Dienstag, 7. Februar 2012

[Rezension] Mit ganzer Seele von Rachel Vincent

Dienstag, 7. Februar 2012



Originaltitel: My Soul to Take
Reihe: Soul Screamers #1
Umfang: 287 Seiten
Preis: 9,99 €uro
ISBN: 978-3-86278-106-5
Leseprobe


Klappentext

Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. 
Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig. 
Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächstes trifft… (Text- & Bildquelle: Mira Taschenbuch Verlag)


Meine Meinung

Durch das sehr aussagekräftige und auffällige Cover wurde ich auf dieses Buch aufmerksam. Als ich noch die Inhaltsangabe gelesen hatte, sowie erste sehr positive Rezensionen, wollte ich es haben. Glücklicherweise gewann ich es bei einem Gewinnspiel, freute mich tierisch und war mehr als gespannt auf das Buch.
Jedoch war es nicht ganz das, was ich erwartet hatte.

Allgemeines & das Handlungsgerüst
Schon mit den ersten Seiten beginnt die eigentliche Handlung, welche auf dem Buchrücken beschrieben wird. Kaylee und ihre beste Freundin Emma mogeln sich in den Club rein, in welchem Kaylee von Nate angesprochen wird und am späteren Abend einer der weiblichen Gäste tot umkippt. Ohne großes Drumherumgerede startet man in die Geschichte, was ich gut fand.
Die Autorin hat einen sehr direkten Schreibstil und umschreibt zum Beispiel Nash und sein Aussehen wunderschön. Sie wählt ihre Worte perfekt und bringt so die verschiedensten Gefühle perfekt zum Ausdruck, was einen als Leser mehr in die Geschichte versinken lässt.
Super an der Geschichte fand ich, dass sie nicht mit klischeehaften Wesen, wie Vampiren, besetzt war, sondern mit etwas völlig Neuem, von denen man noch nicht so viel gelesen hat. Diese Wesen sind verdammt interessant und dadurch hebt sich das Werk massiv von anderen Büchern des Genres ab.
Die anfängliche Anziehung, die bereits von Anfang an zwischen Kaylee und Nash herrschten, fand ich nicht übertrieben, sondern relativ gut. Bei mir kommt es immer ganz auf das Buch und die Situation drauf an, ob ich so etwas gutheiße oder nicht. Hier finde ich hat diese sofortige Anziehung total gepasst und war nicht too much. 
Auch war die Handlung weitestgehend spannend. Immer wieder wurde man als Leser überrascht und Wendungen ließen die Geschichte in immer neue Richtungen laufen. Die Autorin hat dies sehr gut in ihr Werk verpackt.
Aber, leider fehlte das gewisse Etwas für mich. Ich weiß nicht genau was, ich kann es auch nicht erklären, aber das Buch konnte mich einfach nicht umhauen. Irgendetwas fehlte, dass es mich begeistern konnte! Es konnte mich einfach nicht wirklich fesseln. Meine Lust die nächsten Bände zu lesen ist momentan auch nicht wirklich vorhanden. Ich werde mir wohl den zweiten Band bei Gelegenheit mal kaufen und schauen, ob der mich mehr überzeugen kann.

Die Hauptpersonen
Nash wirkt von Beginn an, als wüsste er viel mehr, als er zugibt – und dem war auch so. Auf den Leser wirkt er geheimnisvoll und undurchsichtig. Man weiß nie genau, was er nun denkt, fühlt oder bereits weiß.
Sehr toll fand ich, dass Emma und Nash Kaylee beigestanden haben, egal in was für einer Misslage sie auch war. Emma ist eine beste Freundin, wie man sie sich nur wünschen kann.
Merkwürdig fand ich aber dagegen, dass sowohl Nash, als auch Emma, Kaylee einfach so alles glaubten, was sie erzählte. Ohne misstrauisch, ohne verunsichert zu sein oder ängstlich, was Kaylee denn für einen Mist ihnen erzählte. Das fand ich ziemlich unrealistisch. Niemand würde so handeln, wenn man erfährt, dass es wirklich übernatürliche Dinge gibt.
Bis zum bitteren Ende hin wusste ich einfach nicht, was ich von Kaylee halten sollte. Und jetzt nach dem Buch weiß ich es immer noch nicht. Ich mag sie einfach nicht. Kein Fünkchen Sympathie ist übergesprungen. Für mich ist sie einfach eine blasse, charakterlose Figur. Vielleicht unbegründet, aber mehr war sie für mich wirklich nicht.


Fazit

Schöne, neue Ideen bringt Rachel Vincent in ihre mystischen Wesen, die in noch nicht vielen Büchern gebraucht wurden. Das Handlungsgerüst lässt den Leser von einer Überraschung zur nächsten wandern, und unterhält einen sehr gut. Auch die Charaktere überzeugen.
Allerdings fehlte bei mir einfach der Funken für die Begeisterung, der einfach nicht überspringen wollte. Deswegen fällt meine Bewertung so aus. Man sollte lieber nicht zu viel von diesem Buch erwarten!


Mit ganzer Seele bekommt:
3,5/5 Herzen


Soul Screamers

Band 1: Mit ganzer Seele
Band 3: Halte meine Seele
Band 4: Schütze meine Seele
Band 5: Berühre meine Seele (ab Oktober 2013)

3 Kommentar[e]:

  1. Das Buch möchte ich auch noch unbedingt lesen :)
    Ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen und ich finde ihn nur toll ♥ Ich verfolge deinen Blog jetzt :)
    Vielleicht hast du ja auch Lust dir meinen mal anzugucken :P

    LG Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Wäre das was für dich?

    http://bookparadies.blogspot.com/2012/02/1-wanderbuch-du-denkst-du-weisst-wer.html

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    ich habe dich getaggt. Vielleicht hast du ja Lust meine 11 Fragen zu beantworten: http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com/2012/02/im-so-excited-and-i-just-cant-hide-it.html

    LG Marcia ♥

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena