallen. Claire ist die Einzige, die ihn davor bewahren kann, sich selbst zu zerstören. Ihre Bindung zu Wilhelm besteht jedoch weiter, und so bleibt auch diesem ihre neu entflammte Leidenschaft nicht verborgen. Ihr eigenes Leben steht nun genauso auf dem Spiel wie das von Andreas... (Bild- & Textquelle: Egmont LYX)






Meine Meinung

Ich habe mich im Vorfeld riesig auf Andreas' Buch gefreut – es ist ewig her, dass ich seine persönliche Geschichte verschlungen habe und nun hat er auch endlich mal sein Happy-End verdient. Es sollte flammend heiß werden, nicht nur zwischen Claire und ihm. Übrigens sein perfektes Gegenstück, um das Drama richtig hoch kochen zu lassen. Pure Liebe!

Das Buch beginnt direkt mit Andreas' Rachefeldzug, denn nachdem seine gesamte Familie brutal abgeschlachtet wurde, will Andreas Rache für diese und er weiß ganz genau, wer ihm da ans Leder will. Aus diesem Grund löscht er ein Leben nach dem anderen aus, um am Ende bei seinem Ziel Wilhelm Roth anzukommen, sein Erzfeind seit vielen Jahren. Man erfährt insgesamt von seinem Leiden und das Tun seiner letzten Wochen. Andreas als männlicher Protagonist war bis dato sehr angenehm, denn er ist ein wahrer Gentleman und Herzensbrecher. Der Durst nach Rache verändert ihn und macht ihm zu einem dunklen sexy Enge l, der plötzlich noch eine ganz andere Seite von sich zeigen kann. Dennoch überzeugt Andreas mich vollkommen von seiner veränderten Persönlichkeit, und ich litt ständig mit ihm seine Qualen durch, was mich gleichzeitig sehr ans Buch fesselte. Seine pyromatische Gabe, von der man erst mals erfährt, tut ihr Übriges, um mit Andreas mitzufiebern und prägt seine Entwicklung und die Handlung der Geschichte stark. 
Es dauert nicht lange, da lernt man als Leser auch die bezaubernde Claire kennen, welche die weibliche Protagonistin des Buches ist. Sie ist eine mutige, ehrliche und schöne Frau, die ihren André um jeden Preis vor sich selbst beschützen möchte. Auch wenn sie selbst in keiner guten Position steht, so opfert sich Claire stets auf für diejenigen, die sie liebt und in dem Sinne vor allem eben für Andreas.  
Die Beziehung der beiden ist gleichzeitig sehr neuartig und dramatisch: so haben sie sich vor Jahren ineinander verliebt, doch durch stumpfsinnige Machenschaften wurden sie getrennt. Nach über 30 Jahren und Andreas geglaubtem Ableben stehen sie sich gegenüber und ihre Leidenschaft flammt erneut auf. Doch Claire befindet sich in einer aktiven Verbindung mit Wilhelm Roth. Es wird interessanter, als sich Andreas in seine Gier von Claire ernährt und so eine zweite Verbindung erschafft – hier steckt so viel Drama-Potential dahinter! Es ist gleichzeitig neu in der Reihe von Adrian und ebenso gut durchdacht; sie weiß, wie sie ihre Leser bei Laune hält, Abwechslungen in die Beziehungen schafft, und gleichzeitig so großartige Emotionen hervorrufen kann.

Neben Andreas und Claire tritt, auch relevant für die Handlung, der Orden aus Boston oftmals auf den Plan und wird ein wichtiger Bestandteil für Andreas Rachepläne. Ebenso wichtig ist Andreas für sie, denn mit Wilhelm Roth kommen sie auch Dragos näher, dem Erzfeind, der großes für die Vampirrasse plant. Es ist immer wieder schön, Lucan, Dante, Tegan und den ganzen Rest jedes Mal wiederzutreffen, zusammen mit ihren wundervollen Stammesgefährtinnen und deren Verbindungen. So kann man die anderen Büchern einfach nie vergessen und lieb gewonnene Charaktere wieder treffen. Perfecto! Auch eine alte Bekannte aus dem ersten Band trifft man wieder und man kann sich sehr für sie freuen, dass es ihr trotz allem so gut geht. Aus Spoilergründen erwähne ich nicht, um wen es sich handelt. ;) 
Daneben gibt es ab und an auch Einblicke zu eben genannten Erzfeind Dragos und dessen rechte Hand Roth, bei denen oftmals ihre verdrehte Meinung der Welt thematisiert wird, sowie deren Plan, auch dem Orden gegenüber, da sie weiterhin dessen Auslöschung wollen. Auch Roths persönliche Schachzüge gegen seine Gefährtin Claire und gegen Andreas werden oftmals thematisiert und rufen bei mir nur Abscheu für diesen widerlichen Mann hervor. 
Ich war stark gefesselt von der Geschichte, die Hand in Hand mit einem großen Spannungsbogen einhergeht. Es wird nie langweilig, Liebeleien und spannende Schusswechsel geben sich die Klinke in die Hand und man bleibt als Leser automatisch dran. Besonders schön wird es dann, wenn alle zusammen arbeiten, an einem Strang ziehen und ihre Kräfte vereinen. Man merkt förmlich, wie die große Rahmenhandlung stark auf ein bestimmtes Ziel voranschreitet, welches sich aber für den Leser noch genauer lokalisieren muss. Ich kann es kaum erwarten! 
Etwas schade fand ich es, dass manche so offensichtliche Dinge der Dramatik willen einfach nicht bemerkt oder verschwiegen werden, wobei schlussendlich nur neue Probleme geschaffen werden. Diese Tatsache ist für mich nur teilweise nachvollziehbar, und lässt das Buch aus seinen halben Punkt verlieren. Dennoch: aufkommende Dramatik ist in diesem Buch das A und O und für mich die Eigenschaft, wieso ich dieses Buch so liebe! Doch das Spiel ist noch lange nicht vorbei und ich kann es kaum erwarten, im nächsten Band weiter zu spielen.

Fazit

Schlussendlich ist zu sagen, dass die „Gesandte des Zwielichts“ wieder ein wichtiger Meilenstein in der Midnight Breed-Serie darstellt. Es gibt wieder tiefe, emotionale Gefühle, die sich in großartigen Dramen zwischen den Protagonisten äußern. Ebenso wird man mit flinken Schusswechseln und Actionszenen abgelenkt und kann es kaum erwarten, immer mehr von der Rahmenhandlung aufzusaugen. Auch das Wiedersehen mit allen bisher bekannten Personen macht die Bücher zu dynamischen Bestandteilen in der von Adrian geschaffenen Welt, aus der man schlussendlich nicht mehr auftauchen will. Leseempfehlung für alle die, die immer noch nicht auf Adrian vertrauen!


Gesandte des Zwielichts bekommt:

4,5/5 Herzen


Band 6: Gesandte des Zwielichts
Band 10: Erwählte der Ewigkeit

Kurzgeschichte: Das Sehnen der Nacht
Kurzgeschichte: Versprechen der Nacht
Alles über die Welt der Stammesvampire 

Band 11: Vertraute der Sehnsucht 
Band 12: Kriegerin der Schatten 
Band 13: Verstossene des Lichts

Read More

Samstag, 22. August 2015

[News] Most Wanted im September 2015

Samstag, 22. August 2015



Bei meiner Kategorie "Most Wanted" geht es um meine Most-Wanted-Books für den nächsten Monat!

Der August neigt sich langsam seinem Ende entgehen und damit wird sich wohl auch so langsam der Sommer verabschieden. Mir ist das eigentlich ganz recht, da ich jetzt schon eine Woche meines nächsten Praktikums hinter mir habe und bemerken musste, dass mir erneut überhaupt keine Zeit für mich selbst bleibt... schade. Dementsprechend sind auch gerade meine Leseverhältnisse --> schlecht. Vielleicht wird es besser, wenn ich mich ein wenig eingearbeitet habe, mal sehen.
Dennoch will ich jetzt erst mal auf meine neusten Werke im September blicken, die sich aber durch den ausgabereichen August etwas in Grenzen halten werden.

Neben den hier aufgeführten Büchern werde ich mir noch einige eBooks zulegen, die ich dann mit meinem Tolino gern lesen würde. Da dies aber eindeutig den Rahmen sprengen würde, führe ich hier nur die geplanten Print-Exemplare auf.
Lage Rede, kurzer Sinn: Hier meine Wunschbücher für September!



Meine Most Wanted im September

 
 
Die ersten drei Bücher, die ich mir zulegen möchte sind diese hier. Da wäre zuerst "Jump: Das Spiel", um welches ich schon länger herumschleiche und dessen Stunde schlägt jetzt nun! Auch "Mein Herz und andere schwarze Löcher" ist so ein Buch, welches ich mir nun zulege aufgrund einer Leserunde, die ich verfolge. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob es mir gefallen wird.. mal sehen.
Außerdem habe ich spontan "Draconium" entdeckt, welches ich mir als LYX-Buch im Bereich Fantasy unbedingt zulegen muss. Und dann diese wunderschöne Frau auf dem Cover.. ein Traum!



 
Die nächsten Fuhre beinhaltet zunächst eine neue LYX-Erscheinung im Bereich der historischen Romane, wobei man dieses Mal bei "Weit hinterm Horizont" Hawaii erkunden darf. Für mich also ein absolutes Muss! Weiterhin zieht "Zartes Erwachen" bei mir ein und "Grotesque", was ich vom letzten Monat auf diesen hier verschoben habe... ich habe viel gezweifelt, aber ich wage es nun.
Außerdem gibt es da noch "Entführt", welches ein schon etwas länger erschienenes Buch ist, aber ich es aufgrund der Navy SEAL-Thematik einfach noch brauche... verständlich, oder?




Die letzten drei Bücher für diesen Monat sind noch einmal bunt gemischt: "Nacht ohne Sterne" ist eine der Neuerscheinungen im September um, die ich einfach nicht drum herum komme. Ich will es noch einmal mit einer Feen-Story probieren, auch wenn mich diese bis dato immer enttäuscht haben. Neuer Monat, neuer Band von "Das Lied von Eis und Feuer" - irgendwann ist es dann soweit ;)
Und einziehen muss noch "Soul Colours: Blaue Harmonie", da ich den Inhalt total genial finde und auch um das wunderschöne Cover nicht herum kommen werde.



Neu auf der Wunschliste wären dann...

 





Read More

Donnerstag, 20. August 2015

[Rezension] P.I.D. 01. Im Visier der Vergangenheit von Andrea Bugla

Donnerstag, 20. August 2015


Autor: Andrea Bugla
Reihe: P.I.D. #1
Umfang: 164 Seiten
Preis: 3,99 €uro



Klappentext

Juliette Jennings steht ganz oben auf der Todesliste eines skrupellosen Killers. Plötzlich selbst des Mordes beschuldigt, will sie nur noch eins: die Hilfe ihres großen Bruders. Ein riesiger Fehler, wie sie bald erkennt. Wenn sie ihn retten will, muss sie von der Bildfläche verschwinden - und zwar sofort! Doch Nate Cooper, ehemaliger Army Sergeant und bester Freund ihres Bruders, macht all ihre Pläne zunichte. Er besteht darauf, sie in Sicherheit zu bringen. Trotz der Zweifel an ihm und seiner Organisation P.I.D. hat Juliette keine Wahl: Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen! Denn ihre Verfolger sind mächtiger als vermutet - und das unerwartete Verlangen zwischen ihr und ihrem sexy Beschützer zieht sie immer stärker in seinen Bann... (Bild- & Textquelle: books2read Verlag)



Meine Meinung

Auf das Buch bin ich durch eine Aktion von Blogg dein Buch aufmerksam geworden und aus Interesse und etwas Gefallen an der Inhaltsangabe entschied ich mich, mich dafür zu bewerben und der Verlag entschied sich schlussendlich für mich. Schon als mein E-Reader mir anzeigte, dass das Buch nur aus knapp 160 Seiten besteht, kamen in mir Zweifel auf: Das kann doch niemals gut werden! Und irgendwie war es auch so... die Leistung des Buches entspricht meinen Erwartungen.

Aber alles auf Anfang: das Buch beginnt eigentlich recht spannend, denn die Protagonistin Juliette versteckt sich vor einigen Verbrechern in einer Lagerhalle. Zusammen mit ihrer Freundin Naomi wird sie dort festgehalten, da Naomi als Reporterin gefährliche Nachforschungen über einen Verbrecher gestellt hat und diese beiden nun dafür die Leben der jungen Frauen beenden wollen. So weit, so gut: doch ganz sinnloserweise muss Juliette plötzlich auf sich aufmerksam machen und verletzt sich selbst... wie auch immer: sie entkam der „heißen“ Situation. Auch wenn es für mich eher langweilig zu Lesen war. 
Anschließend kommt ein Zeitsprung von fünf Jahren: Juliette wurde ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen, verhält sich allerdings total auffällig... Sie ist sehr paranoid, meiner Meinung nach übertreibt die Autorin hier auch stark. Hier zeigt sich für mich auch, dass ich den Charakter von Juliette überhaupt nicht mochte: ihr Verhalten wirkt im gesamten Buch auf mich dümmlich, sie ist sehr launisch, kindisch, naiv und egoistisch. Ein Beispiel: sie ist auf der Flucht vor ihren Verfolgern und geht zu ihrem Bruder. Und als sie bereits dort ist, fällt ihr auf, dass doch jeder in ihrer Umgebung getötet wird. Dann will sie wieder abhauen.. aber hey, dazu ist es zu spät! Alle weiteren Charaktere, sei es ihr Love-Interest Nate, die anderen P.I.D.-Jungs oder auch die Verbrecher bleiben total blass, farblos und oftmals erschließen sich mir einfach die Motive nicht. Über Nate erfährt man so gut wie gar nichts... also kann ich ihn auch nicht mögen. Einzig ihr Bruder John kann sich meine Sympathie erschleichen.

Die Beziehung von Juliette und Nate geht dementsprechend auch schnell, denn in der Kürze liegt die Würze! Auch wenn bis zur letzten Seite nicht einmal das Wort „Ich liebe dich“ fällt, so finde ich ihre Anziehung erschreckend und dafür, dass Juliette sonst vehement keinem vertraut, springt sie ihm förmlich in die Arme. Inszenierte Fluchtversuche der Autorin sind lachhaft und sind eben genau das: inszeniert. 
Das Folgen der Handlung war für mich einfach nur anstrengend. Sie weist zwar Abwechslungen auf und kann mich an wenigen Stellen auch überraschen, aber meistens bin ich gelangweilt oder kann voraussehen, was passieren wird. Deswegen kam bei mir auch keinerlei Spannung auf, von Emotionen ganz zu schweigen. Das Buch ließ mich total kalt, da ich zu den Personen einfach keinen Zugang finden konnte und Juliette nie gemocht habe, kein Fünkchen. Der Schreibstil war an sich in Ordnung, allerdings nicht überragend und manche Formulierungen wie „dunkel wie im Bärenarsch“ gehören nicht in so ein Buch... wenn man so einen Stil einschlägt, dann meiner Meinung nach öfters oder durchgängig. 
Gegen Ende kommen Ansätze zum Vorschein, wer Juliette nach dem Leben trachten könnte, dennoch endet das Buch ohne Ergebnis und das hat mich richtig sauer gemacht. Denn am Ende weiß man immer noch nichts.. und es tun sich auch Logiklücken auf. So verstehe ich nicht, wieso Juliette erst friedlich im Zeugenschutzprogramm leben kann, dann aber plötzlich auf Teufel komm raus sterben soll und immer gefunden wird! Außerdem ist Nate die ganze Zeit über wie eine Glucke, aber wenn sie urplötzlich einfach aus dem Krankenzimmer abhaut, bleibt er seelenruhig dort und macht sich keine Platte... äh? Nur damit die Handlung vorangetrieben wird... das passt aber leider gar nicht zusammen! Da gab es noch einige Stellen, die für mich unschlüssig sind, diese möchte ich aber nicht noch weiter ausweiten.

Fazit

Wenn ich das Buch mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es das Wort „oberflächlich“. Denn „Im Visier der Vergangenheit“ mag zwar eine nette Idee haben, dennoch ist es im Großen und Ganzen einfach unfertig. Die Figuren sind unsympathisch und blass und Emotionen beim Leser quasi nicht vorhanden. Die Handlung war recht platt und vorhersehbar, während Logiklücken ihr Übriges tun und die Spannung regelrecht abwürgen. Für mich eher verlorene Zeit, schade, denn aus der Idee hätte man echt was machen können! Ein paar mehr Seiten und es wäre womöglich ganz anders geworden... so gerade mal 2 Pfoten. Und das ist für mich noch viel.


Im Visier der Vergangenheit bekommt:

2/5 Herzen

 

Read More

Sonntag, 16. August 2015

[Coming Soon] Vorschau Herbst 2015

Sonntag, 16. August 2015



Es wird Zeit mal einen Blick auf die Bücher zu werfen, die uns diesen Herbst von den Verlagen geboten werden - denn sie sind dafür da, uns die meist regnerischen und stürmischen Herbstmonate etwas angenehmer zu gestalten und uns die schneller einbrechenden Abende zu versüßen.
Egal ob in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, gemütlich auf dem Sofa, an warmen Tagen im Herbstwald oder doch noch einmal in der Zuflucht in einer wärmeren Gegend: da ist sicher einiges dabei, was gut und gerne gelesen wird.
Neugierig geworden? Dann sucht euch die Bücher, die euch begeistern könnten!
 
 
 

September

 



Oktober





November




Read More

Freitag, 14. August 2015

[Zitat] Verhängnisvolle Liebe #1

Freitag, 14. August 2015



Das Gepolter von Kampfstiefeln echote durch den Flur. 
Ihre Wahrnehmung trübte sich, und die Zeit dehnte sich, alles lief wie in Zeitlupe ab. Grimmige goldene Augen fixierten sie. Sie beobachtete, wie er rannte, wie seine Arme und Beine arbeiteten, und ein Gebet stockte in ihrer Kehle. Aber sogar, als sie ihr flehen himmelwärts schickte, Hoffnung ihr Herz höher schlagen ließ, lauerten am Ende des kurzen Trips nur Schmerzen auf sie. J.J. wusste ohne jeden Zweifel, dass Mr. Umwerfend es niemals rechtzeitig schaffen würde, sie aufzufangen.

(S. 147, Feuer #4 Verhängnisvolle Liebe, Heyne Verlag)
Read More

Mittwoch, 12. August 2015

[little Bookies] Feuer 04. Verhängnisvolle Liebe & Guild Wars - Das Meer des Leids

Mittwoch, 12. August 2015


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies.




Feuer #4 Verhängnisvolle Liebe von Coreene Callahan

Autor: Coreene Callahan
Titel: Verhängnisvolle Liebe
Reihe: Feuer #4


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Wieder ist eine auf über 500 Seiten prall gefüllte Geschichte über meine heiß geliebten Nightfury-Drachen aus Seattle erzählt. Dieses Mal ging es um Wick, den ruhigen und unberechenbaren Feuerdrachen, der eine schwierige Kindheit hinter sich hat. Er erlebte ein emotionales Trauma, da er an illegalen Drachenkämpfen ab dem Alter von sechs Jahren teilnehmen musste und gegen Gleichaltrige kämpfte. Nur der Tod des Gegners entschied über den Sieg. Wick hat von dieser Seit viele Narben davongetragen und diese Zeit macht ihn zu dem Mann, welcher er nun ist. 
     Wicks Sicht war für mich nicht nur aus diesem Grund total interessant, sondern endlich konnte ich mal hinter die Fassade des schweigsamen Mr. Cools blicken. Seine Sichtweise berührt mich, so wirkt er oftmals kalt und grenzenlos, doch in seinem Kopf macht er sich viele Gedanken um sich und seine Umwelt. Er kann z.B. gar nicht mit Berührungen umgehen und dann kommt im ausgerechnet J.J. unter die Drachennase. Nicht so prickelnd für Venom, Wicks bester Freund und Anker in der Welt, da Wick sofort mehr für J.J. empfindet, als vermutlich gut für ihn ist. Wick ist von Anfang an sehr fasziniert von J.J., was ihn gleichzeitig fürchterlich erschreckt. 
     So weit, so gut: J.J. soll also befreit werden und Wick ist der Drahtzieher hinter dem Plan. Die Spannung ist hier schon sehr präsent, auch wenn sich die Handlung bis zur Hälfte des Buches ziehen lässt wie Kaugummi. Erst nach 50% des Buches ist J.J. schlussendlich befreit... Hurra. Es gab eine totale Dehnung der Zeit... auch wenn der bizarre Azrad und Einblicke in die Ratsversammlung nach Prag, sowie zum Erzfeind Ivar Abwechslung bringen, so war das doch ein Minuspunkt. 
      J.J. und Wick passen meiner Meinung nach einfach perfekt zusammen. Sie reagiert exzellent auf ihn und kann ihn regelmäßig aus der Reserve locken. Schon recht früh sind beide über den Meridian magisch verbunden ,weswegen ihr gemeinsames Schicksal und die aufkommende starke Anziehung eindeutig erklärt sind. Was ich am meisten geliebt habe, war dieses absolut tolle Drama widersprüchlicher Gefühle von Wick, die ihn so natürlich toll gemacht haben. 
     Weiter geht’s dann außerdem in der zweiten Hälfte des Buches mit der wahren Identität von Azrad, sowie Wicks Beichte seiner Kindheit vor seinen Nighfury-Brüdern. Die Spannung steigt, auch wenn die schlussendliche Suche nach Ivar abrupt abbricht. Auch wird die Situation um die Metallenen und Nian in Prag, die eine gefährliche Wendung einnimmt, nicht aufgeklärt... sehr schade! 
     Aber: ich bin weiterhin verliebt in Wick und alles endet in einem wunderschönen Happy-End, was er und J.J. absolut verdient haben! Und das Beste: Wick bleibt trotzdem irgendwie der Alte. Genial, Frau Callahan!

5/5 Pfoten





Guild Wars - Das Meer des Leids von Ree Soesbee

Autor: Ree Soesbee
Titel: Das Meer des Leids
Reihe: Guild Wars Roman #3

Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich! 


Der dritte Guild Wars Roman handelt vom Leben des Cobiah Marriner, ein Mann, der ein mehr als interessantes Leben als Schiffsjunge, Pirat, Kapitän und schließlich Kommodore von Löwenstein führte. In diesem Buch begleitet man eben diesen Mann im Laufe seines Lebens und erfährt, wieso er noch in der Gegenwart so unglaublich berühmt ist und gefeiert wird. 
     Es handelt sich bei diesem Buch um ein sehr seelastiges Abenteuer, bei dem vor allem Anfangs mit unbekannten Schiffsbegriffen um sich geworfen wird. Mit der Zeit gewöhnt man sich daran und auch an den Charakter des Buches, der seinen ganz eigenen Charme besitzt. Vor allem im ersten Teil des Buches ist Cobiah oft auf den Meeren unterwegs und verdient sich durch seine Taten den Respekt der verschiedenen Rassen. Mir hat es Spaß gemacht, Cobiah auf seinen Reisen zu begleiten. Einzig allein als er alt und gebrechlich ist, war ich nicht mehr ganz so begeistert... natürlich war dieses Alter absolut wichtig für die Geschichte und für Löwenstein, auch um die Zusammenhänge zu verstehen. Aber in meinem Kopf macht sich ein jüngerer Cobiah einfach besser. 
     Die verschiedenen Figuren neben ihm, damit meine ich vor allem seine treuen Charrgefährten, allen voran dem Ingenieur Sykox und der Mesmerdame Macha, eine kleine Asura, sind richtig gut gelungen und passen perfekt zu den Bildern ihrer Rassen. Auch so gut wie allen Figuren, denen man begegnet, passen gut in ihre Schemata und können über sich und dessen Grenzen hinauswachsen, wenn es nötig war. Auch Isaye, Cobiahs Geliebte und spätere Frau, ist charakterstark und ihrem Volk treu. Es macht immer wieder riesigen Spaß von beiden zu lesen – auch wenn sie zusammen sind, sich necken und manchmal auch aneinander geraten. Ein Paar, welches perfekt zueinander passt, in jeder Hinsicht. 
     Mir machte das Buch riesigen Spaß, ich war immer voller Spannung dabei und sehr gefesselt an die Story. Immer wieder schaffen die Autoren der Romane es, mich komplett hinters Licht zu führen und zu überraschen, was eine Glanzleistung ist. Die Handlung ist abwechslungsreich, wenn auch sehr an Cobiah gebunden – das macht allerdings gar nichts, da er als Abenteuer sehr viel erlebt und einen wirklich klugen Geist besitzt. Generell ist Cobiah ein sehr angenehmer Charakter, den man gerne so auf seinem Lebensweg begleitet. 
     Schade, dass ich nun alle Guild Wars Romane fürs Erste durch gelesen habe, aber wer weiß: vielleicht gibt es früher oder später neue Abenteuer, die es zu erzählen gibt. Und dann werde ich auch diese Lesen bzw. hungrig verschlingen!

4/5 Pfoten
Read More

Montag, 10. August 2015

[Statistik] Juli 2015

Montag, 10. August 2015



Der Juli liegt nun schon wieder mehrere Tage hinter uns - da ich erst aus dem Urlaub zurückgekehrt bin, gibt es jetzt noch meine ausstehende Monatsübersicht. Der Juli bestand größtenteils aus Ferien; in den zwei Wochen, die ich zu Hause verbracht habe, habe ich ein bisschen was geschafft. Im anschließenden Urlaub hat das Ganze dann wieder etwas abgenommen. Rundum war es jedoch im Monatsdurchschnitt dieses Jahr ein guter Monat. Mal sehen, wie viel es im August wird.. sicherlich kann es nicht getoppt werden... aber: auf einen erfolgreichen August!



Gelesen



Gelesene Bücher: 6 Stück
   Feuer #4 Verhängnisvolle Liebe  -  5 Punkte
   Dark Wonderland #1 Herzkönigin  -  5 Punkte
   Falling Kingdoms #1 Flammendes Erwachen  -  5 Punkte
   Das Meer des Leids  -  4 Punkte
   P.I.D. #1 Im Visier der Vergangenheit  -  2 Punkte
   Gesandte des Zwielichts  -  4,5 Punkte

Nicht beendete Bücher
   keine

Anzahl gelesener Seiten: 2.407 Seiten
   pro Tag: ~ 78 Seiten
   pro Buch: ~ 401 Seiten

Durchschnittswertung: ~ 4,25 Pfoten



Enttäuschung des Monats



Natürlich musste ich mir mal wieder einen richtig fetten Flop einholen - das Buch bekam ich von Blogg dein Buch und irgendwie hatte ich viel Besseres erwartet. Als ich schon die knapp bemessene Seitenanzahl von 160 gesehen habe, war mir schon ganz anders. Und beim Lesen erst! Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr mich die Protagonistin genervt hat und wie sehr ich das Ende verabscheue, da eigentlich nichts auf den 160 Seiten geklärt wurde...
Mehr gibt es in einer Rezension zu lesen, die ich bald online stellen werde!



Schmuckstück des Monats


Für mich war das Highlight im Juli glasklar "Dark Wonderland: Herzkönigin" von A.G. Howard - das Buch las ich in Null komma Nichts durch und wunderte mich, dass es schon wieder vorbei ist. Es ist total bizzar und abgedreht, gleichzeitig eine tolle Wunderland-Auflage, wobei man das Gefühl bekommt, erst jetzt die ganzen Hintergründe der Geschichte zu kennen.
Für mich eindeutig ein Must-Read und nun warte ich ganz ungeduldig auf die Fortsetzung! In der Sidebar verlinke ich wieder die Rezension zum Nachlesen ;)



Neuzugänge


Diesen Monat habe ich keine Neuzugänge anzuführen, das durch den Poststreik sowieso einiges viel später ankam, als erwartet. Ebenso habe ich meine Neuzugänge nicht explizit vorgestellt und fasse sie deswegen mit den August-Büchern dann Ende August zusammen. Das wird ein Spektakel!

Read More

Samstag, 8. August 2015

[Out of Topic] Back in Germany!

Samstag, 8. August 2015



Hallo ihr Lieben,
ich bin zurück aus meinem Espana-Urlaub! Ich wäre gerne noch ein bisschen dort geblieben, diese abartige Hitze in Deutschland ist ja tödlich...

Es folgt aus diesem Grund auch nur noch die Information, dass ich blogtechnisch die nächsten Wochen viel zu berichten habe ;) Ich habe ein paar wenige Bücher im Urlaub gelesen und bin schon an den nächsten Werken dran. Es läuft also ganz gut!

Mehr Worte finde ich im Moment einfach nicht - ich muss erst mal wieder richtig in Deutschland ankommen... und mich abkühlen!
Euch ein paar schöne sonnige Tage und bis bald.


Read More

Freitag, 7. August 2015

[little memory] Falling Kingdoms #2 Brennende Schwerter von Morgan Rhodes

Freitag, 7. August 2015



Reihe: Falling Kingdoms #2 
 
Band 1: Flammendes Erwachen
Band 2: Brennende Schwerter
Band 3: Lodernde Macht 
 
Achtung!
Folgende Beschreibungen geben den Inhalt zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen.
Wenn du keine spezifischen Informationen zu jeder kleinen Situation im Buch haben möchtest, dann lies nicht weiter!
 
 
 
Read More

Donnerstag, 6. August 2015

[little memory] Midnight Breed Serie von Lara Adrian

Donnerstag, 6. August 2015




Autor: Lara Adrian

Reihe: Midnight Breed 
Band 1: Geliebte der Nacht
Band 2: Gefangene des Blutes
Band 3: Geschöpf der Finsternis
Band 4: Gebieterin der Dunkelheit
Band 5: Gefährtin der Schatten
Band 6: Gesandte des Zwielichts 
Band 7: Gezeichnete des Schicksals
Band 8: Geweihte des Todes 
Band 9: Gejagte der Dämmerung 
Band 10: Erwählte der Ewigkeit


   Achtung!

Folgende Beschreibungen geben die Rahmenhandlung grob zusammengefasst wieder, allerdings sehr spoilerbehaftet. Ich möchte mir damit eine Gedankenstütze schaffen, um die weiteren Bände problemlos verfolgen zu können.
Wenn du keine spezifischen Informationen zum Überblick der Rahmenhandlung haben möchtest, dann lies nicht weiter!

Read More
Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena