Freitag, 7. September 2012

[Rezension] Ashes 02. Tödliche Schatten von Ilsa J. Bick

Freitag, 7. September 2012



Autor: Ilsa J. Bick
Originaltitel: Shadows
Reihe: Ashes Trilogie #2
Umfang: 569 Seiten
Preis: 19,99 €uro
ISBN: 978-3-86396-006-3
Leseprobe

Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse des Vorgängers enthalten.  


Klappentext

Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. 
Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben? (Text- & Bildquellen: Egmont Ink)


Meine Meinung

Der erste Band der Trilogie, der eigentliche Auftakt, war einfach schon phänomenal und atemberaubend. Jedoch hatte das Ende einen so miesen Cliffhanger, dass das Jahr Wartezeit unerträglich war. Doch das Warten hatte sich definitiv gelohnt!

Zu Beginn wird dem Leser endlich gelüftet, was aus Tom geworden ist, den Alex seit Band Eins verzweifelt sucht. Man erfährt, dass er am Leben ist und was nach seinem verschwinden bei ihm passiert ist. Irgendwie wusste man ja eh die ganze Zeit, dass er unmöglich tot sein kann – das wäre viel zu einfach gewesen.
Für mich war es interessant festzustellen, dass die Geschichte nicht nur aus Alexs Sicht erzählt wird, die auf die Veränderten getroffen hat, sondern auch aus Lenas und Chris in Rule, Peters, der schon bald sich außerhalb von Rule herumtreibt und natürlich Toms, den man auf seiner Suche nach Alex auch ab und an begleitet. Man erfährt dabei auch erstmals mehr über Tom, was er beim Militär eigentlich durch machen musste und was ihn quält, aber auch mehr über Lena und die anderen Personen.
Bei Alex kommt es so, wie es laut dem ersten Cliffhanger kommen musste: sie muss um ihr Leben kämpfen. Das Ganze wird sehr blutig und brutal dargestellt, viel schlimmer als im Vorgänger und mindestens genauso actiongeladen. Ich fand diese Art von Kampf schon fast abartig – und das war auch nicht der einzige dieser Art. Der Kannibalismus steigert sich um noch eine Stufe und brachte mich zum Schlucken. Meiner Meinung nach war das die höchste Stufe – doch vielleicht wird man in Band Drei eines besseren belehrt?

Schon auf den ersten Fünfzig Seiten wird man überrascht und das Blatt wendet sich des Öfteren. Egal, bei wem: es bleibt spannend und abwechslungsreich. Durch die verschiedenen Sichten gab es einige Handlungsstränge: Alex, Tom, Peter und Chris. Ich war sehr gespannt, wo das alles hinführen würde. Manchmal wurden die Szenen zwar zu abrupt unterbrochen, was mich etwas verwirrte. Man sollte also sehr konzentriert lesen. Ansonsten hat das nicht weiter gestört, denn so ist immer genug Abwechslung und ein Spannungsbogen vorhanden, der sich durch das ganze Buch zieht.
Doch gestört hat, dass man ohne Band Eins wirklich gar nichts weiß. Das Lesen ohne diesen ist wirklich unvorteilhaft, auch wenn man den Teil vor Monaten gelesen hat, kann es schwierig werden. Deswegen ein Tipp: Man sollte davor unbedingt die Handlung des ersten Bandes wiederholen, das hilft ungemein!
Jedoch war mir manchmal beim Lesen alles etwas zu viel und ich fühlte mich erschlagen. Zu viel Action, zu viel Spannung, zu viel Abenteuer. Nicht unbedingt schlecht, aber mir kurzzeitig mal zu viel, sodass ich Pausen brauchte. Wahrscheinlich war ich einfach zu unkonzentriert, oder es war doch alles etwas überladen. Kann ich nicht genau sagen.

Mit der Zeit Geschehen den Jugendlichen seltsame Dinge. Alex spürt, dass irgendetwas in ihr merkwürdig vor sich geht – ob es ihr Tumor ist, der doch wieder zum Leben erwacht ist oder etwas ganz anderes? Fakt ist: sie verändert sich. Genau wie Lena, die ebenfalls mit komischen Sachen zu kämpfen hat, jedoch auf andere Weise. Auf die Auflösungen der Probleme bin ich ziemlich gespannt!
Schlag auf Schlag passiert alles, man bekommt überhaupt keine Verschnaufpause. Gegen Ende hin führen dann so gut wie alle Stränge zusammen – auch Alex und Tom werden zusammengeführt, jedoch verlieren sie sich schon bald wieder aus den Augen. Mich hat es fast vor Spannung zerrissen! 
Was mir dann aufgefallen ist: sehr viele Personen hat das Zeitliche gesegnet, die meiner Meinung nach ziemlich wichtig waren. Wozu? Und, ist das so alles wahr, wie es dargestellt wird? Oh man, Fragen über Fragen, die erst in Band Drei beantwortet werden können.
Denn dieses Ende! Es hinterlässt viel mehr offene Fragen als das erste und der Cliffhanger ist meiner Meinung nach noch viel mieser! Wer hat überlebt? Und wie geht es nun weiter? Und eine wichtige Sache, worauf nicht eingegangen wurde: Was ist aus der kleinen Ellie geworden?


Fazit

Ein Buch, wo so viel Abenteuer, Action und Spannung drin war, dass es mich fast überrannt hat. Ich hätte des Öfteren einfach nur Platzen können, so gespannt und aufgeregt war ich. Nach einem Jahr ging es weiter – und das noch viel besser als Band Eins! Jedoch bleiben so viele offene Fragen, das es fast schon schmerzt und die Tatsache, dass man über ein Jahr auf den Abschluss warten muss, macht es auch nicht viel besser. Erneut heißt es: Gespannt warten! Aber das tut man doch gerne bei einer so atemberaubenden Trilogie! Die Hoffnung auf ein Happy-End für Alex und Tom habe ich noch nicht aufgegeben!


Tödliche Schatten bekommt:
5/5 Herzen



Ashes Trilogie

Band 2: Tödliche Schatten

2 Kommentar[e]:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ahhh! xD Ich muss es auch noch lesen ._. Dein Fazit macht Lust drauf v.v Aber muss noch ein paar Bücher vorziehen.
    Du liest grade "Wir beide, irgendwann"? :3 Kam vor Kurzem auch bei mir an, freu mich auf deinen Eindruck.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena