Donnerstag, 18. September 2014

[Rezension] Everflame 01. Feuerprobe von Josephine Angelini

Donnerstag, 18. September 2014


Autor: Josephine Angelini
Titel: Feuerprobe
Originaltitel:
Trial by Fire
Reihe: Everflame #1
Verlag: Dressler Verlag
Umfang:
480 Seiten
Preis: 19,99 €uro
ISBN: 978-3-7915-2630-0



Klappentext

Die 17-jährige Lily Proctor hat es nicht leicht. Mit ihren feuerroten Haaren fühlt sie sich immer als Außenseiterin. Zudem halten ihre lebensbedrohlichen Allergien sie davon ab, so zu leben, wie die anderen in ihrer Heimatstadt Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als ein normales Highschool-Girl zu sein. Nach einer katastrophalen Partynacht will sie einfach nur verschwinden. 
Und genau das passiert. Wortwörtlich. Lily findet sich plötzlich in einem anderen Salem wieder, wo sie auf ihre eigene Doppelgängerin trifft. Sie gerät in einen gefährlichen Strudel aus Macht, Versuchung und einer Liebe, mit der sie nie gerechnet hätte. Ist Lilys Doppelgängerin buchstäblich ihr größter Feind? (Bild- & Textquelle: Dressler Verlag)




Meine Meinung

„Everflame“ ist mein erstes Buch von Josephine Angelini und auch mein erstes richtiges Buch über Hexen. Rein vom Inhalt her, hat mich das Buch sehr interessiert und ich war wahrhaft gespannt, was da wohl auf mich zu kommen mag. Die Erwartungen waren hoch!

Gleich zu Beginn lernt man Lily kennen und erfährt in einem lockeren Ton mehr über sie, was eine tolle Einführung in die Geschichte darstellt. Man liest von ihren schrecklichen Allergien, die sie sehr einschränken, von ihren Gefühlen gegenüber ihrem besten Freund Tristan und von ihrer familiären Situation. Man lernt sie zunächst als eine sehr bodenständige Person kennen, die einem durchaus sympathisch sein kann. Sie wirkt naiv in einigen Dingen und muss noch viel lernen, doch insgesamt kann man sich mit ihr identifizieren. Später ändert sich ihr Charakter etwas, doch darauf komme ich noch einmal zu sprechen.
Irgendwie war ich sofort an das Buch gebunden, so richtig erklären, warum das so war kann ich allerdings nicht. Der lockere, flüssige Schreibstil tat dabei sein Übriges und unterhielt mich das ganze Buch über sehr gut. Es war nie zu ausgeschmückt geschrieben oder gar zu fad, sondern genau richtig mit einer humorvollen Note. 
Doch dauert es nicht sehr lange, bis Lily von der totalen Katastrophe schier überrollt wird und sie befindet sich plötzlich in eine total andere Welt – eine magische Welt, ein magisches Salem. Der Weltentwurf und die Ideen werden erst nach und nach weiter erläutert, doch leuchten sie mir voll ein und erschaffen eine absolut magische Welt, die einen bezaubern kann. Dieses andere Salem wird von dem Hexenzirkel beherrscht und außer dreizehn Hauptstädten gibt es nur die weite Wildnis, das Außenland. Wissenschaft ist schlecht und nur die Magie das einzig Wahre. Für mich absolut spannend war es, mit Lily die Welt zu entdecken, auch wenn es hier ab und an sehr langatmige Passagen gab, die man durchaus interessanter hätte gestalten können.

Es dauert nicht lang, da trifft Lily auch auf ihre dortige Doppelgängerin Lillian, welche die stärkste Hexe von Salem ist, die Stadt regiert und Lily hergebracht hat. Sie ist der Antagonist, doch ihre wahren Ziele werden die ganze Zeit über bedeckt gehalten. Sie tut alles mit Bedacht und doch aus Verzweiflung, denn sie hütet ein dunkles Geheimnis, welches ihr schreckliche Angst einzujagen scheint. Und doch spinnt sie ihre grausamen Intrigen und macht Lily zu einer Spielfigur. Lillian selbst mochte ich nicht besonders, aber sie hat viel Potential für die weiteren Bände und ich erwarte da so einiges! 
Neben Lillian gibt es auch andere Charaktere, die Lily aus ihrer realen Welt kennt: so gibt es dort auch ihre Schwester Juliet und eine ähnliche Version Tristans. Des weiteren lernt man viele andere Personen kennen, von beiden Seiten: Hexen und Außenländer, die nicht in den Städten leben dürfen und sich gegen Lillian und ihre Machenschaften auflehnen. Sehr wichtig für Lily sind hier bei noch die Außenweltler Caleb und Rowan. Alle Charaktere sind meiner Meinung nach gut ausgearbeitet, teilweise etwas abgestempelt und doch denke ich, dass da noch viel verstecktes Potential ist. Vor allem Rowan hat es mir angetan, der durch seine zwiegespaltene Art sehr geheimnisvoll erscheint und wohl doch ein riesiges Herz besitzt. Auf ihn bin ich weiterhin sehr gespannt! 
Beziehungsgeflechte, egal ob es um Liebesbeziehungen oder pure Freundschaftsbande gingen, waren das ganze Buch über sehr präsent, zahlreich vorhanden und ich bin gespannt, was sich da noch alles ergeben wird und was wieder in die Brüche geht. Obwohl es teilweise auch schon an Abhängigkeit gegrenzt hat und ich mir oftmals die Frage stellte: „Ist das jetzt wahre Freundschaft oder eher ein Muss, um seine persönlichen Ziele zu erreichen?“ Eindeutig eine Gratwanderung.

Doch habe ich auch einige Minuspunkte anzukreiden, ganz vorn dran ist hierbei die Handlung, die ganz lange einfach auf der Stelle tritt. Es hat mir gefallen, mit Lily die neue Welt zu erkunden, aber: es war sehr einführend. Es las sich wie eine lange Einleitung, die sich zog wie Kaugummi. Auch wenn mich das Buch an sich fesselte, so war ich manchmal etwas gelangweilt. Bis zur Hälfte des Buches kam keine Spannung auf, nicht mal ein kleines bisschen! Für mich ein No-Go. 
Auch war Lily für mich mit der Zeit einfach zu perfekt gewurden: gerade erst erfährt sie von ihren magischen Kräften und plötzlich kann sie einfach alles, egal wie schwer es ist. Ihre schiere Übermacht gefiel mir einfach nicht und war unpassend, vor allem zu ihrem anfänglichen Charakter. Auch wenn Angelini perfekte Erklärungen für ihre Krankheit in der realen Welt liefert, so erklärt es nicht ihre Perfektion im magischen Salem. 
Außerdem gab es für mich einen weiteren Punkt, den ich absolut dämlich fand. Es ist eine sehr schöne Idee, dass magische Energien in sogenannten Wunschsteinen gespeichert werden, die man um den Hals trägt. Jeder hat Zugang zur Magie und kann sie auf verschiedene Weisen anwenden. ABER: Eine Verbindung der Steine zwischen zwei Menschen soll einem sexuellen Erlebnis gleichen. Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und finde es schon fast lachhaft! Für mich eine total unvorstellbare Situation, in der ich sogar kurz auflachen musste, wie es hier beschrieben wurde. Sorry, aber das geht nicht. 
Der Endspurt auf den letzten 100 Seiten riss es förmlich noch einmal raus. Hier gibt es genügend spannende Handlung, die mich total fesselte, überraschte und viele Erklärungen liefert! Es war für mich unglaublich ergreifend und hat mich schlussendlich begeistern können – warum geht das denn nicht die ganze Zeit so?

Fazit

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn man über den eher langatmigen Anfang hinwegkommt, dann kann „Everflame“ einen noch richtig zum Brennen bringen! Die magische Welt ist absolut fantastisch, die Konflikte schier greifbar und am Ende doch begeisterungsfähig. Obwohl der aufmerksame Leser auch mit Minuspunkten rechnen muss, die man bei manchen Charakterzügen, der Handlung und auch einigen wirren Ideen finden kann. Insgesamt für mich dennoch ein lohnenswertes Buch mit einem packenden Ende, was ich unbedingt weiter verfolgen muss!


Feuerprobe bekommt:

4/5 Herzen



Band 1: Feuerprobe
Band 2: Tränenpfad (ab Herbst 2015)
Band 3: Verräterliebe (ab Herbst 2016)

1 Kommentar[e]:

  1. So, wie immer hat das alles ja bei mir wieder ein bisschen sehr gedauert - der Post ist auch schon wieder seit einer Ewigkeit offen hier, schlimm :D

    Ich weiß mittlerweile nicht mehr so genau, wie dringend ich das Buch jetzt so lesen muss. Die meisten, wie auch du, schreiben, dass es erst zum Ende hin richtig spannend wird und davor so vor sich hinplätschert, das mag ich ja gaaar nicht :D Und dann diese Steine, was du mir da geschrieben hast, ich weiß nicht, ob ich damit klar käme oder stattdessen die ganze Zeit immer irre lachen würde ;)
    Nun ja. Vielleicht beende ich erst einmal die andere Reihe der Autorin [irgendwann...] und dann schaue ich mal, was mit dieser hier ist. Vor allem je nachdem, ob sie sich in Band 2 eher steigert oder ob das Ganze schlechter wird ;)

    Danke dir für deine Rezension!

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena