Mittwoch, 22. Oktober 2014

[little Bookies] Stormwalker 02. Durch das Feuer & Erben des Blutes 02. Verborgene Träume

Mittwoch, 22. Oktober 2014


Kurzrezensionen sind meist praktischer und schneller zu schreiben - nach einem langen Tag hat man meist überhaupt keine Lust mehr, sich noch ewig vor den Computer zu setzen. Manchmal fehlen einem auch einfach die ausführliche Worte, man möchte aber trotzdem seine Meinung kund tun.
Übersichtlich und kurz gefasst sind sie noch dazu und...

... deswegen gibt es nun auch bei mir die Kurzrezensionen namens little bookies.



Stormwalker 02. Durch das Feuer von Allyson James


Autor: Allyson James
Titel: Durch das Feuer
Reihe: Stormwalker #2


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Der Auftakt der Serie rund um Janet Begay und ihrer Stormwalker-Kräfte war ein unglaubliches Leseerlebnis. So dauerte es nicht lange, bis ich zu Band Zwei griff und wurde wahrlich nicht enttäuscht! 
     Gleich zu Beginn gibt es wieder die altbekannte Action und ein gutes Maß Spannung, die das ganze Buch zu einem Page-Turner machen und nie großartig abfallen. Es ist immer etwas los und es wird nie langweilig. Auch findet am Anfang eine kleine Wiederholung der letzten Geschehnisse statt; diese wird gut eingebunden und erleichtert einem den Einstieg. 
Freudentränen, ahoi!
Absolutes Must-Read!
     Janet ist wieder die starke Kick-Ass-Heldin, wie man sie schon kennengelernt hat. Sie wächst mal wieder über sich hinaus und ist mit ihrem schwarzen Humor mal wieder mehr als sympathisch. Ihre Beziehung zu Mick kommt auf eine neue Stufe, auch er wird immer fassbarer und wächst einem immer mehr ans Herz. Beide helfen sich gegenseitig, egal in welcher Situation und bestreiten Gefahren gemeinsam. Außerdem kommen mehr als einmal ihre tiefen Gefühle und Ängste zum Vorschein, was mir gut gefiel, aber nie überhand nahm. 
     Zusammen mit dem Sheriff Nash, seiner On-Off-Beziehung Maya, dem launischen Gott Coyote und vielen anderen Figuren wird das Buch lebendig und abwechslungsreich. Insbesondere neue Götter und Figuren, wie einige Drachen, wecken das Interesse und hielten mich bei bester Laune. 
     Gleichzeitig glänzt das Buch mit einigen magischen Begebenheiten, dass ich einfach regelrecht bezaubert war. Solche einzigartigen Ideen sind einfach bemerkenswert! Außerdem steht nicht nur Mick im Fadenkreuz seiner Feinde, sondern auch Janet wird mal wieder des Mordes verdächtigt. Es wird mysteriös, rätselhaft und hielt mich am Ball, denn herauszufinden, was hier vor sich geht hatte oberste Priorität! 
     Die Handlung wurde immer weiter vorangetrieben – ich war schockiert und emotional ergriffen, in mehreren Fällen. Gegen Ende wurde alles sehr gut und klug gelöst, ein sinnvolles Ende gefunden und auch irgendwie ein Abschluss. Einige offene Stränge machen Lust auf mehr und doch kann man hier auch einen Schlussstrich ziehen. Wie ich finde einfach nur rund um perfekt!
 5/5 Herzen



Erben des Blutes 02. Verborgene Träume von Kendra Leigh Castle


Autor: Kendra Leigh Castle
Titel: Verborgene Träume
Reihe: Erben des Blutes #2


Der Inhalt & mehr Informationen? Klick mich!


Eins war Fakt: dieses Buch wird sehr explosiv werden! Mit Jadens nächtlichem Umherstreifen beginnt das Ganze und nach einer kurzen Zusammenfassung von Band Eins sowie die weiteren beschriebenen Veränderungen der letzten Monate rettet er auch schon die Werwölfin Lyra vor einem Übergriff. Beide sind sich keine Unbekannten und sofort wird klar, auf was das hinauslaufen wird: eine Beziehung zwischen Werwolf und Vampir – etwas absolut Verbotenes! 
     Was mich dieses Mal störte war die sofortige, sexuelle Anziehung, die beide auf den ersten Seiten überfällt. Das war so überflüssig, darauf hätte Castle auch verzichten könne. Denn die weitere Beziehung entwickelt sich wirklich realistisch und im angemessenen Maß. Aus Feinden werden Freunde und schließlich Geliebte, denen mehr als nur ein paar Steine in den Weg gelegt werden. Es wird emotional, absolut hoffnungslos und nahm mich so mit, wie ich es liebe und doch selten erlebe. 
     Außerdem lernt man dieses Mal mehr die Werwölfe kennen, die so ganz anders sind als die Vampire. Sie wirken oft hart, gewalttätig und rein körperlich agierend, wobei sie zusätzlich auf ihre alten bestehenden Traditionen und Regeln pochen. Lyra möchte das ändern, als eine der ersten Frauen möchte sie Alphatier werden doch auch ihr werden Steine in den Weg gelegt. Nach einiger Zeit beim Rudel merkt man jedoch, was für eine tolle Einheit sie sind, wie sie sich respektieren, helfen und lieben. 
     Die Charaktere konnten mich genauso überzeugen mit ihrer Vielschichtigkeit, wie die Beziehung an sich. Jaden ist ein sehr ruhiger Katzenwandler-Vampir, der nach über 200 Jahren Gefangenschaft und Folter endlich seine Freiheit hat und nur noch ein Zu Hause will, bei dem er ankommt. Genau dieses findet er in der jungen Lyra, die eine sehr starke Persönlichkeit ist, aber mindestens ein genauso großes Herz hat und zart besaitet ist. Perfekt ergänzen sie sich, heiß und kalt – so ist auch ihre Beziehung: explosiv und hitzig. Das Schicksal führt sie zusammen und so gehen sie dem auch gestärkt zusammen entgegen. 
     Mir gefiel es sehr, dass Ty und Lily auch wieder einen größere Rolle einnehmen und man den Aufbau der Dynastie der Lilim regelrecht verfolgen kann. Dies ist gut und stellt weitere Verknüpfungen für die Fortsetzungen her. 
     Wichtig beim zweiten Band ist noch anzumerken, dass er doch so viel anders ist als sein Vorgänger. Er ist ruhiger und legt noch viel mehr Wert auf die Beziehung der beiden Protagonisten. Manchmal hatte ich es mir etwas anders vorgestellt oder gewünscht (zB mehr Einblicke in Lyras Training), doch so war es eine komplett andere Handlung und Atmosphäre, was auch an den Werwölfen lag. Weniger Action, weniger Spannung, doch komplett hitzig und mit einer großen Überraschung gegen Ende, mit der ich niemals gerechnet hatte! 
     Doch fand ich noch ein paar kleinere Kritikpunkte wie Arsinöes schnellen und leisen Abgang, sowie die volle Akzeptanz von Lyras Rudel an Jaden, weswegen ich insgesamt einen halben Punkt abziehe und getrost sagen kann, dass dieser Band ein wenig schwächer ist als sein Vorgänger und mich trotzdem fast vollends überzeugen konnte!
 4,5/5 Pfoten

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena