Samstag, 30. August 2014

[Rezension] Gebieterin der Dunkelheit von Lara Adrian

Samstag, 30. August 2014


Autor: Lara Adrian
Titel: Gebieterin der Dunkelheit
Originaltitel: Midnight Rising
Reihe:
Midnight Breed #4
Verlag: Egmont LYX
Umfang:
382 Seiten
Preis: 9,95 €uro
ISBN: 978-3-8025-8173-1
Leseprobe

Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse der Vorgänger enthalten.


Klappentext

Auf einer Europareise entdeckt die New Yorker Journalistin Dylan Alexander in einer Höhle in Tschechien einen unheimlichen steinernen Sarkophag. Als sie kurz darauf einem völlig verwahrlosten Mann begegnet, der in der Höhle haust, ist ihre Neugier geweckt: Sie hofft auf die Story, die ihrer dahindümpelnden Karriere den Durchbruch bringt. 
Doch genau das will und muss Rio verhindern, denn Dylans Entdeckung der Höhle kann für ihn und die Seinen gefährlich werden. In Prag bringt er sie in seine Gewalt, entführt sie zuerst nach Berlin und dann in die USA: Nur zögernd beginnt Dylan zu akzeptieren, dass es hinter der vertrauten Realität eine andere Wahrheit gibt und das Rio, dessen dunkler Faszination sie mehr und mehr erliegt, ein Vampir ist, mit dessen Volk sie durch ein düsteres Geheimnis gebunden ist. 
Aber auch Rio kann sich dem Bann von Dylan nicht mehr entziehen. Lange wehren sich beide gegen die verzehrende Leidenschaft, denn Dylan kann ihre todkranke Mutter nicht im Stich lassen und Rio hat nach dem Verrat durch seine frühere Gefährtin und einem furchtbaren Unfall eigentlich mit dem Leben abgeschlossen. 
Doch dann geraten beide in den tödlichen Kampf zwischen den Stammesvampiren und einer bösen vampirischen Urmacht – und Dylan muss sich entscheiden: für ihr altes Leben oder ein Leben an Rios Seite... (Bild- & Textquelle: Egmont LYX)



Meine Meinung

Im vierten Band der Serie widmet sich Adrian nun Rio – der am Anfang des ersten Bandes schon glücklich schien. Doch durch den Verrat seiner Gefährtin Eva und dem schrecklichen Unfall ist er nun ein anderer und verdient nach dem ganzen Unglück und Pech nun endlich sein Happy-End. Dass er da mit Dylan einen absoluten Glücksfang macht, ahnt er nicht sofort, aber der Leser. Es macht Spaß, den beiden zuzusehen und zu bemerken, wie sie Rios Narben heilen kann.
Die Geschichte beginnt auch gleich mittendrin: Dylan ist zusammen mit den Freundinnen ihrer Mutter in Tschechien unterwegs und quasi sofort wird klar, dass es sich hier um eine Stammesgefährtin handelt. Denn der Geist einer jungen Frau führt sie zu der Höhle, in der Rio sein Leben beenden will. Rio befindet sich zu diesem Zeitpunkt noch dort, hungert sich fast zu Tode und will mit einer Explosion in den Tod gehen. Und schon entsteht das erste Zusammentreffen der beiden, welches sofort mit Spannung einhergeht. 
Es dauert nicht lange, da kommt Dylan für ihre große Story zurück, sieht Dinge, die sie nie sehen sollte und hält alles über Fotos fest. Rio hat keine andere Wahl als sie zu entführen und sicher zu stellen – denn kein Mensch darf über das Vampirvolk Bescheid wissen! Hier sieht man, wie klug die Autorin alles aufzieht, wie sie ihre Fäden zieht um die perfekte Story zu weben und wie sie jeden einzelnen Strang verbindet. Absolut gut begründet und unglaublich durchdacht – gigantisch! Die Handlung wird also keinesfalls langweilig, auch wenn man weniger spannende und actiongeladene Kämpfe geliefert bekommt, als in den Vorgängern. Dieses Buch weiß zu fesseln und zu überzeugen. Es ist ruhig auf diese Weise, aber auf eine andere Art spannend. Man bleibt einfach dran!

Beide Protagonisten sind Charaktere, die viel in ihrem Leben durchgemacht und bestritten haben. Man merkt ihnen an, wie durchwachsen ihre Lebenszeit bisher war und wie es sie geprägt hat. Dylan ist trotz ihrer Gabe sehr zynisch und glaubt nicht an das Übernatürliche. Für sie gelten harte, reale Fakten. Doch ist sie ein sehr herzlicher Mensch, der immer zuerst an die anderen denkt – so auch an ihre krebskranke Mutter, die sie über alles liebt. Sie ist selbstbeherrscht, oftmals misstrauisch und sehr neugierig, was ihr Job als Journalistin so mit sich gebracht hat. Doch liegt um ihr Herz auch ein harter Panzer, den es zu knacken gilt. Insgesamt ist Dylan eine sehr starke Frau, die aber auch ihre Schwachstellen hat – und genau dieser Mix macht sie so sympathisch, greifbar und real. 
Rio kennt man aus früheren Bänden als charmanten, sympathischen jungen Mann, der einen schwarzen Humor besitzt. Doch der Verrat seiner Gefährtin und die daraus resultierenden Folgen haben ihn fast zerstört. Er trägt nicht nur äußerlich tiefe Narben; er ist labil, bekommt zeitweise richtige Wutanfälle und hat sich nicht unter Kontrolle. Rios Selbstbewusstsein ist darunter begraben, er hält sich für nutzlos, für nicht liebenswürdig, nicht ehrenhaft. Dylan ist seine Rettung, die ihn den Weg aus den Schatten in die Sonne zeigt – dies definiert auch gleichzeitig ihre Beziehung. Rios Verwandlung vom Playboy zum selbsternannten Monster ist nachvollziehbar, man hat Mitleid mit ihm, aber gleichzeitig bewundert man ihn auch für seine Willensstärke. 
Dylan und Rio sind zusammen ein unglaubliches Paar. Wie eben schon angerissen fängt Dylan Rio auf, als er sie braucht. Sie holt ihm aus seinem Loch, seinen Selbstmitleid und kann einige alte Charakterzüge von ihm wieder wecken. Die Entwicklung ihrer Beziehung ist nachvollziehbar, geht im gemäßigten Tempo voran, aber nicht zu langsam. Sie sieht ihn normal, ohne seine Narben, er sieht kein Monster. Selbst seine düstere Vergangenheit macht ihr nichts aus, sie liebt ihn nur noch mehr. Die beiden sind ein absolutes Traumpaar und auch Rio ist für Dylan genau das, was sie braucht, als ihre Welt in Trümmern liegt.
Nicht nur bei den beiden geht es sehr emotional her – auch kann man sich über das ein oder andere Glück bei den übrigen Kriegern freuen. Auch Dylans an Krebs erkrankte Mutter sorgt für den ein oder anderen emotional Höhepunkt und insgesamt kann man hier auf einer Gefühlsschiene auf sehr hohem Niveau fahren! 
Die Haupthandlung besteht, wie oben schon angerissen, aus vielen Strängen und neben den Orden, Dylan und Rio und einigen anderen kommt auch erneut ein Strang über den Feind dazu. Man erfährt, was mit dem Uralten passiert ist und erahnt einen Teil des Übels, was über den Orden noch hereinbrechen wird. Es wird in eine komplett neue Richtung gelenkt, die das Vampirvolk total durcheinander bringen kann. 
Man bemerkt gar nicht, wie schnell die Seiten verfliegen und plötzlich befindet man sich langsam am Ende des Buches, wo urplötzlich eine Spannung aufkommt, die man so nicht erwartet hätte! Das große Übel ist auf einmal hautnah und überrascht mit seiner Identität. Es wird dramatisch, ich war sprachlos und so zog sich das noch einige Seiten hin. Ich hätte teilweise fast platzen können, so aufgeregt war ich nun! Es folgte ein spontaner und genialer Show-Down mit einigen kleinen Schockmomenten, die ich so gar nicht mehr auf dem Schirm hatte. 
Zu dem Ende bleibt mir nur noch eines zu sagen: fast alle kriegen das, was sie verdienen!

Fazit

Für mich war die Geschichte von Rio & Dylan mal wieder ein absoluter Höhenflug! Es stimmte mal wieder alles perfekt überein und trotz dessen, dass ich das Buch schon vor einigen Jahren las, wurde ich wieder überrascht und total in der Geschichte gefangen. So unglaublich emotional und herzzerreißend – da gibt es nicht so viele Bücher! Uneingeschränkte Leseempfehlung!


Gebieterin der Dunkelheit bekommt:

5/5 Herzen


Band 4: Gebieterin der Dunkelheit
Band 10: Erwählte der Ewigkeit

Kurzgeschichte: Das Sehnen der Nacht
Kurzgeschichte: Versprechen der Nacht
Alles über die Welt der Stammesvampire 

Band 11: Vertraute der Sehnsucht 
Band 12: Kriegerin der Schatten

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena