Mittwoch, 25. Juli 2012

[Rezension] TURT/LE 01. Gefährlicher Einsatz von Michelle Raven

Mittwoch, 25. Juli 2012



Titel: Gefährlicher Einsatz
Reihe:
TURT/LE #1
Verlag: Egmont Lyx
Umfang: 536 Seiten
Preis: 9,99 €uro
ISBN: 978-3-8025-8791-7
Leseprobe


Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse der Hunter-Serie enthalten.


Klappentext

Seit Rose Gomez’ Mann vor sieben Jahren bei einem riskanten Einsatz seiner Navy-SEAL-Einheit ums Leben kam, führt sie ein zurückgezogenes Leben, fernab von allem, was sie an das Militär und an Ramons tragischen Tod erinnern könnte. 
Dies ändert sich, als sie unerwartet einen ehemaligen Teamgefährten ihres Mannes wieder trifft. Roderic „Rock“ Basilone und seine Einheit sind auf der Suche nach zwei vermissten Agentinnen der neu gegründeten Sondereinheit TURT/LE. Sie befürchten, dass die beiden Frauen bei einem Undercovereinsatz in Afghanistan Terroristen in die Hände gefallen sein könnten. Obwohl Rocks Gegenwart schmerzhafte Erinnerungen in Rose weckt, willigt sie ein, bei der Suche zu helfen. 
Da sie sich in Afghanistan hervorragend auskennt, gelingt es ihnen, die Spur der beiden Agentinnen aufzunehmen. Dabei entwickelt Rose schon bald tiefere Gefühle für Rock, und das trotz ihrem Bestreben, sich von dem schweigsamen SEAL fernzuhalten. Denn sie weiß, dass ebenso wie Ramon auch Rock mit Leib und Seele Navy SEAL ist und jeden Tag aufs Neue sein Leben riskiert. Und je näher Rocks Einheit den beiden Agentinnen kommt, desto gefährlicher wird der Einsatz, denn die Spur führt direkt in die Festung eines berüchtigten Warlords. (Text- & Bildquellen: Egmont Lyx)


Meine Meinung

Nachdem die Ghostwalker-Reihe im April zu Ende ging, bekam man eine neue Reihe vorgesetzt, die sich mit den SEALs und einer neuen Spezialeinheit, den TURT/LE’s, die auch teilweise aus Frauen bestehen, beschäftigen sollen. Für solche Geschichten bin ich generell immer zu haben! Wenn sie dann aber noch von Michelle Raven sind und ich, ohne Ausnahme, alles toll finde, was aus ihrer Feder kommt, dann kann man sich auf dieses Buch nur freuen – und das wirklich zu Recht!

Meiner Meinung nach sollte man unbedingt vorher ihre Hunter-Serie (*hier* einsehbar) gelesen haben, jedenfalls bis zum zweiten Band, weil die Geschehnisse dort unweigerlich auf dem ersten TURT-Buch aufbauen, mehr oder weniger. Aber dort wird unter anderem der Tod von Roses Mann thematisiert und das vorneweg zu wissen, ist meiner Meinung nach besser. Außerdem tauchen dort Personen auf, die man hier wieder trifft und man könnte sich zuspoilern, wenn man erst den TURT-Band liest und anschließend die Hunter-Serie.
Jetzt aber zum eigentlich Buch: Das beginnt natürlich spannend, wie sollte es auch anders sein. Man begleitet hierbei zwei der Agentinnen der TURT/LE-Einheit auf ihrer Mission, wo sie jedoch auf der Flucht sind. Kyla und Jade, so heißen die beiden, wurden entdeckt und versuchen nun zu flüchten. Sie stecken in ziemlichen Schwierigkeiten. (Zu den beiden gibt es auch eine kleine Vorgeschichte und zwar *hier*). 
Nach der kleinen Einleitung lernt man Rose kennen. Sie hat ihren Mann Ramon vor ungefähr sieben Jahren bei einem SEAL-Einsatz verloren und noch immer steckt ihr die Trauer tief in den Knochen. Jedoch hat sie versucht, ihr Leben weiterzuleben. Hat studiert und unterrichtet nun an einer Universität. Doch Kontakt mit Männern? Fehlanzeige.
Doch dann trifft sie unweigerlich auf einen Kollegen ihres verstorbenen Mannes. Sie ist überhaupt nicht begeistert, Rock zu sehen, da sie versucht hat, alles zu vergessen und durch das Zusammentreffen mit ihm der ganze Schmerz wieder an die Oberfläche steigt.

Die Geschehnisse rund um die beiden Agentinnen in Afghanistan sowie die bei Rose und Rock wechseln sich in wirklich gutem Maß ab. So wirkt die Geschichte lebendiger und abwechslungsreich.
Man erlebt als Leser hautnah mit, wie es Jade und Kyla ergeht. In Afghanistan herrschen extreme Zustände, mit denen beide konfrontiert werden. Kyla mehr als Jade, denn sie wurde angeschossen und kann als Ausländerin keine Hilfe erwarten. Neben Rose/Rock nehmen die beiden einen Hauptpart der Geschichte ein.
Dazu kommt noch, dass die beiden sich trennen mussten. Jade wurde von den feindlichen Rebellen gefangen genommen und muss nun in der Festung eines Warlords Folterungen über sich ergehen lassen. Während Kyla ein fremder Mann, der sich Hamid nennt, zu Hilfe kam, sie aber im Dunkeln tappen lässt und sie irgendwohin führt. Wobei natürlich ihre Schulterwunde ihr noch schwer zusetzt. 
Dieser Hamid hat es mir persönlich sehr angetan, nicht nur Kyla. Er ist verdammt geheimnisvoll, man weiß bis zum Ende nicht, was er vorhat und doch behandelt er Kyla nie schlecht. Wer ist er wirklich?
Natürlich erfährt auch mehr über Afghanistan, da sich die SEALs damit auseinandersetzen, um ihre verschollenen Agentinnen zu finden und diese beiden direkt dort vor Ort sind. Durch Ravens Schreibstil und die Handlung der Geschichte erlebt man hautnah, wie die normalen Menschen dort leben unter dem Schrecken des Krieges und unter der Macht der Warlords. Es ist kaum vorstellbar und doch real und absolut schrecklich. Denn andere Zustände wird es in Afghanistan wirklich nicht geben. Diese Realität ist erschreckend und teilweise verstörend durch die Unmenschlichkeit die vor allem Jade empfängt, aber gleichzeitig passt sie gut zu dem Buch und ist ein interessanter Schauplatz.

Auf mich wirkte die Story irgendwann ziemlich abenteuerlich, vor allem Kylas Szenen, denn sie läuft mit Hamid durchs Land, schlägt sich durch die Natur, versteckt sich vor Feinden und sucht Unterschlupf vor Sandstürmen. Ihre Szenen haben mir definitiv am besten gefallen.
Ein kleines Highlight für mich war definitiv, dass Matt und auch Clint vertreten waren, und das wirklich häufig. Die beiden sind mir seit „Riskante Nähe“ so ans Herz gewachsen, deswegen ist es schön, sie so glücklich zu erleben. Und am allermeisten hat es mich gefreut, dass ich mit meiner Vermutung aus „Gefährliche Vergangenheit“ recht hatte und Clint Familienzuwachs bekommen hat. Das freut mich wirklich am meisten! Außerdem ergibt es so eine perfekte Verbindung der einzelnen Reihen und so etwas ist eine atemberaubende Freude für mich.
Die Missionen, auf die Michelle Raven Rock und sein Team schließlich schickt, um die Agentinnen zu befreien und den Anschlag der Warlords zu vereiteln sind wirklich tadellos spannend. Sie strotzen nur so von Action, Spannung und Testosteron. Eindeutig Top!
Für mich glasklar das Herzstück des Buches waren aber Rose und Rock. Rose dabei zuzusehen, wie sie wieder ihr Herz öffnet und Rock, wie er in ihrer Nähe schmilzt ist einfach nur Zucker. Die beiden passen so gut zusammen und es ist wirklich toll, dass Rose eine zweite Chance für ein Leben mit einem Mann bekommt, den sie aufrichtig lieben kann. Das hat mich sehr gefreut.

Am Ende gibt es natürlich ein Happy-End, jedoch war es das, worüber ich mich am meisten ärgerte. Für Rose und Rock freut es mich natürlich sehr, dass sie zusammen leben können und sich lieben. Jedoch ging mir das dann hier am Ende etwas zu schnell.
Und dann sagte ich ja, Happy-End: Tja, nicht für alle. Für mich war es ein sehr unbefriedigendes Ende, was mich hibbelig, neugierig und einfach nur frustriert zurücklässt, vor allem eben was Jade und Kyla betrifft. Worum geht es noch mal in Band 2? Ich will das sofort wissen! 
Schließlich war es genau das, was dem Buch den Lieblingsstatus kostete. Schade. Aber trotzdem ein Buch, was in meinem Herzen bleibt und ich denke, sobald ich den nächsten Band lesen kann, ist das frustrierende Ende so gut wie vergessen.


Fazit

Das Buch ist einfach rundum perfekt! Es stimmt einfach alles. Das exotische Setting, die Spannung, die einfach nie abklingt, die abwechslungsreiche Handlung, die gefühlvollen und teilweise geheimnisvollen Charaktere und schließlich die SEALs, jeder einzelne Mann ein Leckerbissen. Für mich war die Geschichte ein Abenteuer, eine Achterbahnfahrt der Gefühle, aber gleichzeitig eine schwierige Thematik über Krieg, Armut, Hunger, Unmenschlichkeit und Ungerechtigkeit.
Einziger Kritikpunkt ist der miese Cliffhanger, über den ich sehr verärgert bin. Ich brauche Band 2, jetzt sofort!


Gefährlicher Einsatz bekommt von mir:
5/5 Herzen




Band 1: Gefährlicher Einsatz
Band 2: Riskantes Manöver

weitere Bücher der Reihe sind in Vorbereitung...

1 Kommentar[e]:

  1. Ach schade, das Buch klingt spannend, aber wenn man davor eine Reihe gelesen haben muss, um richtig einsteigen zu können, ist es kein Buch, das ich mir jetzt mal eben schnell zulegen könnte. Dennoch machst du mich auf die Autorin ja immer wieder neugierig - ich werde mir bestimmt, ganz bestimmt, irgendwann ein Buch von ihr zulegen! :D

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena