Montag, 19. November 2012

[Rezension] Zero Unit 01. Tiefer Fall von Nina Bruhns

Montag, 19. November 2012



Autor: Nina Bruhns

Titel: Tiefer Fall

Originaltitel: Shoot to Thrill
Reihe: Zero Unit #1
Verlag: Egmont Lyx Verlag
Umfang:
465 Seiten
Preis: 9,99 €uro
ISBN: 978-3-8025-8515-9
Leseprobe


Klappentext

Kyle „Kick“ Jackson ist auf der Flucht. Als ehemaliger Agent der Zero Unit wurde er bei seinem letzten Einsatz schwer verwundet und ist seither abhängig von Schmerzmitteln. Er will nicht länger für die staatliche Geheimorganisation tätig sein. Doch seine alten Arbeitgeber akzeptieren kein Nein – und so muss Kick untertauchen. 
Um seine Sucht zu überwinden, schmuggelt sich der Ex-Agent in ein Speed-Dating, das von einem Krankenhaus organisiert wird. Hier will er sich eine medizinisch geschulte Person suchen, die ihm bei dem Entzug helfen kann. Kick gibt sich als Arzt aus und trifft auf die hübsche Krankenschwester Rainie Martin, die er dazu überreden kann, ihn in ihre Wohnung mitzunehmen. 
Doch die Situation eskaliert. Schneller als gedacht wird Kick von der Zero Unit aufgestöbert. Ehe er und Rainie es sich versehen, befinden sie sich mitten in einer politisch brisanten Mission. Die beiden müssen in ein Flugzeug nach Ägypten steigen – mit dem Auftrag, einen gefährlichen Terroristen unschädlich zu machen. 
Doch über der Wüste im Sudan werden sie abgeschossen. Auf sich allein gestellt und auf der Flucht vor ihren Feinden, entdecken Rainie und Kick ihre Leidenschaft füreinander. Und Kick muss das Leben der einzigen Frau schützen, die je sein Herz berührt hat… (Bild- & Textquelle: Egmont Lyx)



Meine Meinung

Schon allein der Klappentext verspricht so einiges. Ich habe eine abwechslungsreiche und etwas andere Geschichte erwartet – ich meine, Speed-Dating und Drogenkonsum? Etwas, was ich bei einem Romantic-Thrill noch nicht vernommen hatte. Ich war gespannt, wie die Umsetzung wohl gelingen würde und wie vielversprechend die Story ist. Und, was soll ich sagen? Ich war absolut geplättet!

Die Hauptperson Kyle, die eigentlich immer nur Kick genannt wird, hat bei einer Geheimorganisation namens „Zero Unit“ gearbeitet, welche unter dem CIA steht. Doch bei einem seiner Einsätze ist etwas gewaltig schief gelaufen, weswegen er aus der Organisation aussteigen wollte. Durch einen bestehenden Vertrag wurde ihm dies jedoch verwehrt – und so tauchte Kick unter.
Die eigentliche Handlung beginnt mit einem „Überfall“ auf ihn, wobei man schon erahnen kann, warum das passiert. Haarscharf entkommt er ihnen – und trifft wenig später auf Rainie. Denn diese wird von ihrer besten Freundin Gina zum Speed-Dating mitgenommen, worauf sie überhaupt keine Lust hat. Sie hasst Situationen, die sie nicht kontrollieren kann und genau auf so eine wird sie gezwungen.
Und doch sieht sie einen äußert attraktiven Arzt, mit dem sie ins Gespräch kommt. Was sie ja nicht ahnen kann: es handelt sich dabei um Kick, der beim Speed-Dating als Arzt verkleidet teilnimmt. Überraschend hierbei ist, dass Kick Rainie sogar bedroht und man das bei zwei Hauptfiguren noch nie erlebt hat.
Wenn man sich fragt, warum er das tut, bekommt man auch schon bald die Antwort. Man merkt, dass Kick körperlich und seelisch sehr viel Schaden genommen hat. Es verwundert kaum, dass er so eine merkwürdige Art hat, die man versucht zu mögen.

Die Reaktionen von Rainie auf diese skurrile Situation sind absolut real und nachvollziehbar. Sie hat Angst, wird panisch und versucht sich zu wehren. Ihre Verwirrung und ihr gleichzeitig existierendes Gefühlschaos sind gut sichtbar.
Gerade als die beiden die wichtigsten Informationen ausgetauscht und sich etwas angenähert hatten, wird Kick auch schon geschnappt und da es nicht reicht, wird Rainie ebenso verschleppt. Kick ist in einem wirklich miserablen Zustand, da er gerade einen Entzug durchmacht und Rainie als Krankenschwester ihr Bestes tut, ihm zu helfen und gleichzeitig sämtliche Phobien zu unterdrücken.
Bei der Zero Unit angekommen lernt man einige Menschen von dort kennen und stellt fest, dass sie richtig kranke Schweine sind. Sie kämpfen zwar gegen Terroristen, aber ihr Verhalten Menschen gegenüber ist nicht unbedingt besser.
Neben dem Hauptstrang, bei dem Mann Rainie und Kick auf ihrem Weg begleitet, kommen ab und an kleine Szenen dazwischen. So wird man mit merkwürdigen Szenen eines Gefangenen konfrontiert, der halluziniert und seelisch komplett zerstört ist. Er wird von seinen Bewachern nur „Schwein“ genannt und kann sich nicht an seinen eigenen Namen erinnern. Ich war sehr gespannt, was seine Rolle bei der ganzen Geschichte sein wird.

Die Handlung rund um Kick und Rainie ging rasant weiter. Kick muss zu seiner letzten Mission antreten und Rainie entschließt sich, mehr gezwungen als freiwillig, ihn zu begleiten. Hier konnte man bereits die derbe Action riechen, die noch folgen wird.
Auch bekommt Kick einige Weggefährten zur Verfügung gestellt, wie zum Beispiel Marc Lafayette, den man in einem der Folgebände wieder treffen wird. Diese kleine Einführung seiner Person gefiel mir sehr und ich freu mich jetzt schon auf sein Buch.
Auch Gina, Rainies beste Freundin, versucht sie verzweifelt zu finden, seitdem Rainie spurlos verschwunden ist. Dabei lässt sie keine Chance aus und durch ihre Suche und das Aufeinandertreffen auf einen besonderen Mann wird sie unweigerlich ein wichtiger Part der Story.
Das Ziel der Reise, das Land wo fast die Hälfte der Handlung spielt ist der Sudan, mitten im Kriegsgebiet. Eine sehr interessante Umgebung, aus der man nicht jeden Tag ein Buch liest. Schon allein das lohnt einen Blick in das Innere des Werkes. Hier tun sich jedoch schreckliche und unmenschliche Abgründe auf. Man versteht Kick immer besser und auch seine Mission wird durchsichtiger. Seine Sorge um Rainie ist berechtigt und es rührt einen das Herz, wie er versucht, sich auszudrücken, ohne sie an sich zu binden.

Die Spannung steigerte sich seit dem Einstieg in das Flugzeug stetig, doch die letzten 100 Seiten hauen noch mal so richtig rein. Hier erlebt man Action und Spannung pur, fiebert mit und hat keine ruhige Minute. Verschnaufpausen gleich null.
Das Finale ist die absolute Härte! Schließlich – wie sollte es auch anders sein – bekommen beide das Ende, was sie verdienen. Jedoch laufen die Handlungsstränge für einige andere Personen weiter, die hoffentlich in den beiden Folgebänden geklärt werden. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzungen und kann es kaum erwarten!


Fazit

Für mich war das Buch eine Achterbahn der Gefühle, ein Abenteuer im Kriegsgebiet im Sudan, wo jede Sekunde zählt! Zwei Menschen, die um das Überleben kämpfen und ihre Liebe zueinander entdecken, die aber unweigerlich zum Scheitern verdammt ist – oder doch nicht? Es ist schwierig für beide und absolut spannend für den Leser, die Handlung rund um Kick und Rainie zu verfolgen – gerne mehr!


Tiefer Fall bekommt:
5/5 Herzen




Band 1: Tiefer Fall
Band 2: Böses Erwachen
Band 3: Bittere Wahrheit

1 Kommentar[e]:

  1. Ich glaube das Buch ist für mich zu viel Thriller.

    LG May

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena