Freitag, 15. Juni 2012

[Rezension] Im Bann des Drachen von Thea Harrison

Freitag, 15. Juni 2012



Originaltitel: Dragon Bound
Reihe: Elder Races #1
Verlag: Egmont Lyx
Umfang: 444 Seiten
Preis: 9,99 €uro
ISBN: 978-3-8025-8625-5
Leseprobe


Klappentext

Schon immer haben die Alten Völker – die Wyr, die Fae und die Elfen – neben der Welt der Menschen existiert, doch erst seit fünf Jahrhunderten müssen die mythischen Wesen nicht mehr im Verborgenen leben. 
Pia Giovanni ist zur Hälfte Werwesen, versucht jedoch ihre magische Seite vor der Welt zu verbergen. Sie hat sich stets die allergrößte Mühe gegeben, unauffällig zu bleiben. Aber damit ist es vorbei, als ihr krimineller Exfreund sie erpresst und sie zwingt, einen Gegenstand aus dem Hort von Dragos Cuelebre zu stehlen. Dragos ist ein sehr alter und überaus mächtiger Werdrache, der seinen Besitz unbarmherzig verteidigt und schon die kleinsten Vergehen gnadenlos sühnt. Bisher galt sein Hort als uneinnehmbar, doch Pia gelingt das Unmögliche: Sie entwendet einen Penny aus Dragos’ Besitz. 
Damit zieht sie den Zorn des ausgesprochen attraktiven Drachen auf sich. Dragos fällt es nicht schwer, die kleine Diebin aufzuspüren. Als er ihr gegenübersteht, muss er jedoch zu seiner Überraschung feststellen, dass Rache das Letzte ist, wonach ihm der Sinn steht! Eine tiefe Leidenschaft erwächst zwischen Pia und Dragos. Doch dann geraten sie mitten in einen Konflikt der Alten Völker, und ihr Leben ist schon bald in großer Gefahr… (Text- & Bildquellen: Egmont Lyx)


Meine Meinung

Ich habe schon viele Bücher gelesen, aber bisher waren keine Geschichten mit Gestaltwandlern dabei, die sich in Drachen verwandeln können. Deswegen war ich schon sehr erwartungsvoll, wie diese Wesen wohl dargestellt werden würden.
Außerdem empfiehlt Nalini Singh diese Serie, sie kann also nur gut sein – und sie war sogar noch besser als das!

Zu Beginn der Geschichte wird man sofort ins Geschehen geworfen und begleitet Pia durch das interessante, magische New York. Die Hintergrundidee dieser neu erschaffenen Welt und der Geschichte der Magie sind sehr toll. In dieser Welt gibt es allerlei Wesen: die Wyr, die ihre Gestalt in ein Tier wandeln können, Elfen, sowie helle und dunkle Fae. Außerdem gibt es keine Vampire, Werwölfe oder Engel – sehr erfrischend und außergewöhnlich! Man bekommt es stattdessen mit Greifen, Harpyien, Drachen und Einhörnern zu tun.
Der Schreibstil von Thea Harrison bedeutet Abwechslung. Mal schreibt sie humorvoll, mal absolut magisch, mal verführend, mal ernsthaft, mal sachlich und normal. Für mich ist das eine riesige Leistung, so habe ich einen Schreibstil noch nicht empfunden.
Schon am Anfang lernt man Pia als eigenwillige, zielstrebige Frau kennen, die sich so gut wie in jeder Situation zu helfen weiß.
Die Spannung ist von Anfang an vorhanden, nicht nur wegen den Geschehnissen, sondern auch durch die Geheimniskrämerei von Pia.
Dragos ist ein Werdrache und so alt wie das Universum selbst. Er hat alles gesehen, den Aufbau der magischen Welt von Anfang an. Er ist mächtig wie kein Zweiter und nun wurde er bestohlen von einer jungen, einfachen Frau. Das kann er natürlich nicht so einfach auf sich sitzen lassen.

Dragos selbst hat um sich ein riesiges Imperium aufgebaut und in seiner Firma „Cuelebre Enterprises“ arbeiten viele verschiedene Persönlichkeiten und Figuren.
Da wären zum einen seine sieben Wächter, die ihn näher stehen, als alle anderen. Ruhe ist hierbei der Chef dieser Sieben, Dragos erster Mann und auch sein bester Freund. Er schätzt ihn wirklich sehr. Außerdem ist Rune einer der vier Greifen, die Dragos direkt unterstehen und folgen.
Auch Tiago, Aryal, Tricks und Graymond erscheinen einen als Leser verdammt interessant und man freut sich über jede kleine Information, die über sie preisgegeben wird. Vor allem sind sie sehr vielschichtig für Nebencharaktere und besitzen die Liebe zum Detail, was einen verdammt begeistert, da das nicht immer selbstverständlich ist. Häufig sind Nebenfiguren blass und glasig.
Neben der vollen Loyalität seiner Leute kann Dragos außerdem mit seinen Wächtern per Gedanken kommunizieren, was in vielen Situationen sehr nützlich ist.
Pia hingegen teilt diese Fähigkeit nicht. Sie ist ja nur ein Halbwesen und muss sich selbst schützen. Durch diesen Umstand fühlt sie sich weder den Wyr, noch den Menschen wirklich zugehörig. Sie ist einsam und durch die ständige Flucht führt sie ein schweres Leben.

Die Beziehung zwischen Dragos und Pia ist auch sehr interessant zu verfolgen. Sie überrascht Dragos immer wieder mit ihrer frischen, natürlichen Art und bringt neuen Wind in sein langweiliges und eintöniges Dasein. 
Dragos entwickelt sehr früh einen Beschützerinstinkt, weil Pia anders auf ihn wirkt als alle Frauen vor ihm. Sie fasziniert ihn einfach – und sie gehört ihm.
Beide sind einem sehr sympathisch und passen absolut perfekt zusammen. Besonders gut fand ich, dass Pia ihm nicht sofort vertraute, vor allem auch in körperlicher Hinsicht. Für mich handelt sie sehr real und das zeigt wieder die Charaktertiefe, die jede einzelne handelnde Person besitzt.
Neben der ganzen Liebelei der beiden geht es natürlich auch mit der Haupthandlung weiter. Dragos Feind tritt auf und ist zuletzt auch hinter Pia her. Diese Sache bleibt spannend bis zum Schluss und unterhält wirklich gut.
Gut abgepasst wurden auch die Anteile der Liebesgeschichte und der Haupthandlung, die sich ungefähr gleich halten. So wurde das ganze abwechslungsreich und nicht zu eintönig.


Fazit

Dieses Buch ist einfach der Burner! Mir hat es von der ersten Seite an gefallen und mich gefesselt. Es sind so vielschichtige Charaktere, was man vor allen bei Nebenfiguren nicht so häufig vorfinden kann. Dragos und Pia sind so ein eindrucksvolles Paar, man kann sie nur lieben – genauso wie das magische New York, die wunderbare Welt die Harrison geschaffen hat mit den außergewöhnlichsten Wesen, die man finden kann. 
Ich war total im Bann des Buches. Zum Glück gibt es im nächsten Monat schon Band Nummer Zwei!


Im Bann des Drachen bekommt:
5/5 Herzen




Band 1: Im Bann des Drachen
Band 2: Gebieter des Sturms
Band 3: Der Kuss des Greifen
Band 4: Das Feuer des Dämons
Band 5: Das Versprechen des Blutes (ab November 2013)

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena