Samstag, 28. Februar 2015

[little Bookies] Real: Nur für dich und Erben des Blutes 03. Vertraute Schatten

Samstag, 28. Februar 2015


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies.




Real: Nur für dich von Katy Evans

Autor: Katy Evans
Titel: Nur für dich
Reihe: Real #1

Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Als ich das erste Mal auf „Real: Nur für dich“ stieß dachte ich mir sofort: „Es klingt so klischeehaft!“, und irgendwie hatte ich Recht behalten, leider. Das Buch geht vielversprechend los: Brooke, Physiotherapeutin, wird von ihrer mehr als verrückten Freundin Melanie mit zu einem Underground-Boxkampf geschleppt. Verrückt ist auch die Beziehung der beiden besten Freundinnen, die sich von Anfang an liebevoll als Miststück, Flittchen und Ähnliches betiteln. Zusätzlich ist Mel noch mehr als schräg, schrill laut und verhält sich wie ein pubertierender Teenager – schrecklich und absolut anstrengend. 
     Natürlich ist Dreh- und Angelpunkt des Abends das Aufeinandertreffen von Brooke mit dem Boxer Remington, welcher sie übrigens sofort anmacht. In der ersten Hälfte bleibt es auch dabei: egal, was Remy macht: Brooke kriegt feuchte Höschen, Schweißausbrüche und fährt total auf ihn ab. Die edlosen Wiederholungen dieser Szenen nervten mich so richtig und ich hatte schon nach dem ersten Mal kapiert, wie gut er doch aussieht. Generell blieben die beiden Hauptcharaktere bis zur Hälfte des Buches sehr flach. Remy definierte sich vor allem durch sein Äußeres und Brooke durch ihre sexsüchtige Ader und ihren sportlichen Ausfall vor einigen Jahren, der lange Zeit das einzige ist, was man über sie erfährt. 
Unentschlossen - Gut!
Aber...
      Lange Zeit liest man nur von Brookes viel zu übertriebener Geilheit und kann förmlich mitzählen, wie schnell sie feucht wird, was mich wirklich anstrengte und nervte. Doch das Buch hat zwischendurch auch seine guten Momente: so kommunizieren Remy und Brooke viel über Musik und spielen sich gegenseitig Lieder vor, die das Aussagen ,was sie fühlen – sehr süß! Auch das Training rund um Remy ist sehr interessant und hier werden ab und an auch medizinische Aspekte beleuchtet. Doch gleichzeitig bin ich durch die Ausdrücke der Autorin genervt, da sich Remy und Brooke viel anatmen, sich gegenseitig anatmen und an sich schnuppern... sind wir im Tierreich? Und überhaupt: atmen die auch mal wieder aus? So zog sich durch die Geschichte einer Achterbahnfahrt von Hoch und Tiefs: es hat eindeutig seine guten, aber auch seine richtig schlechten Momente. 
     Ab der Hälfte des Buches wird die Geschichte besser: man erfährt, wieso Remy oftmals wortkarg, mies gelaunt ist und launische Phasen hat. Dies wird mehr als plausibel dargelegt und gefiel mir gut! Man versteht ihn total und auch seine kindliche Entwicklung schließt das logisch mit ein. Nachdem die großen Erotikbombe im Bett endlich geplatzt ist, wird auch Brooke sympathischer und beide können sich ineinander verlieben. Es folgen viele süße Szenen, die mir sehr gefallen und einer der Höhepunkte lässt mich emotional aufgewühlt zurück – warum geht das denn nicht von Anfang an so? 
     Dennoch gibt es oft übertriebene Szenen, die mich anstrengten und durch den stetigen Wechsel von guten Szenen und schlechten Szenen kam ich zu dem Schluss, dass das Buch auf mich im Gesamten bipolar oder auch schizophren wirkt. Klingt komisch? Ist aber so.

3/5 Herzen






Erben des Blutes 03. Vertraute Schatten von Kendra Leigh Castle

Autor: Kendra Leigh Castle
Titel: Vertraute Schatten
Reihe: Erben des Blutes #3


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Der dritte Band der Reihe ist auch gleichzeitig der letzte, der in Deutschland erscheint – leider! Denn
ich kann kaum genug von diesem magisch-abgedrehten Nordamerika bekommen. Und nachdem man jetzt schon verschiedene Vampirdynastien und Werwölfe begleiten durfte, fehlten noch die geheimnisvollen Grigori, die fast alle in der Wüste, abgeschnitten von der Außenwelt, leben. Ebenso freute ich mich nun auf Damien, den absoluten Bad Boy und mörderischer Einzelgänger der ersten beiden Bände, der sich, im Laufe der Geschichte, immer mehr entwickelt hat und nun sein Glück finden darf.
Freudentränen, ahoi!
Absolutes Must-Read!
     Ariane, sein weibliches Gegenstück ist eine Grigorie, wenn auch eine sehr untypische, wie man erfährt – denn sie hegt Gefühle, Emotionen und ist ganz und gar nicht zufrieden mit ihrem abgeschotteten Leben. Trotz ihres hohen Alters wirkt sie durch das Leben im goldenen Käfig sehr unerfahren, jung und neugierig. Sie ist einem einfach sofort sympathisch. Als ihr bester Freund Sam verschwindet, flüchtet sie aus dem Wüstenschloss und sucht ihn eigenhändig. Schon bald trifft sie auch auf Damien, den man hier auch von seiner sensiblen Seite kennenlernt. Man taucht ein in das Wesen hinter seinen harten Mauern und merkt, dass er eher einsam und ruhelos ist, als bösartig. Nach wenigen Auseinandersetzungen arbeiten die beiden zusammen, zunächst mehr schlecht als recht aber es entwickelt sich daraus zarte Bande der Liebe, auch wenn Damien das lange nicht wahrhaben will. Ich liebe die beiden einfach, egal ob einzeln als Charakter oder zusammen als Paar – sie sind so unterschiedlich und unerwartet vielschichtig und gerade deshalb passen sie gut zusammen. Gerade bei Damien konnte ich mir einfach nicht vorstellen, wie seine Zukünftige sein muss, damit sie zu ihm passt. In Ariane wurde dies perfekt umgesetzt. Vor allem fand ich auch Damiens Zwiespalt sehr schön, der seine Gefühle und auch sein eigenes Wesen betraf. Emotionen und Herzschmerz waren vorprogrammiert und trotzdem auch einige Lacher, denn Damien war trotz allem immer er selbst – zum Glück!
     Insgesamt fand ich die Geschichte sehr fesselnd; ich konnte mich kaum losreißen! Auf dem Weg der beiden werden einige Geheimnisse gelöst und auch andere Charaktere wie Vlad Dracul, Lily und die bekannten Caith Sith sind wieder mit von der Partie. Es gibt interessante Entwicklungen, die alle Dynastien betreffen und den Untergang der Welt bedeuten können, wenn sie nicht aufgehalten werden. Es war spannend und ich fühlte mich von allen Seiten sehr gut unterhalten. Gegen Ende erfährt Ariane endlich mehr über sich selbst und darf sich endlich beweisen – nach dem kurzen aber knackig-spannenden Showdown kam dann auch schon das lang ersehnte Happy-End und trotzdem noch viel Luft für den letzten Band der Reihe, da die Rahmenhandlung offen weiter verfolgt wird.
     Alles in allem fand ich das Buch einfach perfekt und vergebe stolz die volle Punktzahl!

5/5 Herzen

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena