Freitag, 30. Dezember 2011

[Rezension] Darkyn 02. Im Bann der Träume von Lynn Viehl

Freitag, 30. Dezember 2011




Originaltitel: Private Demon

Reihe: Darkyn #2
Verlag: Egmont Lyx
Umfang:
394 Seiten
Preis: 9,95 €uro
ISBN: 978-3-8025-8268-4
Leseprobe

Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse des Vorgängers enthalten.


Klappentext

Der Vampirkrieger Thierry Durand wurde einst von seiner geliebten Frau verraten und von der Bruderschaft des Lichts grausam gefoltert. In seinem Schmerz verfiel er dem Wahnsinn und streift nun umher – auf der Suche nach seinen ehemaligen Peinigern und auf der Flucht vor seinen eigenen Leuten. Denn in seinem Wahn hat er die Ärztin Alexandra Keller angegriffen, die Gefährtin seines Lehnsherrn Michael Cyprien. Dieser ist entschlossen, Thierry zur Strecke zu bringen, damit er keine weiteren Unschuldigen verletzen kann. 
In Chicago begegnet Thierry der zerbrechlichen Jema Shaw, die ihn sofort in ihren Bann zieht. Jema ist schwer krank und überzeugt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Um sich davon abzulenken, stürzt sie sich in ihre Arbeit im Museum und in ihre heimliche Tätigkeit als forensische Expertin bei der Polizei. Fasziniert von ihrer Schönheit und Verletzlichkeit, besucht Thierry Jema in ihren Träumen. Dort erfüllt er ihr alle sinnlichen Wünsche und wird schon bald von tiefer Liebe zu ihr erfüllt. Doch durch seine Anwesenheit gerät Jema zwischen die Fronten des jahrhundertealten Krieges zwischen den Darkyn und der Bruderschaft des Lichts. Thierry setzt alles daran, sie zu beschützen, denn nur durch sie kann seine gequälte Seele wieder Frieden finden. (Text- & Bildquelle: Egmont Lyx)


Meine Meinung

Den ersten Band rund um die Darkyn fand ich ja eher sehr mittelmäßig, normalerweise kein Grund, eine Reihe weiter zu verfolgen. Aber das Paar im zweiten Band interessierte mich brennend, und das relativ offene Ende machten es mir schwer, nein zu sagen. Also versuchte ich mich auch an dem zweiten Band, den ich um einiges besser fand!

Allgemeines, Handlung & Beziehung[en] #1
Anfangs wurde alles wieder sehr mysteriös gehalten, wie man es schon aus dem ersten Band gewohnt war. Aber im Gegensatz zu diesem kam dieses Mal sofort Spannung auf. Das hat indirekt auch mit den Charakteren zu tun, die ich persönlich viel interessanter finde als im Vorgängerband. Auch weil man Thierry und seine Vergangenheit schon kennenlernen durfte.
Die erste Begegnung von Thierry und Jema lässt nicht lange auf sich warten. Sie wird gut und logisch in die bisherige Handlung eingeflochten und trifft auch etwas auf den Titel zu. Denn für Jema ist die Begegnung ein Traum, sie glaubt nicht, dass es wirklich ist. Für Thierry ist sie dagegen die Rettung, die er bitter benötigt hatte.
Kurz darauf tauchen auch wieder Cyprien und Alex auf, um die es im ersten Band hauptsächlich ging. Nach dem eher abrupten Ende und der Frage, was nun aus ihrer „Beziehung“ wird, bin ich froh, auch nun wieder von ihnen gelesen zu haben. Ich war nach Ende des ersten Bandes wirklich böse, weil für mich alles so unklar war. Umso besser, dass es auch bei ihnen weiterging.
Es gibt wieder dutzende Nebenhandlungen, wie etwa die Bruderschaft, Jamys Suche nach seinem Vater Thierry oder John Kellers weiterer Verbleib. Diesmal fand ich sie nicht so verwirrend, wie im Vorgänger, da man diesmal einfach besser bescheid wusste, und alles mehr Sinn ergab. Doch dadurch wurde vor allem anfangs die eigentliche Haupthandlung um Thierry und Jema vernachlässigt, was sich aber bald wieder legte.
Während man John, Alexandras Bruder, begleitet, wird man mit einem sehr ernsten Thema konfrontiert. Denn John kommt in eine Behausung für obdachlose Kinder und Jugendliche, und wird so mit einem schwerwiegenden Problem bekannt gemacht. In diesen Szenen wird alles sehr direkt, sehr krass beschrieben, aber eben knallhart und wahr. Es öffnet einem als Leser die Augen, wie schlecht es viele Kinder und Jugendliche eigentlich haben. Ich finde es gut, dass so ein Thema angesprochen wird und fand es gut umgesetzt. Es regt einem sehr zum Nachdenken an.

Allgemeines, Handlung & Beziehung[en] #2
Mit fortschreitender Handlung entwickeln sich die Beziehungen weiter. So auch die von Alex und Cyprien, die eine tiefere, emotionale Ebene erreichen und sich weiterentwickeln. Außerdem wird wieder ein Augenmerk auf Alex außergewöhnliche Gabe gelegt, die nicht ganz unwichtig ist.
Auch tritt dann vermehrt das Hauptmerkmal der Geschichte auf: Thierry besucht Jema in ihren Träumen. Die Szenen treten vermehrt auf, stören aber nicht, sondern sind sehr schön zu lesen und wurden klasse umgesetzt. Es ist nie zu viel oder zu wenig. Die beiden nähern sich an und kommen in ihrer Beziehung weiter, auch wenn Jema eine lange Zeit denkt, es sind nur Träume.
Dadurch entwickelt sich die Beziehung der beiden nur sehr langsam. Es gab weniger erotische Szenen, aber das war gut so. Es hätte nicht gepasst. Alles wurde mehr romantisch angegangen. Das fand ich viel besser, als im ersten Band. 
Es gab mehr Drama und mehr Emotionen. Die Geschichte ging mir mehr unter die Haut als ihr Vorgänger, und darüber bin ich sehr froh. Auch fiel mir auf, das kaum oder wenige französische Begriffe und Sätze vorhanden waren, was das Lesen natürlich erleichterte und über die Darkynwelt wusste man nun einmal auch bescheid, sodass auch diese Begriffe kein Problem mehr waren.
Am Ende fügen sich alle Nebenhandlungen wieder zusammen, das Puzzle wird komplett. Überraschende und interessante Dinge kamen wieder ans Licht. Gut und Böse waren bis dahin sehr undurchsichtig. Ich bin durchaus begeistert und habe noch mehr Vorfreude auf den dritten Band. Vielleicht steigert er sich weiter.

Hauptpersonen
Thierry ist anfangs genauso verwirrt und durcheinander wie man ihn im ersten Band zurückgelassen hat. Er wirkt sehr animalisch, und kaum menschlich. Allerdings wird einem schon nach kurzer Zeit bewusst, dass er sich unter Kontrolle hat, solange er ein Ziel vor Augen hat. 
Aber ich kann ihn und seine Reaktionen voll verstehen. Immerhin wurde er von seiner geliebten Frau zutiefst betrogen und brutal gefoltert. Er tut mir leid und ich finde es bewundernswert, wie er das alles verarbeiten und ausblenden kann. 

Auch Jema, die weibliche Hauptperson, hat kein leichtes Leben. Sie ist von Geburt an schwer krank und braucht täglich mehrere Spritzen, um zu überleben. Selbst denkt sie, sie wird bald sterben und wagt sich so einiges, was sie mit Sicherheit sonst niemals tun würde. Im Gegensatz zu Alexandra aus dem ersten Band ist sie eher ruhig, vernünftig und etwas schüchtern. Was auch sehr wichtig wäre ist, dass Jema absolut kein Mitleid für ihre Situation will. Doch das bekommt sie von einigen trotzdem.
Aber mit Leib und Seele arbeitet sie im Museum der Familie. Man merkt, dass sie weiß, was sie tut und wovon sie spricht. Dabei ist sie sich sehr sicher. Auch wenn ihre Mutter sie lieber einsperren würde, um sie zu schützen, widersetzt sie sich diesem. Ihre Mutter-Tochter-Beziehung ist sehr unterkühlt, was man mehrmals in der Geschichte bemerkt.

Eine wichtige Person wäre außerdem Valentin Jaus, der eine der späteren Hauptfiguren seien wird. Er ist einer der Darkyn, Cyprien treu untergeben und ein grandioser Fechter. Außerdem ist er der Nachbar von Jema und schon seitdem er sie kennt, empfindet er für sie. Seine Rolle in der Geschichte ist relevant und wichtig. Für seine unerfüllte Liebe hat er mein Mitleid und mein Bedauern. Ich bin schon gespannt, wieder von ihm zu lesen.


Fazit

Viel besser, als der erste Band! Ich bereue es nicht, mir die Reihe zugelegt zu haben, und bin über meine Entscheidung, nicht aufgegeben zu haben mehr als erfreut.
Jetzt kann ich auch mit gutem Gewissen diese Bücher empfehlen, allen denen, die einmal eine etwas andere Vampirgeschichte lesen wollen, Romantik und Action gut in einem vereinen können und nichts gegen das ein oder andere ausfallende Wort haben.


Im Bann der Träume bekommt:
4/5 Herzen



Band 2: Im Bann der Träume
Band 3: Dunkle Erinnerung
Band 4: Blindes Verlangen
Band 5: Für die Ewigkeit
Band 6: Ruf der Schatten
Band 7: Am Ende der Dunkelheit

1 Kommentar[e]:

  1. Toll geschrieben, ich muss bald mal mit der Reihe anfangen. Liebe Grüße:)

    AntwortenLöschen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena