Samstag, 20. August 2011

[Rezension] Stadt der Finsternis 02. Die dunkle Flut von Ilona Andrews

Samstag, 20. August 2011

Autor: Ilona Andrews
Originaltitel: Magic Burns
Reihe: Stadt der Finsternis #2
Verlag: Egmont Lyx
Umfang: 320 Seiten
Preis: 12,95 €uro
ISBN: 978-3-8025-8213-4



Der Inhalt oder die Rezension können möglicherweise Spoiler über Charaktere, Rahmenhandlung & Geschehnisse des Vorgängers enthalten.

Klappentext

Alle sieben Jahre fegt durch die Stadt Atlanta eine magische Flut, auch Flair genannt, die das Gleichgewicht der Mächte ins Wanken bringt. Schnelle Wechsel von der Technikphase zu der Magiephase und zurück sind nur Vorboten. Die Gestaltwandler sowie die Vampire können sich nur schwer unter Kontrolle halten. 
Die Söldnerin Kate Daniels findet während ihrer Suche nach den gestohlenen Landkarten der Gestaltwandler ein Mädchen namens Julie. Deren Mutter ist mit ihrem gesamten Hexenzirkel namens "Die Schwestern der Krähe" verschwunden, während sie eines ihrer Rituale in der Honeycomb-Schlucht durchführten. Sie nimmt Julie unter ihren Schutz, doch Kate erregt dadurch nur die Aufmerksamkeit weiterer Feinde und steht, mal wieder, in der Schusslinie. Kate wird klar, dass diesmal weitaus mehr auf dem Spiel steht. Denn ein bodenloses Loch in der Erde kündet davon, dass eine finstere Gottheit beschworen wurde. Und wenn Kate sie nicht aufhalten kann, droht die vollständige Vernichtung Atlantas... (Text- & Bildquelle: Egmont Lyx)


Meine Meinung

Die Dunkle Flut ist der zweite Teil der Stadt der Finsternis-Reihe und ich muss sagen, dass dieser Band um einiges besser war als der erste.
Es wurde einiges so viel besser gemacht, dass mich diese Reihe jetzt wirklich begeistert und es gar nicht mehr abwarten kann, bis ich die nächsten Bände lesen kann.

Das deutsche Cover finde ich sehr gelungen. Das grün ist im Original noch kräftiger und richtig toll ♥.
Auch die Skyline und die junge Frau passen sehr gut darauf und runden das Cover schlußendlich ab.
Aber, das amerikanische Cover ist schon fast göttlich. Die Farben sind so herrlich kombiniert, das Pink oben ist kräftig und unten gibt es dasselbe Grün wie auf dem deutschen Cover.
Auch die Frau, die Kate darstellen soll, ist mit ihrem Markenzeichen, dem Schwert, wieder darauf und so hübsch. Und der Löwe, der Curran darstellt, ist majestätisch. Mir gefällt das Cover diesmal viel besser als das deutsche. Es passt einfach besser zur Handlung und die Farbgebung haut mich regelrecht um.

Allgemeines & Handlung
Der Einstieg in die neue Geschichte war sehr gut und es geht auch sofort heiß her. Die Handlung ist dieses Mal sofort da und hoch interessant. Kate wird sofort in die Verstrickungen geworfen und muss sich zurechtfinden. Leichter gesagt, als getan.
Auch bekommt man dieses Mal bessere Erklärungen (ja, ich habe sogar endlich den Unterschied zwischen Gilde und Orden verstanden). Auch der Wechsel von Technik und Magie macht mit Hintergrundinformationen nun viel mehr Sinn. Denn dahinter verbirgt sich eine wirklich geniale Idee!

Neue Freunde & neue Feinde
Auf ihrem Weg lernt Kate natürlich neue Personen kennen und andere, bereits bekannte Personen, treten das erste Mal so richtig in den Vordergrund.
Gleich gegen Anfang stößt Kate auf Julie, ein junges Mädchen, welche auf der Suche nach ihrer verschwundenen Mutter ist. Julie hat mit ihren dreizehn Jahren schon einiges durchgemacht und ist an vielen Stellen sehr erwachsen, an anderen ist sie aber auch ganz das Kind. Ich mag sie und deswegen tat es mir gegen Ende umso mehr weh, dass sie von ihrer großen Liebe verletzt wird.
Aber durch Julie war die Geschichte schwungvoller und Kates liebevolle Seite kam vor allem zum Ausdruck.

Fast zeitgleich mit Julie lernt man Bran kennen. Ich wusste ewig nicht, was ich von ihm halten sollte. So stiehlt er doch den Gestaltwandlern rund um Curran immer wieder ihre Landkarten, es scheint, als würde er es nur aus Spaß machen.
Aber Bran ist ein sehr durchdachter Charakter. Auch durch seine irrwitzigen Flirtversuche Kate gegenüber musste ich das ein oder andere Mal ziemlich Grinsen. Als man dann zusammen mit Kate mehr über ihn erfuhr, gefiel er mir wirklich besser und gegen Ende konnte Kate ihm sogar helfen, seine Weltanschauung zu ändern.
Auch wenn es dann mit ihm ein nicht so schönes Ende nahm, was mich traurig stimmte. Da konnte ich mit Kate richtig mitfühlen.

Andrea, eine Angestellte des Ordens, welche sich sehr gut mit Waffen auskennt, lernt man näher kennen. Sie ist eine der wenigen Personen, die Kate als ihre Freundin bezeichnet.
Andrea ist sehr schlau und umgänglich und ich mochte sie eigentlich auch sehr. Kate und sie funktionieren zusammen bestens und beide kennen voneinander Geheimnisse, die sie lieber niemanden sagen.

Der Straßenjunge Red, der auch schon im ersten Band der Reihe kurz vorkam, spielt dieses Mal eine größere Rolle. Er ist Julies Liebe, da er sie seit zwei Jahren begleitet, aber Red hatte ganz andere Absichten als sie.
Ich muss sagen, mit seinen gerademal fünfzehn Jahren habe ich ihn ganz schön hassen gelernt. Anfangs fand ich ihn noch süß, nur als im Laufe der Handlung immer mehr von seinen wahren Absichten und seinem durchtriebenen Spiel in Erfahrung trat, wurde er mir immer unsympathischer.
Er ist nur auf Macht aus gewesen und ich konnte Kates Wut sehr gut verstehen.
Gleichzeitig fand ich es aber sehr gut, dass er eine negative Rolle bekam. Ich denke, dass hat gut zur Handlung beigetragen und es interessanter gemacht.

Die Beziehung zwischen Kate & Curran
In diesem Band hat es heftig geknistert zwischen Kate und Curran, was für mich in diesem Maße und unter diesen Umständen vollkommen gereicht hat. Viel mehr wäre schon fast nicht möglich gewesen. Es war die perfekte Mischung.
Ich hatte öfters das Gefühl, dass sich beide annähern, seelisch jedenfalls. Zwischen den beiden passiert etwas, da bin ich mir sicher und ich habe jede Szene der beiden tierisch genossen.
Kates Humor hat dazu beigetragen, aber auch sehr oft Currans Reaktionen.


Fazit

Abschließend ist zu sagen, dass mir dieser Band, so wie er war, komplett sehr gut gefallen hat. Alles hat genau gepasst und ich ging mit den größten Erwartungen an den dritten Band heran. Dazu wird auch demnächst eine Rezension online sein.
Ich kann diese Reihe jedem dringend ans Herz legen, denn sie ist unglaublich gut!


Die dunkle Flut bekommt:
5/5 Herzen




Band 2: Die dunkle Flut
Band 6: Geheime Macht (ab August 2013)
Band 7: ???
Band 8: ???

0 Kommentar[e]:

Kommentar veröffentlichen

Über Kommentare und Meinungen von Euch freue ich mich jederzeit sehr.
Und ich werde auch direkt unter jedem Kommentar antworten, sollte es Fragen oder Ähnliches geben - also schaut dann einfach noch mal 3-4 Tage später vorbei ;)

Also los, traut euch - ich freue mich über jedes geschriebenes Wort! ;)

Liebe Grüße
Lisa

Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena