Mittwoch, 15. November 2017

[Coming Soon] Vorschau Winter 2017/2018

Mitwoch, 15. November 2017



Es wird Zeit mal einen Blick auf die Bücher zu werfen, die uns diesen Winter von den Verlagen geboten werden - denn sie sind dafür da, uns die meist verschneiten und kalten Wintermonate etwas angenehmer zu gestalten und uns die schneller einbrechenden Abende zu versüßen.
Egal ob in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, gemütlich auf dem Sofa vor dem Kamin, unterm Weihnachtsbaum während es draußen heftig schneit oder auch nach einem Tag im Schnee: da ist sicher einiges dabei, was gut und gerne gelesen wird.
Neugierig geworden? Dann sucht euch die Bücher, die euch begeistern könnten! 
PS: Meine Liste ist lang' noch nicht vollständig. Wenn ihr der Meinung seid, dass mir einige wichtige Bucherscheinungen noch fehlen, dann schreibt es in ein Kommentar. Ich möchte doch nicht, dass mir wichtige Bücher entgehen! ;)
 
 
 

Dezember

 
 
 

Januar

 
 
 

Februar



Read More

Mittwoch, 25. Oktober 2017

[News] Most Wanted im November 2017

Mittwoch, 25. Oktober 2017



Bei meiner Kategorie "Most Wanted" geht es um meine Most-Wanted-Books für den nächsten Monat!

Der Oktober neigt sich schon wieder seinem Ende entgegen - die letzten Tage gab es ja einen wirklich goldenen Herbst, das war wirklich wunderschön! Auch wenn es mir früh viel zu dunkel ist und ich merke, wie mein Wintertief schon einsetzt; das merke ich auch an der Motivation in allen Lebensbereichen...
Im Oktober ging es dementsprechend auch genauso zeitraubend weiter wie bisher. Ich bin meist total fertig von der Arbeitswoche und lege viele Aufgaben auf das Wochenende, wodurch das auch einfach nur vollgestopft ist.. ein wenig Lesen kann ich, manchmal ist es aber einfacher den TV anzuschalten oder etwas am PC zu zocken - irgendwie ist das alles weniger anstrengend und stressfreier :/ Sporadisch habe ich zwar ab und an gelesen, aber noch lang nicht genug... und ich weiß auch irgendwie gar nicht, ob das noch was werden wird.
 
Dementsprechend sieht es auch im Bezug auf mein Lesevorhaben im Jahr 2017 aus - ich hänge mittlerweile ganze neun Bücher hinterher und wie ich das wieder aufholen will, bleibt mir ein Rätsel. 
Jetzt steht zwar schon wieder ein langes Wochenende vor der Tür, aber das verbringe ich in Rostock und da wird kaum Zeit für das Lesen bleiben. Der November hat auch kaum Lichtblicke durch meinen Geburtstag und viele andere Aktivitäten, die die letzten Herbsttage so mit sich bringen... Wenigstens habe ich es geschafft, meinen SuB ein klein wenig auszumisten und neue Bücher auf meinen To-Read-Stapel zulegen, was mich schon ein wenig motiviert so schnell wie möglich weiter zu lesen.. mal sehen, was das in den letzten Wochen des Jahres 2017 noch werden wird!

Der November ist endlich wieder ein bisschen ruhiger als die beiden Vormonate und ich gönne mir auch eine kleine Pause vom Kaufen von Neuzugängen. Einige wenige Werke müssen dennoch einfach einziehen - daran führt kein Weg vorbei!
Bei den hier aufgeführten Büchern handelt es sich teilweise auch um eBooks, die ich dann mit meinem Tolino gern lesen würde.
Lage Rede, kurzer Sinn: Hier meine Wunschbücher für November!
 
 
 

Meine Most Wanted im November


 
Die ersten und einzigen vier Bücher, die ich mir in diesem Monat unbedingt kaufen muss. Endlich erscheint dann doch noch Band 6 der Feuer-Reihe von Coreene Callahan. Ich hatte schon große Angst, dass der Verlag "Flammendes Herz" komplett einstampft, da der Titel mehrmals verschoben wurde. Glück gehabt, ich freue mich sehr auf die Drachen! Außerdem möchte ich "Die Blutkönigin" lesen; es macht mich neugierig und entspricht sehr meinem momentanen Beuteschema.
Fehlen darf auch nicht "Nur noch ein einziges Mal" von Colleen Hoover, von der bisher jedes Buch in mein Regal einziehen musste. Last but not least ist da noch "Tödliche Bedrohung" von einer meiner liebsten Autoren und zwar Michelle Raven. Jedes einzelne Werk steht im Regal - also auch dieses; ich freue mich sehr auf's Lesen!



Neu auf der Wunschliste wären dann...




Read More

Sonntag, 22. Oktober 2017

[Rezension] Schwert & Rose von Sara B. Larson

Sonntag, 22. Oktober 2017


Originaltitel: Defy
Reihe: Defy #1
Verlag: Cbt
Umfang: 374 Seiten
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3-5703-0945-2
Leseprobe



Klappentext

Als Alexa Hollen und ihr Zwillingsbruder Marcel mit vierzehn Jahren ihre Eltern verlieren, beschließen sie, sich der Armee von König Hektor anzuschließen. Alexa, die eine exzellente Schwertkämpferin ist, verkleidet sich als Junge, denn als Mädchen hätte sie am Hof keine Chance.
Drei Jahre später sind Alexa und Marcel in die persönliche Leibgarde von Prinz Damian aufgestiegen, da verliert ihr Bruder bei einem Angriff das Leben. Alexa nimmt nun Marcels Platz ein und schläft fortan in dem Vorzimmer des Prinzen – als sein persönlicher Leibwächter. Hinter der glatten, arroganten Oberfläche von Prinz Damian verbergen sich mehr Geheimnisse, als Alexa gedacht hätte.
Doch als ein mächtiger Magier den Prinzen, Alexa und Rylan, einen befreundeten Leibwächter, entführt, droht Alexas eigenes Geheimnis ans Licht zu kommen... (Bild- & Textquelle: Cbt)



Meine Meinung

Solche Art von Büchern kaufe ich mir in letzter Zeit wirklich vermehrt – ein magisches Königreich muss gerettet werden + viele Intrigen und ein wenig Herzschmerz. Ich freute mich also auf ein fantastisches und kriegerisches Setting; denn das die Protagonistin sich auch verstellen muss und als Mann ausgibt klingt nach einer wirklich tollen Idee. Alles zusammengeworfen habe ich also ein wirkliches Feuerwerk erwartet! 
     Die Umsetzung der Ideen war allerdings alles andere als rosig. Die Autorin verschenkt sehr viel tolles Potential und ersetzt es mit sinnlosen Liebeleien und einem nervigen Love-Triangel. Über die Welt erfährt man quasi nicht sehr viel und kann somit auch nicht richtig teilnehmen. Bis zum bitteren Ende bleibt einem alles etwas fremd, zu konstruiert. Schade, aber hier wurde mächtig was falsch gemacht. Meine Erwartungen wurden überhaupt nicht erfüllt. 
     Dementsprechend hatte ich auch im Verlauf des Buches immer weniger Spaß beim Lesen. War ich am Anfang wirklich noch angefixt von den Ideen und der Handlung, so verlor sich das im weiteren Verlauf immer mehr bis ich zum Ende hin nur noch genervt alles überflogen habe, um das Ende zu erfahren. Das hat mich übrigens auch nicht sehr vom Hocker gerissen.

Die Charaktere sind leider nur Mittelmaß geworden. So mochte ich am Anfang noch die Protagonistin Alexa mit ihrer sympathischen, natürlichen Art und der unglaublichen Last, die sie jeden Tag tragen musste um die Maske aufrecht zu erhalten. Doch im Verlauf nervte mich ihr mädchenhaftes Verhalten immer mehr, als sie sich plötzlich nicht mehr verstellen musste und wie ein kleines Mädchen permanent errötete oder sich schon etwas wie eine Dirne verhalten hat. Ihre Naivität ließ mich wahnsinnig werden und auch die große Bestimmung, die für sie vorgesehen ist konnte mich gar nicht mehr überzeugen. Ihre Love-Interests Prinz Damian und Rylan sind überhaupt keine richtigen Kracher und erreichen bei mir kein nervöses Herzklopfen. Beide zu glatt, beide zu perfekt, beide zu langweilig. Beide natürlich unglaublich verschosssen in die männlich wirkende Alexa – alles klar, Realismus adé! 
     Die Beziehung oder diese Liebeleien, wie es doch besser passt, sind für mich nur extrem nervige Schwärmereien, die mich leider so gar nicht berühren können. Sie gingen mir sehr schnell total auf die Nerven, vor allem deshalb, weil die Handlung daneben total auf der Strecke blieb. Der Knaller war aber, dass Alexa ja wirklich in beide verliebt ist und auch wirklich mit beiden anbandelt – sorry, ein NO-GO! 
     So kam es also wie es kommen musste, das Buch konnte in mir fast keine Emotionen wecken; außer vielleicht Aggressionen. Zu Beginn konnte es mich noch catchen; ich litt sehr mit Alexa mit als ihr Bruder gestorben ist. Aber... dann? Nur gähnende Leere.

Das Buch beginnt sehr interessant mit einem Rückblick in die Kindheit von Alexa und das Schlüsselereignis, nachdem sie beschlossen hat, sich als Junge auszugeben. Die Ich-Perspektive ist gut gewählt, doch leider ist der Schreibstil etwas anstrengend und konnte mich im Verlauf auch nicht vielmehr begeistern. 
     Angekommen in der Gegenwart ist durch viele fehlende Erklärungen alles ein wenig verwirrend und die eigentliche Handlung kommt recht flach daher. Man hat das Gefühl ewig auf der Stelle herumzutreten und ich fragte mich häufig, ob das wirklich so sehr zur Entwicklung der Storyline beiträgt. Die Welt bleibt einem wie oben schon erwähnt sehr fremd und ich konnte mich weder richtig einfühlen, noch mir das Ganze wirklich gut vorstellen. 
     Im Verlauf nervten mich immer mehr die sinnlosen Schwärmereien, die total die Überhand nahmen und mein Interesse verflog genauso schnell wieder wie es gekommen ist. Eine totale Überlagerung des Love-Triangels ließ mich den Glauben fast schon verlieren; die Handlung war einfach unnötig und ungewiss, quasi eh nicht mehr so wirklich vorhanden. Spannung? Fehlanzeige. 
     Der Knaller war für mich aber, dass Alexa auch noch wirklich in beide velriebt ist und sie aber auch die ganz große Bestimmung zugeschrieben bekommt, um ihren Prinzen und das Land zu retten. Wie... langweilig und einfallslos. Vieles wirkt zu konstruiert und zu arrangiert und nein, das Ende konnte mich auch wirklich nicht mehr mitreißen. Ich überflog nur noch aus Interesse und hatte schnell beschlossen, dass hier für mich Schluss ist.
 
 
 

Fazit

Für mich war „Schwert und Rose“ ein hübsches Buch mit vielen Dornen. Die Idee war gut, die Umsetzung sehr mager. Die Proritäten werden für mich ganz falsch gesetzt – ein nerviges Love-Triangel und eine naive und nervige Protagonistin als Überflieger ist das Ergebnis daraus. Emotionen werden schwer transportiert und der Weltentwurf ist zu mager für einen Roman im Fantasy-Setting. Für mich leider eines der schlechteren Romane im Genre.


Schwert & Rose bekommt:

2/5 Herzen


Read More

Freitag, 13. Oktober 2017

[Challenge] Lesemarathon im Oktober 2017

Freitag, 13. Oktober 2017



Und damit startet nun offiziell der 72-Stunden-Lesemarathon im Oktober Ich kann es kaum erwarten zu beginnen, da ich die ganzen letzten Woche größtenteils gearbeitet habe und nie so richtig zum Lesen gekommen bin bzw. zu kaputt dafür war.
Endlich ist es soweit!

Ich habe mir mein Wochenende größtenteils frei geschaufelt und ich starte mit dem abenteuerlichen-fantastischen Auftaktbuch "Schwert & Rose" von Sara B. Larson.
Übrigens starte ich nicht gleich Mitternacht sondern früh gegen 8 Uhr, deswegen folgt mein erstes Update etwas später! 

Die Teilnehmer und ihre Beiträge sind auch wieder verlinkt:
- Quereinsteiger immer gern gesehen!


Folgende Ziele habe ich mir für diese drei Tage gesetzt:
- mindestens 2 Bücher beenden (2/2) 
- mindestens 800 Seiten lesen (537/800)

Gelesene Seiten am Freitag: 158 Seiten
Gelesene Seiten am Samstag: 242 Seiten
 Gelesene Seiten am Sonntag: 137 Seiten
Gelesene Seiten insgesamt: 537 Seiten
 
Lesezeit am Freitag: 1 Stunde & 33 Minuten
Lesezeit am Samstag: 2 Stunden & 51 Minuten  
Lesezeit am Sonntag: 1 Stunde & 20 Minuten 
Lesezeit insgesamt: 5 Stunden & 44 Minuten

Beendete Bücher: 2



Update #1

13. Oktober 2017
13.20 Uhr


Ich las 47 Minuten und insgesamt 80 Seiten.

So, nach der Teambesprechung am Morgen ging's gleich zum Wocheneinkauf und danach wurde ausgiebig gefrühstückt. Nachdem ich dann noch die Wäsche angemacht hatte, hatte ich endlich Zeit zu lesen. Eigentlich wollte ich bei dem Buch auch wirklich länger durchhalten, aber mehr ging am Stück erst mal nicht - denn Alexa ist natürlich wunderschön und ein Liebesdreieck ist vorprogrammiert. Doch geht es mir wahnsinnig auf den Keks und viele wichtige Dinge werden einfach NICHT erzählt sondern verschwiegen. Mich macht das irgendwann aggressiv, deswegen habe ich dann erst mal aufgehört.
Nach einer geplanten Spielpause mit Diablo III und der Vollendung meiner weiteren hausarbeitlichen Aufgaben geht's dann wohl weiter mit "Verstoßene des Lichts"




Update #2

16.37 Uhr


Ich las 46 Minuten und insgesamt 78 Seiten. 

Irgendwie dauerte meine Spielpause mit Diablo III viel länger an als geplant... und dann noch Wäsche aufhängen und die Küche mal wieder auf Vordermann bringen. Aber da ich ja nur stressfrei lesen wollte und meine Aufgaben dennoch nicht vernachlässigen darf, war das eben heute nicht anders möglich.
Dann habe ich auch wieder Lesen können, es aber erneut am Stück nicht sehr lang ausgehalten - keine Frage, das Buch kann zum Glück wieder besser punkten als sein Vorgänger; aber ich musste dann doch noch mal unterbrechen und hebe mir den Rest noch etwas auf. 
Nun hat mich meine Kollegin spontan zum Burger essen eingeladen - ich denke, da wird heute von mir nicht mehr viel kommen lesetechnisch! Wir werden sehen :) Und falls ja weiß ich auch noch nicht, zu welchem Werk ich greife.



Update #3

14. Oktober 2017
13.57 Uhr 


Ich las 1 Stunde & 31 Minuten und insgesamt 127 Seiten.

Wie man sehen konnte, ging es gestern dann doch viel länger als zunächst vermutet - es war aber auch ein lustiger und leckerer Abend mit viele Cocktails. Gegen 2 Uhr waren wir zu Hause, ich bin totmüde ins Bett gefallen und habe dementsprechend fast den gesamten Vormittag verschlafen. Nach einem ausgiebigen Brunch und dem zweiten Teil der häuslichen Pflichten konnte ich dann endlich weiterlesen und habe ein ganzes Stück geschafft.
Allerdings kann mich dieser Abschlussband nicht richtig catchen; alles ist verworren und verwirrend, der Schreibstil irgendwie anstrengend für mich, obwohl mich beide Vorgänger sehr begeistern konnten. Ein bisschen fühle ich mich auch gelangweilt... na mal sehen, was das noch werden wird.
Nach einer diesmal wirklich kürzeren Spielpause will ich unbedingt noch etwas lesen, bevor meine Familie bei diesem herrlichen Wetter spontan zum Braten eingeladen hat. Ich melde mich später wieder!




Update #4

21.12 Uhr


Ich las 1 Stunde & 20 Minuten und insgesamt 115 Seiten.

Nachdem wir doch recht früh zum Braten aufgebrochen sind, waren wir auch früh wieder zu Hause - sobald die Sonen weg ist, ist es sehr kalt geworden! Aber ich habe dann gleich wieder zum Buch gegriffen und das erste Werk nun auch beendet. "Verstoßene des Lichts" hat mir wieder extrem gut gefallen; vieles, was ich beim Vorgänger bemängelt habe, wurde nun endlich wieder viel besser gemacht! Und ja, so leicht habe ich mich in Rune verliebt. Hups. 
Ich denke, ich werde meinen Abend jetzt noch entspannt ausklingen lassen und mir überlegen, was nach diesem Buch angefangen wird. Das macht doch immer am allermeisten Spaß!
Wir lesen uns dann irgendwann morgen; eine genaue Prognose kann ich nicht geben. Aber ich werde wohl versuchen "Schwert & Rose" endlich zu beenden.




Update #5

15. Oktober 2017
13.07 Uhr


Ich las 1 Stunde & 20 Minuten und insgesamt 137 Seiten.

Nachdem ich am Morgen den Blog ein wenig auf Vordermann gebracht habe, konnte ich dann doch beginnen mit Lesen, welches nur vom Mittag essen unterbrochen wurde. Ich bin froh, dass ich dieses Buch endlich hinter mir habe, denn es hat mich schier wahnsinnig gemacht. Ging es noch gut los, so wurde die Dreiecksbeziehung immer schlimmer und das Wesentliche total aus den Augen verloren. Ich wollte das Buch wirklich lieben, aber es ging irgendwann einfach nicht mehr. Leider...
Jetzt werde ich erst mal ausgiebig pausieren; ich möchte heute noch Bananenküchlein backen, meinen SuB ein wenig ausmisten und das schöne Wetter einen Moment lang genießen. Eventuell melde ich mich heute noch mal, das wird sich noch zeigen!




 Update #6

19.22 Uhr


 
Nachdem ich nun den halben Nachmittag meinen SuB aussortiert habe, meine Listen up-to-date gebracht habe und endlos viel am Blog gewerkelt hatte, habe ich dann doch erst mal gebacken und meine neue Arbeitswoche vorbereitet. Jetzt steht mir nicht mehr der Sinn nach einem Buch und damit möchte ich nun meinen persönlichen Marathon auch beenden - denn ich denke nicht, dass ich heute noch mal zum Buch greifen werde.



Fazit

 
Für mich war dieses Lesewochenende so semi-erfolgreich. Klar, ich habe zu meinen letzten kompletten Lesewochenenden richtig rein gehauen! Aber zum jetzigen Zeitpunkt ist das, was ich bewusst geschafft habe, sehr viel Wert. In den ganzen letzten Wochen seit meinem Sommerurlaub habe ich mir noch nicht wieder diese Zeit nehmen können - und das hat sich gut angefühlt. Zwei Bücher habe ich ja auch geschafft, nur die gewünschte Seitenzahl habe ich nicht ganz erreicht. Aber was soll's, denn ich hatte Spaß!
Für das nächste Mal nehme ich mir wieder vor, meine Ziele zu erreichen und genügend Power zu haben, dass ganze noch etwas besser durchzuhalten. Dennoch hat es sehr viel Spaß gemacht!

Der nächste Lesemarathon ist voraussichtlich für das Wochenende vom 24.-26. November 2017 geplant.
 
 
Read More
Copyright by Lisa Ullrich 2011-2017. Powered by Blogger.

© little bookland, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena