Dienstag, 10. Juli 2012

[Out of Topic] Ich hab' etwas auf dem Herzen...

Ich habe etwas auf dem Herzen... und zwar schon ewig.

Und heute werde ich das ganze wohl doch einfach mal ansprechen. Ich habe echt lange überlegt, ob ich das wirklich machen soll und wenn ja, wie das wohl rüberkommt?
Doch jetzt tue ich das einfach mal und ich hoffe, dass ihr mich versteht. Denn ich denke, einigen von euch geht es auch so.

Ich bin froh, einen Blog zu haben und genau 160 Leser verzeichnen zu können. Das macht mich persönlich sehr stolz! 
Doch ich habe das Gefühl, dass von den 160 Lesern, die als solche eingetragen sind, nur ein minimaler Teil wirklich meine Posts liest, die ich hier poste.
Warum denke ich das? Ich denke das, weil ich sehr wenig Resonanz bekomme - also Kommentare.
Da fragt man sich doch:
Warum?

Woran liegt es, dass ich trotz der großen Leseranzahl so wenig Kommentare bekomme? Bin ich zu schlecht?  Interessiert euch das nicht, was ich von mir gebe? Könnt ihr mit meinen Tipps in Form von Bücher-News oder Rezensionen nichts anfangen? 
Ich weiß es nicht. Woher auch?

Ich würde doch gerne von euch wissen, ob es auch gefällt, was ich mache, oder ob es euch nicht gefällt. Und wenn das zutrifft, was ich denn besser machen könnte.
Ich lese gern andere Meinungen, egal ob zu einer Rezension, zu Zitaten oder zu Bücher-Entdeckungen oder sonst irgendetwas anderem, was ich hier poste.

Das hier soll kein Betteln um Kommentare sein. Das kann ich selber auf den Tod nicht ausstehen! Ich wollte einfach mal nachfragen, wieso das so ist.
Denn die wenigen Kommentare und Zugriffe auf meinen Blog verunsichern mich. Klar, es macht mir weiterhin Spaß zu Bloggen und ich werde damit auch nicht aufhören - aber natürlich beschäftigt das einen und ich hoffe, ihr könnt mich dabei verstehen. 
Jeder wird sich doch fragen: kommt das, was ich mache, bei den anderen gut an?

Immer freue ich mich über jeden neuen Kommentar, den ich auf meinem Blog finden kann.
Und an dieser Stelle möchte ich besonderen Dank an Sonne, Kersi & Elena20 aussprechen, die mir immer wieder ihre Meinungen zu meinen Posts da lassen, deren Blogs ich selbst sehr gerne besuche & kommentiere und über deren Meinung ich mich jedes Mal auf's neue besonders freue!

Natürlich gibt es da noch ein paar andere, aber die drei stechen besonders heraus. Und dafür danke ich ihnen! Durch ihr Interesse und ihre Meinungen zeigen sie mir, dass es doch jemanden interessiert, was ich hier tue. Auch wenn es nur ein kleiner Teil ist. 
Und man bei so einer Leserzahl deutlich mehr erwarten würde.

Das wollte ich einfach nur mal alles loswerden :)
Ihr könnt euch gerne dazu äußern. Vielleicht seht ihr das ja anders, oder euch geht es genauso. Oder ihr könnt mir weiterhelfen bei meinem Problem.

14 Kommentar[e]:

  1. Dann walte ich mal meines Amtes, als Standart-Senf-Abgeberin *gg*
    danke für die liebe Erwähnung ;) ich bin einfach gern auf deinem Blog und lese super gerne deine News und Entdeckungen und Neuzugänge und was weiß ich alles :D

    mir gehts da genau so ;) mitlerweilen fast 100 Leser und nur hin und wieder mal einen Kommentar....und das obwohl ich selber eig. eher viel-kommentiererin bin ...:)

    Ich freu mich auch jedes mal, wenn mir jmd. sagt was gut/schlecht an meinem Blog ist und deshalb mach ich's bei anderen auch ;)

    LG Kersi

    AntwortenLöschen
  2. Genau das selbe denke ich bei mir auch. Aber oft ist es einfach so, dass ich selbst nicht weiß, was ich schreiben soll. Jedes Mal "Schöne Rezi, das Buch möchte ich auch noch lesen" oder "Tolle Rezi, seh ich genauso" ist ja auch blöd. Da komme ich mir total bescheuert vor und lasse das kommentieren dann doch lieber bleiben. :D
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber das zeigt das du sie komplett gelesen hast - und mehr möchte man ja gar nicht. Du bist dann nicht bescheuert, sondern höflich.

      Löschen
  3. Es ist wirklich so, das man sehr, sehr wenig Resonanz bekommt auf das was man fabriziert.
    Ich beobachte das seitdem ich der facebookgruppe beigetreten bin - und kanns mir nicht erklären. Ich versuche jetzt verstärkt Buchblogs zu finden die nichts mit Facebook zu tun haben - man bekommt öfter Kommentare von denen.

    Ich kann mir das nur so erklären das Kommunikation über Facebook einfacher ist als über Kommentare - trotzdem "halten" Kommentare länger und sind themengeordneter.

    Ich versuche schon immer viele Kommentare auf anderen Blogs zu hinterlassen, leider kommt sehr wenig zurück.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lisa ;-)
    Lass dich bloß nicht entmutigen. Dein Blog ist toll, und ich lese gerne was du schreibst. Allerdings ist es einfach so, dass ich nur dann einen Kommentar hinterlasse, wenn ich auch etwas zu sagen habe. Mir geht es da ein bisschen wie Jacquy, allerdings würde ich schon wieder einen Kommentar da lassen, wenn die Rezension dafür gesorgt hat, dass ich mir das Buch kaufen möchte. Aber "Tolle Rezension" ist irgendwie ein bisschen doof ( Für mein Empfinden)
    Aber wenn ich mal was zu sagen habe, was gar nicht so selten vor kommt, dann hinterlasse ich natürlich auch einen Kommentar ;-)

    Liebe Grüße aus dem Lesetagebuch
    Chrissy + Sarah ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Also ich schaue gern mal bei dir vorbei, aber - wie auf vielen anderen Blogs - bin ich oft nur stille Mitleserin. Ich gucke mir meistens so Kurzmeinungen zu Büchern an und schau dann, ob sie mir gefallen könnten. Unter Rezis schreibe ich daher nur echt sehr selten einen Kommentar. Die Beweggründe sind ähnlich wie bei Chrissy, Sarah und Jacquy.
    Wir hatten das bspw. im letzten Sommersemester, wo wir unsere Studienarbeiten kommentieren "mussten" und wenn ein Kommentar: "Voll cool" drunter stand, dann hat der mir ehrlich gesagt nicht wirklich was geholfen und ich hätte auch drauf verzichten können. :-/

    Für mich persönlich (!) postest du halt viele Beiträge, die ich zwar verfolge und lese, aber eben nicht kommentiere(n kann), weil ich kein stöpselartiges Satzkonstrukt drunter setzen will.

    Aber ich hab die Erfahrung auch gemacht. Schöne Posts sind immer die, wo andere sich auch einbringen können. Bspw. wenn du direkt dich mit einem bestimmten Thema beschäftigst, einen kleinen Beitrag schreibst und dann gezielt deine Leser fragst. Das kommt meistens ganz gut an. ;-)

    Sind alles meine persönlichen Erfahrungen und mein persönliches Empfinden. ;-) Und wenn dir das Bloggen Spaß macht, lass dir das echt nicht daran verderben. Ich freu mich jedes Mal, wenn auch nur EINER sagt: "Danke." Das kommt nicht oft vor, aber gelegentlich. :D
    Ich finde es beim Bloggenauch ganz wichtig, dass du dir selbst treu bleibst und dir überlegst, was du gerne auf deinem Blog lesen würdest. Wenn du diesen Stil schon gefunden hast, dann behalte ihn unbedingt bei! Alles andere wirkt oft - finde ich - aufgesetzt.

    So, ich beende meinen kleinen Roman, hoffe, dass du dich nicht entmutigen lässt und weiter machst wie bisher. :D

    AntwortenLöschen
  6. Lass dich dadurch nicht entmutigen!!! :D
    Ich bin auch eher Vielkommentiererin, auch wenn ich jetzt lange Zeit im Urlaub war..3 Wochen um genauu zu sein und ich komme wieder und finde erstaunlich viele von diesen Posts..O.o Was ist passiert? *verwirrt im Kreis dreh*

    AntwortenLöschen
  7. Meistens fällt mir nicht viel ein was ich zu deinen Post schreiben könnte, außer das es mir auch (nicht) gefallen hat, auch schon auf meiner Wunschliste steht oder auf meinem SuB liegt. Das hat aber nichts damit zu tun das mir deine Post nicht gefallen würden, die finde ich super. :)

    AntwortenLöschen
  8. Hey, ich finde nicht, dass dieser Post "bettelnd" rüber kommt, im Gegenteil, du sprichst etwas an, was vielleicht den ein oder anderen Blogger genau so betrifft! Ich frage mich auch öfter, ob das, was ich da fabriziere auch gut und überhaupt bei den eingetragenen Lesern und "Gästen" ankommt. Man bloggt ja schließlich nicht nur deswegen, um sich selbst zu gefallen, oder? ;o)

    Was mich betrifft: ich schaue gerne hier vorbei, bin aber ein totaler Kommentarmuffel! Hört sich jetzt bestimmt richtig blöd an, da ich mich ja für meinen Blog auch über Kommis freue und selber total wenig kommentiere, aber es ist eben so. Zumindest bin ich schon mal auf einem besseren Weg, denn ich kommentiere in letzter Zeit doch schon häufiger wie früher ^^ Es ist aber nicht so, dass ich deinen Blog oder generell die Seite nicht leiden kann, wenn ich hier nicht kommentiere, wahrscheinlich sind ich und manch anderer einfach zu faul *grins*

    Blöde ist natürlich diese ständige Ungewissheit, ob es nun gefällt oder nicht, denn ich wüsste jetzt auch nicht, wie man seine Meinung zur jeweiligen Seite anders äußern könnte. Aber ich denke, dass man den Wert eines Blogs weder an der Leseranzahl noch an Kommentaren fest machen sollte.

    Von daher, lass dich nicht entmutigen, es gibt bestimmt sehr viele Leute, die hier gerne lesen und nur zu faul zum Kommentieren sind (ich gelobe Besserung *grins*) :o)

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
  9. Auch von mir ein herzliches: "Lass Dich nicht davon entmutigen."

    Wenn ich an meinen Blog denke, dann sieht es ähnlich aus und das mit 301 Leser, aber dann sehe ich immer in der Statistik wie oft ein bestimmter Post aufgerufen wurde und trotzdem gibt es nur wenig bis gar keine Kommentare, aber das stört mich nur sehr selten. Natürlich sind Kommentare super, aber ich zB verhintere gerne Kommentare wie "Schöne Rezi" oder "Schöne Neuzugänge" und schreibe dann lieber gar nichts.

    Ich muss gestehen, dass ich selber mehr lese als Kommentiere, aber das liegt meist eher daran, dass ich an einem Tag vielleicht einfach keine Lust habe viel zu schreiben und an anderen gibt's dafür mehr. :)

    Mach Dir also keinen Kopf, deine Rezensionen sind super und ich lese sie auch meist ... wenn ich das Buch nicht gerade selber in nächster Zeit lesen will (denn ich habe immer Angst mich selber zu spoilern, wenn ich vorher Rezis lese und das Buch liegt hier auf meinem SuB) und auch dein Design & Co. mag ich sehr gerne.

    Du liest vor allem auch vieles was mir selber gefällt. Viel LYX und so ... also komme ich sowieso immer wieder. ;D

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Woaaaaaaaah :D oki ich bin auch keine extreme Stephenie Meyer-Liebhaberin, aber Seelen ist soooo toll, wenn man's mal weiterliest! :) aber da hat eben jeder seinen eigenen Geschmack ^^ ;) Ich liebe Wanda und Ian <3

    AntwortenLöschen
  11. (Weil du die Antwort hier vielleicht eher siehst XD)

    Hey, das ist sehr gern geschehen. ;-) Ich kann es durchaus nachvollziehen, aber solange du wirklich "Stammkommentierer" hast, ist das doch alles halb so wild.

    Zum Themenbloggen: Es muss ja nicht zwingend etwas privates sein. Ich persönlich lese halt auch gern mal Posts, die etwas zur Person sagen. Das gehört - in meinen Augen - einfach dazu, deswegen babbel ich schon ab und an mal über mich und was ich so treibe. Natürlich nicht nur, sonst wär's auch kein Bücherblog mehr - klar.
    Aber du kannst dir ja auch andere Themen suchen... wie... mal banal: Du hast irgendein "Leseaccessoire" ausprobiert und fragst dann, ob deine Leser das auch schon hatten. Oder... vielleicht allgemein Gedanken zu Büchern oder dergleichen. Warum du dir die "Arbeiten" mit den Zitaten machst oder so was. Weißt, was ich mein? Das sind alles nur Beispiele! Oder Anregungen oder Ausführungen - wie du es sehen möchtest. ;-)
    Es dauert bestimmt, bis die Leser merken: Halt mal, da kann ich ja was zu sagen. Aber es kommt.
    Ich denk einfach, dass ein Blog etwas interaktives ist und man als Betreiber dieser Interaktivität Anregungen geben kann/soll.

    Das ist sehr gut! :D Einfach sich selbst treu bleiben, Spaß an der Sache haben, dann klappt alles. ;-)

    AntwortenLöschen
  12. (So dann noch mal. XD)

    Das dachte ich mir. XD

    Ja, finde da einfach deinen eigenen Stil. ;-) Es muss ja kein Wochenrückblick sein, sondern kann ja auch... ein "Laber"-Post sein. Oder so. Da wirst du aber bestimmt eine Lösung für dich finden. ;-)

    Ja, weil... ich tu mir z. B. mit Zitaten total schwer. Ich wähle die sehr kritisch. Ein Zitat soll für mich bspw. kurz sein, aber trotzdem so viel aussagen oder transportieren, dass es allein steht.
    Wäre mal interessant wie das andere sehen. ;-)

    Gerne und hier ist die Antwort. :D

    AntwortenLöschen
  13. Na siehste, jetzt hast du hier ja ganz viele Kommentare :D Nein, Scherz!
    Ich kenne dieses Gefühl. Mein Blog besteht seit anderthalb Jahren und ich bin nicht einmal halb so bekannt wie einige andere, die erst seit ein paar Monaten bloggen. Auch von den Kommentaren her sah es lange Zeit immer und immer wieder mau aus - mittlerweile hat sich dies gebessert. Aber genau wie du habe auch ich Stamm-Kommentierer, die immer dabei sind [an dieser Stelle möchte ich auch dir danken!] Ich glaube, das ist einfach so.
    Und wie gesagt, auch bei mir hat es eeewig gedauert, bis sich ein paar mehr Leute für mein Geschreibsel interessiert haben - das kommt noch! Und ich bleibe dir bestimmt treu. Denn wem dein Blog nicht gefällt, dem kann man doch auch nicht mehr helfen ;)

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena