Sonntag, 2. September 2012

[Rezension] Nächte voller Sinnlichkeit von Nalini Singh

Sonntag, 2. September 2012



Autor: Nalini Singh


Umfang: 364 Seiten
Preis: 9,99 €uro
ISBN: 978-3-8627-833-66


Klappentext

1. Sinnliche Stunden mit dir
Nie hat Andrea ihren Exchef vergessen! Plötzlich tritt Jackson Santorini wieder in ihr Leben – und will sie heiraten. Allerdings nur, damit sie weiterhin für ihren Halbbruder sorgen kann. Dabei sehnt sie sich nach sinnlichen Stunden in Jacksons Armen…

2. Nächte der Liebe – Tage der Hoffnung
Eine Ehe wie ein Geschäftsvertrag! Jessica soll ihm einen Erben schenken, im Gegenzug rettet Gabriel Dumont ihr Anwesen. Tagsüber ist er kühl. Doch nachts entführt er sie in den Himmel der Leidenschaft. Jessica wünschte, diese Nächte würden nie enden…

3.Die schöne Hira und ihr Verführer
Hochzeitsnacht hin oder her! Hira denkt nicht daran, dieses Bett voll Samt und Seide mit ihrem Mann zu teilen. Erstens hat ihr Vater die Ehe mit dem – zugegeben sexy – Unternehmer arrangiert. Zweitens liebt Marc sie nicht. Oder was bedeuten seine feurigen Blicke? (Texte- & Bildquellen: Mira Taschenbuch Verlag)


Meine Meinung

Das ist schon die zweite Anthologie von Nalini Singh, die auch diesmal mein Regal nicht missen durfte. Erneut hatte ich mich auf drei Kurzgeschichten aus der Gegenwart gefreut, die mich emotional mitnehmen und mich begeistern können. Und da ich alles, was in Deutschland erscheint, gnadenlos von ihr verschlingen muss, war dies doch glasklar. Begeisterung meinerseits? Oh ja!

Bei „Sinnliche Stunden mit dir“ geht es mitten in der Nacht los, in der es in Strömen regnet. Jackson gabelt seine Ex-Sekretärin Andrea auf, welche ihr Date stehen gelassen hat, da er mehr als nur ein Kennenlernen von ihr wollte. Man könnte fast denken, Jackson und Andrea hatte nie eine besonders gute Beziehung zueinander, immerhin arbeiten sie ja nicht mehr zusammen. Aber das täuscht.
Beide sind ein sehr harmonisches Paar, wie man schon bald mitbekommt. Das hat mir wirklich sehr gefallen. 
Wenn Jackson nicht ständig an seine tote Frau Bonnie erinnert werden würde, mit der er schreckliches erlebt hat und wo ihn noch Albträume plagen. Er ist immer noch tief verletzt und hält sich seitdem bei Frauen sehr zurück, wodurch man die beiden als harmonisches Paar vor allem am Anfang nur selten erlebt.
Dann gibt es da noch die Probleme, mit der Andrea zu kämpfen hat. Denn Jackson bietet ihr eine Heirat an, damit sie ihren Halbbruder Nick nicht an seinen scheußlichen Stiefvater verliert. Auch sie hat in ihrer jüngsten Vergangenheit nur schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht, was es auch ihr gegenüber Jackson schwer macht.
Die erotische Anziehung ist jedoch groß und das Paar steht ganz klar im Vordergrund. Da das eine Kurzgeschichte ist, muss das alles natürlich auch schneller gehen, als bei einem ganzen Buch. Mich hat es deswegen auch nicht sonderlich gestört, bei keiner der Geschichten. Außerdem überwiegt das Ganze meiner Meinung nach auch nicht, bleibt im Hintergrund und wird irgendwie süß von beiden vermittelt.
Nick ist ein total niedlicher Junge, und ich habe wirklich gehofft, dass sie den Sorgerechtsstreit gewinnen. Jedoch verpufften plötzlich alle Probleme, wirklich alle und man fand sich schon am Ende, wo es ein emotionales und herzliches Happy-End gab. Für mich eine zu einfache Lösung.
Für „Sinnliche Stunden mit dir“ gibt es 4 von 5 Blumen.

Die Geschichte „Nächte der Liebe – Tage der Hoffnung“ hat mir am besten von den dreien gefallen. 
Jessica und Gabriel trafen vor einem Jahr eine Geschäftsvereinbarung: Sie schenkt ihm einen Erben, und er rettet im Gegenzug ihre Farm. Doch vorher ist Jessica ein Jahr in den USA gewesen, um sich seelisch darauf vorzubereiten und kam zu Beginn der Kurzgeschichte zurück nach Neuseeland.
Sie hat schlimme Schicksale durchlebt, ihre ganze Familie verloren und ist von klein auf in ihren besten Freund Mark verliebt, was die anstehende Ehe mit Gabriel nicht leichter macht, mal davon abgesehen, dass Mark nichts von ihr will.
Jedoch erfährt Jessi bei Gabriel alles andere als Liebe. Er will diese nämlich nicht, sondern einfach nur einen Erben von einer unkomplizierten Frau, die er rumkommandieren und unterdrücken kann, wie er will. Ihn lernt man als unbarmherzigen und eiskalten Mann kennen – und das bleibt er auch.
Durch die Liebe zu Mark entsteht eine kleine Dreiecksbeziehung, da dieser plötzlich vor der Tür steht und Jessica seine Liebe gesteht – und das, obwohl er selbst eine schwangere Ehefrau zu Hause sitzen hat. Also, ein pures Beziehungsdrama, wie man sieht und ganz anders als die erste Geschichte.
Ich war mehr gepackt, vor allem emotional. Und als Jessi feststellen muss, dass sich ihre Gefühle ändern, dass aus Hass Liebe wird, dann ist das nur ein Gipfel der Geschichte. Es wird ein richtiges Drama, denn Jessi leidet sehr unter den unerwiderten Gefühlen und unter Gabriels kaltem Wesen. 
Das Ende war für mich einfach nur Zucker, es wird gefühlvoll und offener. Für mich einfach perfekt!
Für „Nächte der Liebe – Tage der Hoffnung“ gibt es volle 5 von 5 Blumen.

Die letzte Geschichte „Die schöne Hira und ihr Verführer“ ist wieder ganz anders als seine Vorgänger, auch wenn alle drei die Ehe als Grundthema haben. Immer wieder wird es komplett anders aufgezogen, so auch hier.
Ihr Vater verheiratet Hira an einen günstigen Geschäftspartner von ihm, was sie natürlich sehr wütend macht. Dazu sollte man sagen, dass die Geschichte in der orientalischen Welt spielt, die Nalini Singh erschaffen hat. Das Land Zulheil kennt man vielleicht schon aus der ersten Anthologie von ihr, wo es um den Scheich Tareq und seine Jasmine geht, die auch hier eine kleine Rolle zugeschrieben bekommen.
Zurück zu Hira: Alle sagen, sie ist eine absolute Schönheit, aber niemand sieht ihr wahres Ich, was sie sehr verletzt und wütend werden lässt. Sie wünscht sich endlich Anerkennung, vor allem seitdem ihr auf brutale Weise das Herz gebrochen wurde, da dieser Kerl nur hinter ihrem Geld her war und wegen ihrem Aussehen mit ihr zusammen war.
Marc hat sie gesehen und wollte sie heiraten. Das wieder nur Wert auf ihr Äußeres gelegt wird macht Hira zwar zornig, jedoch geht sie mit ihm in die USA, um ihrer Familie Ehre zu machen.
Beide sind sehr vorsichtig und fassen aus unterschiedlichen Gründen nicht sofort Vertrauen zueinander – Hira wegen ihrer Unsicherheit und Jungfräulichkeit und Marc wegen seiner Kindheit, die alles andere als rosig war. Mit der Zeit nähern sie sich jedoch an und das Eis bricht endgültig, als Hira Marc in ein Waisenhaus folgt.
Mehr möchte ich zu der Geschichte schon gar nicht mehr sagen, außer, dass sie wirklich niedlich ist.
Für „Die schöne Hira und ihr Verführer“ gibt es 4,5 von 5 Blumen


Fazit

Die Kurzgeschichten von Nalini Singh sind sehr unterschiedlich, und das obwohl sie alle die gleiche Thematik haben: eine Ehe, die nicht aus freien Stücken vollführt wird. Toll zu sehen, wie viel man aus der gleichen Grundthematik doch mit einer Menge guten Ideen machen kann.
Das Buch eignet sich gut für Fans von Nalini Singh und alle diejenigen, die eine kleine, frische Abwechslung brauchen. Man kann das Buch locker zwischendurch mal lesen. Insgesamt rief das Buch für mich alle Emotionen hervor, die ich von Nalinis Geschichten gewohnt bin – top!


Nächte der Sinnlichkeit bekommt:
4,5/5 Herzen

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena