Sonntag, 14. Juni 2015

[little Bookies] The Darkest London 03. Winterflammen & Guild Wars - Die Herrschaft der Drachen

Sonntag, 14. Juni 2015


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies.



The Darkest London #3 Winterflammen von Kristen Callihan

Autor: Kristen Callihan
Titel: Winterflammen
Reihe: The Darkest London #3


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Der dritte Band der Reihe „The Darkest London“ handelt nun von der dritten Schwester Poppy, die in den Bänden davor noch glücklich verheiratet war. Doch auch sie hat das Schicksal erwischt und so war ich sehr gespannt, ob sie und Winston jemals wieder glücklich werden können. 
     Für mich begann das Ganze erst mal ziemlich verwirrend, doch ich kam recht schnell wieder rein in die Thematik und in das Buch und ich verliebte mich in die Sprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Denn man lernt auf zuckersüße Weise Winston und Poppy kennen, als sie jung waren. Als sie sich kennen- und lieben lernten. Alle Seiten ihrer Beziehung werden sichtbar und es begeisterte mich diese Möglichkeit zu bekommen. 
     Bis zu einem bestimmten Punkt dachte ich mir jedoch, dass der besondere Zauber, der die Vorgänger sonst umgab, dieses Mal fehlte... doch glücklicherweise tauchte dieser verspätet noch auf und ich war schlussendlich Hin und Weg von diesem Buch! 
     Es gab viele interessante Begebenheiten und Enthüllungen und gerade die Beziehungsebene hat es mir total angetan und für ordentlich Herzschmerz gesorgt. Poppy ist eine wundervolle, starke Frau, die früh erwachsen werden musste und es nicht gewohnt ist, die Last auf ihren Schultern zu teilen. Währenddessen ist Win seit seiner Nahtod-Erfahrung mit einem Werwolf nun ein anderer, doch Poppy bringt ihn bald wieder zum Schmelzen und sieht sich dem Mann gegenüber, in den sie sich verliebt hat. Nach einer kurzen Anlaufzeit kam dann auch endlich mein geliebtes Drama, was dieses Buch mit Pauken und Trompeten begleitet und sich gegen Ende massiv steigert. 
     Viele altbekannte Gesichter sieht man wieder: Miranda & Archer, Daisy und Ranulf. Aber man lernt auch mehr über die Gesellschaft von Poppy kennen und hat das Vergnügen mit Mr. Talent und Lady Mary – ein Werwolf und eine GIM. 
     Die der Handlung folgenden Actionszenen sind gepaart mit einer verzweifelten Suche, die die Ehe von Poppy und Win rettet und auch ihr Leben und ihre Familie. Es gibt unglaubliche Enthüllungen, ein großartiges Detectiv-Spiel sowie Drama, Drama und Drama. Nebenbei ein paar Hoffnungsschimmer und viel Herzschmerz – Callihan lässt einfach jeden leiden! 
     Das Ende kommt allerdings ziemlich schnell und es blieben viele offene Frage, die mich traurig stimmten. Ebenso missfällt es mir, dass bis auf weiteres in Deutschland hier erst einmal Schluss ist... :( Doch ich konnte für mich einen guten Abschluss mit der Reihe finden und hoffe im Stillen, dass noch viele weitere Geschichten ins Deutsche übersetzt werden! Denn die Hoffnung stirbt zuletzt!
4,5/5 Pfoten



 
Guild Wars - Die Herrschaft der Drachen von J. Robert King
Autor: J. Robert King
Titel: Die Herrschaft der Drachen
Reihe: Guild Wars #2

Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Der zweite Roman im Guild Wars-Universum hat mich nicht ganz so umgehauen wie sein Vorgänger. Das liegt aber nicht am Buch sondern eher daran, dass ich große Teile der Geschichte und ihre Abfolge schon kannte. Das ergibt sich aus dem Spiel, aber einige Dinge, wie die „Klinge des Schicksals“ - eine Gruppe von wahrhaften Helden jeder auftretenden Spezies in Tyria – sich gefunden hat, wusste ich nicht. Diese Aspekte waren auch richtig interessant und haben mich gefesselt. Auch die mir bereits bekannte Geschichte war spannend, aber irgendwie wollte ich einfach nicht zum Ende kommen, weil ich ganz genau wusste, was passieren würde. 
     Die Charaktere sind Vertreter aus allen großen Völker von Tyria. Angefangen mit dem menschlichen Späher Logan, weiter über den löwengesichtigen Charr Rytlock zu der Erstgeborenen Sylvari Caithe. Außerdem nicht zu vergessen die Norn Eir mit ihrem Wolfs Garm und die beiden Asura Snaff und Zojja. Ich fand, dass die Gruppe überaus gut zusammen passt, alle komplett unterschiedlich sind und sich ergänzen. Reibereien sind vorprogrammiert und viele Auseinandersetzungen sorgen für Lacher. Es werden tiefe Beziehungen geknüpft und am Ende auch manche wieder zerrissen. Emotionen kochen hoch, das ist garantiert! Gerade am Ende habe ich ein paar Tränchen verdrücken müssen. Ich fieberte mit, ständig. 
     Der Schreibstil des Buches ist vollkommen in Ordnung und angemessen. Auch wenn mir der erste Band in der Hinsicht besser gefiel, da mich der Schreibstil sofort fesseln konnte. Hier war das irgendwie nicht der Fall, was schade war. Die Handlung ist insgesamt gut durchdacht und hat definitiv einen roten Faden. Anfangs muss sich alles zusammen finden, dann gibt es mehrere Abenteuer zu bestreiten und dann das plötzliche Ende der Gemeinschaft. Spannung begleitet die Handlung und fesselt mich an das Buch. Zusammen verwoben mit den Emotionen war es schlussendlich ein klasse Buch, was mir viel Spaß bereitet hat. Die Reise nach Tyria ist es immer wert!
4/5 Pfoten


0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena